Startseite / Krankheiten und Behandlung / Erkrankungen der Bauchspeicheldrüsen / Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

02.02.2016:

Erfahrungsbericht zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Link zum Fachartikel Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Hallo Liebes Team,

Ich hatte schonmal geschrieben am 21.12.2015, bin 26 jahre alt ,Männlich, 178 groß und wiegen mittlerweile 77kg (vorher 80kg zwischenzeitig auch 75kg)... Meine beschwerden wahren Fettiger heller schwimmenden Stuhlgang und leichtes stechen im Bauch (linker oberbauch und mittig bzw. an den flanken auch) und Rücken häufig auch nach dem essen + Bauchrumoren ...Als die Beschwerden begannen wurde anfangs die Elastease überprüft lag bei 500, in der zwischenzeit habe ich noch weitere untersuchungen durchführen lassen u.a wurde die Schildrüse überprüft unauffällig, Blutwerte + Lipase 2x,Helicobacter bluttest unauffällig Stuhl auf keime untersucht undauffälig, auch unauffällig ,Test auf Sprue und Lacktose unauffällig, 2x Ultraschall von zwei verschiedenen Internisten unauffällig, MRT des kompletten Abdomen + MRCP (Kontrastmittel) unauffällig eine Woche später nochmal Fette im Stuhl überprüfen lassen fette wurden nachgewisen aber noch im Rahmen und Pankreas Elastease lag bei 333 also auch keine Unterfunktion nehme ab und an Kreon hab das Gefühl die Beschwerden bessern sich damit etwas hatte etwas abgenommen mittlerweile aber auch wieder leicht zugenommen...Das sind doch eigtl anhand der beschwerden Symptome der Bauchspeicheldrüse verstehe nicht warum die ganzen Untersuchungen ohne befund sind...

Zu meinen fragen:
Was könnte das sein ? Chronische milde Pankreatitis ohne schübe?

Und hätte man ein Pankreaskarzinom im MRCP nach 4 Monatigen beschwerden gesehen ? Laut Radiologen und Internist sind keine auffälligkeiten am pankreas zu sehen keine Raumforderung oder Blockaden kein Pankreas Divisum ...Ich muss dazu sagen das ich mir am meisten sorgen um diese Bauchspeicheldrüsenkrebs Geschichte mache ...In der Familie hat es keiner ...Vilt mache ich mir auch zu viele sorgen deswegen das konnte ich schon immer gut...aber Laut mehreren Ärzten alles in Ordnung

Würde mich über evtl Infos sehr freuen mache mir seid knapp 5 monaten sorgen ,und lebensqualität deswegen gleich null

Liebe Grüße

Lieber Leser,

nach all Ihren Untersuchungen kann man sowohl ein Pankreaskrazinom als auch eine Pankreasinsuffizienz ausschließen. Wir halten es durchaus für möglich, dass Sie sich in eine Krankheit hinein manövrieren. Alternativ ist es möglich, dass Sie einfach zu fett gegessen haben und dadurch zu viel Fett ausschieden oder/und dass Sie unter einem Reizdarm leiden. Man fragt sich natürlich, weshalb ein junger Mann sich derart Sorgen um seine Gesundheit macht. Es wäre sicher gut, Sie würden offen mit Ihrem Hausarzt darüber sprechen. Sie sollten sich von einem Psychologen helfen lassen, damit Sie wieder ein glücklicher Mensch werden können. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Team

Vorheriger Erfahrungsbericht zu Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz.

Nächster Erfahrungsbericht zu Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: