Startseite / Krankheiten und Behandlung / Erkrankungen der Bauchspeicheldrüsen / Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

23.06.2011:

Erfahrungsbericht zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Link zum Fachartikel Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Hallo, vor ein paar Jahren hat ein Facharzt bei mir (weiblich, jetzt 40) durch eine MRCP Aufnahme eine inklompl. Pankreas Divisum festgestellt. Scheinbar eine genetischer Defekt im Gang. Sie ist schlagenförmig lang und an manchen Stellen zu eng. Früher hatte man meine Beschwerden immer als psych. Stress oder als Reizdarm abgestempelt. Aber auch mit dieser Diagnose bin ich nicht glücklich. Da ich auch noch eine ungeklärte Eisenmangel habe. Alle Untersuchungen wurden gemacht (GAstro, Videokapsel, Darmsp.MRT, CT, Gyno.) bis her konnte man keine Blutungsquelle finden) Dennoch war mein Hämaculttest immer positiv gewesen. Ausser KREON und Schmerztropfen Novalgin habe ich bisher nichts bekommen. Dafür habe ich pausenlos Blähungen und Darmrumoren. Hinzu habe ich auch Gürtelförmigen Bauch und Rückenschmerzen (nicht immer!!!!), mittlerweile kann ich mein Darmrumoren auch auf der linken Ruckenseite spüren und habe auch oft Blasenschmerzen, nicht weil ich Blasenentzündung habe oder so (das konnte immer alles ausgeschlossen werden), eher vermute ich das der Darm unter die Blase, durch das ständige Reibung und Druck meine Blase reizt, doch das wollte mir kein Arzt glauben. Nun sitze ich hier und mein ganzer Bauchbereich inklusive Unterleib machen big Party. Ach ja, beim Frauenarzt wurde auch alles abgeklärt. Daran kann es auch nicht kommen (also vom Unterleib). Auch habe ich oft am Rücken Versteifungsschmerzen, sobald ich aus dem Bett komme, merke ich wie der ganze Bauch anfängt Musik zu machen. Mittlerweile ist mein Stuhl auch immer mehr weicher, als fest. Dass macht mir sehr wohl Angst. Irgendwie habe ich das Gefühl, das diese Krankheit sich verändert und immer mehr zum negativen ausartet. So, als sei das kein Gendefekt. Oder, ist das die Folge von diesem Gendefekt in der BSD? Was kann ich tuen? Nun habe ich seit ein paar Monaten noch ein weiteres Beschwerdebild bekommen, ich spüre täglich ein Kloß im Hals, auf der rechten Seite, hinter der Kehle. Ich muss nicht husten, es tut auch nicht weh. Habe ich nun was mit der Speiseröhre? Da ich immer merkem wie das Getränk oder Essen schnell in den Magen wandert. Seufz. Der HNO konnte da nichts sehen, tiefer runter konnte er auch gar nicht mit seinem Mircostab gehen. Ich könnte echt heulen. Ich habe so viele verschiedene Beschwerden. Die Ärzte haben mich schnell in eine Schublade gesteckt, dann geht die Suche nach einem neuen Arzt wieder von vorne los. Und ich bin psych. immer mehr labil.

Liebe Besucherin unseres Gesundheitsportals,

Sie sollten zunächst klären lassen, ob eventuell eine Nahrungsmittelunverträglichkeit vorliegt. Daran muss man bei Ihren Beschwerden denken. Wenn Sie wirklich keine Medikamente außer den genannten einnehmen, wäre dann noch eine Proktoskopie sinnvoll, um zu sehen, ob Sie eventuell Hämorrhoiden oder eine kleine Fissur o.ä. haben. Das wird nicht immer bei der Coloskopie erkannt. Eisenmangel bei Frauen ist häufig auf den Eisenverlust während der Menstruation zurückzuführen, manchmal auch auf eine Fleisch- und Wurstarme Ernährung. Gute Besserung wünscht

Ihr Biowellmed Team

Vorheriger Erfahrungsbericht zu Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz.

Nächster Erfahrungsbericht zu Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: