Startseite / Krankheiten und Behandlung / Erkrankungen der Bauchspeicheldrüsen / Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

26.07.2015:

Erfahrungsbericht zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Link zum Fachartikel Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Liebes Team, ich verzweifel langsam und weiß nicht mehr weiter. Schon immer habe ich einen sehr empfindlichen Magen Darm Trakt mit bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Krämpfen, übelkeit usw. Ich weiß, dass zum Teil eine psychische Komponente mitspielt. Die letzte Zeit allerdings werden meine Beschween noch vielfältiger bzw. IRGENDWIE anders. Ich habe jeden Tag mehrmals starken Druck im Oberbauch, es ist dann in dem Bereich auch eine Verhärtung tastbar, meine rechte Oberbauchseite ist oft GESCHWOLLEN. Aufstoßen, Übelkeit gehören auch zur Tagesordnung. Esse ich Vollkornprodukte habe ich nachts Durchfall. Seit ca. 1 Woche kann ich nachts nicht mehr durchschlafen weil mein linker Darmabschnitt? Sehr stark rumort zum Teil bis in den Rücken. Oft habe ich danach Durchfall....oder aber so massiven Stuhlabgang mit ziemlich starken Blähungen. Der Stuhl sieht so ausgefranst aus....ich hatte im Abstand von ca. 3-4 Wochen mehrmals Grünen Stuhlgang obwohl ich nichts grünes gegessen habe, was die Farbe erklären könnte. Ich habe schon immer voluminöse Stuhlgänge, mehrmals täglich aber regelmäßig mind. einmal pro Tag. Alles, was ich esse, kommt so wieder raus. Ich bin schon immer Untergewichtig. Körpergröße 1,78 cm, Gewicht schwankend zwischen 50-55 Kilogramm. Ich versuche Alles, um zuzunehmen aber es gelingt mir nicht. Ich bin sehr oft erschöpft, müde und kraftlos. Ich habe diverse Ärzteodysseen hinter mir. Ohne Ergebnisse. eine Gastroskopie ergab nur ein paar rote Stellen, die nicht zu erklären waren. Darmspiegelung war ob. Elastase im Blut auch ob. Ich traue mich nicht mehr zum Arzt zu gehen, da ich die Antworten bereits kenne. Aber kann das wirklich alles psychisch bedingt sein? Mein Bruder hat Mukoviszidose und mein Opa hatte ein Pankreskarzinom. Meine Mutter hat Morbus Chron, mein Vater mehrere Pankeaditiden und Leberbeschwerden. Ich bin eine ex. Krankenschwester und geimpft. Ich habe als Selbstversuch einmal Kreon genommen. Ich hatte KEINEN voluminösen Stuhlgang am nächsten Tag allerdings das Gefühl, als ob ich total satt wäre und gleich platzen würde. Ich habe nun Sorge vor der kommenden Nacht. Dieses Rumoren bis in den linken Rücken ist furchtbar unangenehm. Ich nehmen selten Omeprazol gegen das aufstoßen und Magenbrennen. Seit ca. Einem Jahr habe ich ab und zu heftigste ziehende Unterleibschmerzen, die weggehen, wenn ich mehrmals Verdauung hatte. Ich nehme als Dauermedikation nur die pille. Ich bin mir bewusst, dass Sie hier keine Diagnose stellen können aber ich bitte Sie höflichste und hilfesuchend nach einem Rat, was ich machen kann. Soll ich einfach nochmal Pankreasenzyme selbstständig nehmen? Ich danke Ihnen herzlichst für Ihre Mühe und hoffe sehr auf eine Antwort. Mit freundlichen Grüßen, Schweden

Liebe Leserin,

hat man auch schon Intoleranzen(Laktose, Fruktose) ausgeschlossen? Auch würden wir nochmals die Bestimmung der Pankreaselastase im Stuhl empfehlen. Wenn bei all dem nichts gefunden wird und Ihre Blutwerte komplett in Ordnung sind, sollten Sie noch Nahrungsmittelallergien ausschließen lassen. Ist auch das in Ordnung, würden wir nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einen Versuch mit Mebeverin 3 x tgl. empfehlen unter der Annahme eines Reizdarms. Ob man dann bei Besserung dies Medikation weiter nimmt oder auf eine pflanzliche Alternative übergeht, kann man später entscheiden. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Team

Vorheriger Erfahrungsbericht zu Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz.

Nächster Erfahrungsbericht zu Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: