Startseite / Krankheiten und Behandlung / Erkrankungen der Bauchspeicheldrüsen / Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

26.03.2011:

Erfahrungsbericht zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Link zum Fachartikel Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Ich habe folgendes Problem. Anfang März 2010 (Freitag) ass is genüsslich einen Kebab (hatte hier über 1.5 Jahre lang gegessen). Ca. 2-3 Stunden nach Verzehr bekam ich enormes Herzrasen, mir wurde schwindlig und ich musste mich übergeben. Das ging soweit, dass ich als Arzt-'Hasser' den Krankenwagen gerufen habe. Die haben EKG gemach, Blutdruck und Blutzucker gemessen:

Puls (Sinustachakardy)
Blutdruck leicht erhöht
Blutzucker etwas im Keller (48)

Sie liessen mich dann nach Hause gehen mit der aufforderung am Montag direkt zum Hausarzt zu gehen. Ich bin also nach Hause und ins Bett. Samstag morgen stand ich auf und kippte direkt wieder um - gleich ging es weiter mit den Symptomen nur noch heftiger -.-

Also ab ins Krankenhaus:

Puls 187
Blutdruck 165/124
Blutzucker optimal -.-
Sauerstoffgehalt 99%

Bluwerte waren alle ok, ausser Leberwete die leicht angestiegen sind.

Das Spiel ging dann weiter. Die meinten ich hätte was gegessen was verdorben gewesen wäre -.-
Liesen mich dann nach Hause. Sonntag das selbe Spiel wieder - aber anderes Krankenhaus -.-

Montags bin ich dann zum Hausarzt - Diagnose: schwere Lebensmittelvergiftung. Ich konnte seit da nichts mehr essen. Das hat sich dann über Wochen gezogen. Soweit, dass ich aus Panik dann zum Kardeologen bin wegen des schnellen Pulses (Bis zu 140 Schläge als Ruhepuls -.-)
Und diese ständige Übelkeit -.-

Ich hab dabei fast 3 Wochen wenig bis gar nichts gegessen und dabei 17.5 Kg abgenommen.

Blutwerte waren:
- Leberwerte GPT erhöht (78)
- CRP 3.5
- Harnsäure 9.9

Urin:
- Eiweiss

Stuhlprobe
- M2-PK 12.74 (anstatt max 4.0)
- Okkultes Blut (negativ)
- sichtbares Blut - positiv - hellrot/rosa / auflagerungen

Auf jeden Fall hab ich nen mehrere EKGs und Herzultraschall machen lassen - Nichts. Ausser etwas erhöhter Puls (den ich auch kaum wieder weg bekomm) -.-

Dann hab ich Blutdruck von 89/65 und dan wieder von 145/95 in Ruheposition.


Getestet wurde folgendes:
- Komplettes Herz (Ultraschall, StressEKG, RuheEKG, Doppler)
- Ultraschall Ober -und Unterbauch
- MRT: BWS, HWS und Kopf
- EEG, AEP, etc.
- Blutuntersuchungen: (alle werte top - ausser kleine differenzen +/- 1-3 Punkte (aber nix wildes)
- Schilddrüse: komplett US und Blut
- Nieren: Blut und US
- Alle Organe mittels Blut und Ultraschall
- Auch alle Schwererkrankungen: Aids, Hepa, Leukemie, etc. wurde getestet
- Alle Tumormaker hat man gemacht (Blut, Stuhl, Urin)

Rein gar ncihts gefunden -.-

Ein Heilpraktiker meinte durch ne Augendiagnose, dass ich mich testen lassen soll auf pfeifferisches Drüsenfieber, was ich auch getan habe - Und Volltreffer. ReInfektion - Akkut!
Nun bin ich seit März krank geschrieben -.-

Diagnosen Ärzte bisher
- Herz/Blutdruck: unsportlichkeit
- Galle (2 kleine Gallensteine)
- BWS und HWS jeweils Bandscheibenvorfälle / HWS beinahe ne I anstelle einer C-Stellung)
- Somatisationsstörung

Symptome die ich aktuell habe
- leichten Schwindel
- enorme Müdigkeit
- Ab und an Herzrasen bis 120 in Ruhe
- Selten aber ab und an Atemprobleme durch die Nase
- Selten noch, leichte Blutauflagerungen im Stuhl
- Blutdruckschwankungen (von zu tief auf zu hoch) - In Ruhe
- Stechen in der Brust (Soll angeblich vom Rücken kommen)
- Enorme Rückenschmerzen
- Ab und an Brechreiz und Herzrasen nach dem essen (Allergietests auch schon hinter mir) -.-

Ich bin absolut ratlos woran das alles liegen kann. Kann das pfeifferische Drüsenfieber solche Symptome auslösen? Der Arzt meint im allgemeinen Nein. Im netz hab ich auf einer seite gelesen, dass es beim chronischen drüsenfieber möglich wäre? Und wieso reagiere ich auf gewisse Saucen so enorm?

Würde mich über viele Antworten freuen. Vielen Dank vorab.

__________________________________

Aktuelle Werte
- HDL 32 (Normalwert 40+)
- IGA 425 (Normalwert 385-)
- IGE 2792 (Normalwert 100-/+)
- Billirubin 0.49 (Normalwert 0.20-)
- Harnsäure 7.2 (Normalwert 6.8+)

Stuhlprobe (15.01.2011)
- M2-PK negativ
- Pilze negativ
- Viren negativ
- Bakterien negativ
- Helikor Bakter negativ
- Verdauungsenzym von der Bauchspeicheldrüse 50 (Normalwert 200+)
- RotaViren negativ
- Okkultes Blut negativ

Allergientest (Prick und Bluttest)
- Schwere Allergien auf Obst, Gemüse, Gewürze, Bäumde, Gräser&Getreide, Sträucher, Tierhaar, etc.

Könnten all diese Symptome auf eine Pankreasinsuffizienz zurück zu führen sein?

Lieber Besucher unseres Gesundheitsportals,

Sie haben fast 20 kg abgenommen - wie soll es einem da gut gehen? Natürlich schwankt da der Blutdruck. Wie sollen wir den Allergietest verstehen? Wurden Allergien nachgewiesen? Leiden Sie jetzt immer noch unter Übelkeit? Hat man schon einen Test auf Pankreaselastase durchgeführt? Weshalb hat man noch keine Magen - und Darmspiegelung gemacht? Weshalb wurde noch kein CT Abdomen angefertigt? Wir können nur ein paar Fragen aufwerfen, denn die Diagnostik und Behandlung müssen in der Hand Ihres Arztes bleiben. Unsere Hinweise können nur als Grundlage zur Diskussion mit Ihrem Arzt dienen. CRP ist normal, das würde nicht für eine akute Infektion sprechen. Dass Sie so heftig auf Mononucleose reagieren, können wir uns nicht vorstellen, zumal die Leberwerte wohl nur leicht erhöht sind. Wir hoffen, dass wir Ihnen etwas weiterhelfen konnten. Gute Besserung wünscht

Ihr Biowellmed Team

Vorheriger Erfahrungsbericht zu Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz.

Nächster Erfahrungsbericht zu Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Bauchspeicheldrüseninsuffizienz = Pankreasinsuffizienz

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: