Startseite / Krankheiten und Behandlung / Sehnenerkrankungen / Achillessehnenentzündung

Achillessehnenentzündung

12.05.2018:

Erfahrungsbericht zum Thema Achillessehnenentzündung

Link zum Fachartikel Achillessehnenentzündung

Achilles-Sehnen-Riss, mit Schmerzen,

…. empfinde ich als eine sehr schwere Verletzung.
Der erste Riss passierte am 1. Weihnachtszeit, es wurde konventionell behandelt-
Aussage Physio: ich traue mich nicht, da stimmt was nicht
Zweite Meinung Facharzt mit bildmässiger Untersuchung: ich sehe 2cm nicht- ich kann keine Aussage machen.
In der Zwischenzeit holte ich 3x beim behandelnden Arzt seine Meinung ein. Immer die Aussage: es ist alles in Ordnung. 14 Tage später war die Sehne gerissen. Ich habe mich an die Anweisung des behandelten Arztes absolut gehalten.

Am 26.04.2018 dieser erneuter, 2.Riss, am nächsten Tag OP.
Habe Schmerzen, gut. Verdickung und Wasser in den Beinen. Das geht aus Erfahrung durch Bewegung weg.
Trage seit 6.01. 2018 Tag und Nacht eine Orthese, war zwischenzeitlich im Rollstuhl. Treppenlaufen, Wohnungspflege geht nicht, Einkaufen ebenso wenig.
Seit dem 01.05. 2018 versuche ich mich viel bewegen, zu laufen, wann immer es geht-
auch nach Anweisung vom Doc.

Ich habe Angst, dass die Sehne wieder reisst, denn der Arzt macht keine bildmässige Untersuchung,
so werde ich mir eine 2. Meinung einholen.
Das Vertrauen zu diesem Arzt ist angeknackst, denn die einhellige Aussage von zuv. Fachleute ist die:
„das gehört operiert, die konventionell Heilung ist nicht stabil genug“.
Hoffentlich ist die Sehne jetzt stabil.

Fünf Monate nach der Verletzung und immer noch in der Orthese. 5 Monate in der Wohnung- da wird die schönste Wohnung zu einer Art Gefängnis. Am Schlimmsten war die Abhängigkeit „kannst du bitte mal“ , „der Abfall müßte runter …“ …und das ewige künstl. Licht.

Es reicht !!!

Ich muss mich weiter auf viel Geduld einstellen, auf viel zunehmen-steigernde „sportliche“ Bewegung,
jetzt im Sonnenlicht tut das gut. Muskeln aufbauen, denn die Beine sind nur noch kraftlose Stecken.
Ich schätze, dass das hoffentlich problemlose Laufen Ende Herbst möglich ist.
Autofahren mit Automatik in evtl. Ende Juni??

Allen Leidensgenossen: Es wird. Nicht verzagen. Es ist eine ekelhafte Verletzung.
Es heißt nicht umsonst: „Das ist meine Achillesferse.“

Liebe(r) U.,

das können wir gut mitfühlen. Wir wünschen Ihnen schnelle Genesung und danken herzlich für Ihren Bericht. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Team

Vorheriger Erfahrungsbericht zu Achillessehnenentzündung.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema Achillessehnenentzündung

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Achillessehnenentzündung

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: