Startseite / Fälle aus der Praxis / Lebererkrankungen / Leberzirrhose, primär biliäre

Leberzirrhose, primär biliäre

Fachartikel zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre

Bei einer meiner Patientinnen, die inzwischen 62 Jahre alt ist, wurden erstmals vor 9 Jahren bei einer Routine-Blutuntersuchung erhöhte Leberwerte im Blut festgestellt. Sie hat bis dahin- häufig aus Kummer und Überlastung- gerne etwas zu viel Alkohol getrunken. Bei der Untersuchung stellt man Gallensteine fest. Die Patientin wirkt äußerlich etwas müde und vorgealtert, hat viele erweiterte Äderchen im Gesicht und ist sonst beschwerdefrei. Sie wird gründlich von einem Facharzt für innere Krankheiten untersucht, wobei man eine komplette Leberzirrhose mit Pfortaderhochdruck (portale Hypertension) und Milzvergrößerung(Splenomegalie) feststellt. Man findet außerdem Krampfadern in der Speiseröhre (Ösophagusvarizen) und eine Erniedrigung der Blutplättchen (Thrombopenie) und ein sog. Gave-Syndrom, einen Wassermelonenmagen. Wegen winziger Blutverluste aufgrund des Gave-Syndroms und einem daraus sich ergebenden Eisenmangels wurde die Patientin zunächst mit Eisentabletten und einem Magen schützenden Medikament behandelt. Für die Krampfadern der Speiseröhre erhielt sie einen Betablocker und die Leberzirrhose wurde mit Ursocholsäure in einer Dosierung von 15 mg pro kg Körpergewicht behandelt. Bereits 1/2 Jahr nach Beginn der Behandlung hatten sich sämtliche Blutwerte normalisiert. Die Leberwerte, die zu Beginn der Behandlung bis auf das 30 fache erhöht waren, haben sich ebenfalls normalisiert. Die Patientin fühlt sich wohl. Sie hat durch ihr diszipliniertes Verhalten mit völligem Alkoholverzicht wesentlich zu ihrer Gesundung beigetragen.

Erfahrungsberichte zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 09.04.2019:

    Ich bin weiblich, 38 Jahre.

    Ich leide seit Jahren unter extremer Müdigkeit,Erschöpfung.

    Diese treten schubweise auf, dazu kommen Oberbauchschmerzen, Gelenkschmerzen und Juckreiz, auch schubweise.

    Vor vier Jahren wurden erhöhte Leberwerte festgestellt, vor zwei Jahren hatte ich eine Galenkolik.

    Es wurden keine weiteren Untersuchungen gemacht, Die Leberwerte wurden wieder normal.

    Aktuell ging es mir sehr schlecht, der Leberwert lag bei über 700, hat sich über Wochen aber von selbst wieder normalisiert.

    Der AMA Test war positiv (1:320). Eine Woche später wurde noch einmal Blut abgenommen um den Subtyp zu bestimmen.

    Alle Subtypen sind negativ.

    Es steht jetzt eine Leberbiopsie an.

    Ich habe seit Monaten Blut im Urin, ohne erklärenden Befund.

    Kann das Blut im Urin eine Nebenwirkung sein?

    Und wie aufschlussgebend ist eine Biopsie bzgl. PBC.

    Liebe Leserin,

    meistens kann man die Diagnose PBC anhand der Blutwerte und Ultraschalluntersuchung stellen. Ist dies jedoch nicht eindeutig möglich, weil z. B. eine weitere Erkrankung(overlap) vermutet wird, muss man zur Diagnosesicherung eine Leberbiopsie durchführen. Diese ist normalerweise sehr zuverlässig. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team
  • Erfahrungsbericht vom 13.11.2018:

    Hallo
    habe seit 2010 eine PBC bekomme UDC400mg v.Hexal habe super leberwerte fast im normalbereich 3x tgl ohne nebenwirkungen lg

    Liebe B.,

    das freut uns. Vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Liebe...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 24.06.2018:

    Hallo,
    wegen einer 2017 diagnostizierte PBC nehme ich Ursofalk ein. In Form von Tabletten bekam ich während der Aufdosierumgsphase einen Ikterus begleitend mit Kopfschmerzen im Wechsel mit Schüttelfrost. Nach Absetzen des Medikamentes waren die Symptome nach ca 6 Wochen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 07.03.2018:

    Ihr Lieben,

    im Januar 2018 wurde bei mir eine PBC nach einer Leberbiopsi
    festgestellt. Habe starken Juckreiz, trockene Augen, Oberbauchkrämpfe...
    Meine Werte machen mir Sorge:

    GOT 236
    GPT 228 ...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 17.06.2016:

    Hallo,

    ich wurde AMA negativ, M2 und M4 negativ, aber M9 positiv getestet. Spricht das nun für oder gegen eine PBC? Die Ärzte wissen es wohl selbst nicht... Vielleicht hatte jemand die gleiche Erfahrung gemacht und kann...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 04.12.2015:

    Liebes biowellmed-Team,

    ich bekomme igendwie meine Ergebnisse nicht aus dem Kopf Ich bin 38 Jahre und leide seit Jahren unter Gelenksschmrzen. Nun, bereits vor 5 Jahren fuhr ich wegen starken Gelenkschmerzen in die Notfallaufnahme und es wurde...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 28.07.2015:

    Hallo,

    ich bin 38 Jahre jung und im Jahr 1995 wurde bei mir AIH ( Auto Immun Hepatitis) diagnostiziert. Ich bekam damals Decortin 20mg.

    Im Jahr 2000 wurde bei mir eine Splenektomie (Milzentfernung) durchgeführt....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 25.02.2015:

    Guten Tag,
    ich habe im letzten Jahr durch einen Laborbefund erfahren, dass bei mir AMA M2 positiv getestet wurden.Außerdem habe ich einen ANA IFT 1:1280+ und erhöhten Cholesterinwert.
    Da ich wegen einer anderen Sachen beim Arzt war (Praxis...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 24.01.2015:

    Hallo,
    Ergänzung zum letzten Beitrag!
    Ich habe eine Laktose Intoleranz.. vertrage keinerlei Obst, Gemüse nur Möhren gekocht. kann nichts essen mit Aromen, Zusätzen.. Gewürzmischungen oä. dh. auch keinerlei Wurst, kein Vanille (zB. Pudding ohne Laktose), kein Soja, nicht...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 23.01.2015:

    Seit etwa 10 Jahren suche ich die Ärzte auf. ich wurde dann von einer Psychoklinik in die nächste geschickt. aber keine Therapie half!
    Meine Beschwerden: Verdauungsstörungen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Übelkeit, Unverträglichkeiten, Haut juckt, seit 3 Jahren zunehmend Gelenk- und Muskelschmerzen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 14.04.2014:

    Hallo, bei mir wurde vor drei wochen eine PBC endgültig durch eine Biopsie diagnostiziert. Ich wurde seit vier Jahren auf Rheuma behandelt.werde jetzt mit Ursofalk behandelt. Zur zeit habe ich starke Muskelschmerzen und leide unter Müdigkeit und allgemeine Abgeschlagenheit. Sind...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 25.03.2014:

    Liebes Biowellmed-Team

    Im Oktober 2013 wurde bei mir leider eine PBC diagnostiziert. Ich leide bereits seit 6jahren an starkem Juckreiz, Müdigkeit sowie Gliederschmerzen. Den Juckreiz hat man durch die Einnahme stärker Medikamente nun endlich in den Griff...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 14.10.2013:

    Hallo, 2006 wurde bei mir eine PBS nach einer Leberbiopsie festgestellt, seitdem nehme ich 250 mg Ursofalk und meine Leberwerte waren alle in Ordnung auch die BSG lag bei 18.
    In diesem Jahr änderte sich leider der Verlauf, ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 04.10.2013:

    weiblich, 45 Jahre
    Seit Jahren erhöhte Leberwerte. 1988 Dermatofibrosarkom protuberans rechts lumbal. Vor 3 Wochen Diagnose PBC erhalten.
    Im Blut wurde auch das Epstein-Barr-Virus nachgewiesen.
    Kann es einen Zusammenhang zwischen dem Sarkom, der PBC und dem...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 15.09.2013:

    nach einem jahrzehntelangem aerztemarathon wegen erhoehten leberwerten , bekam ich 2009 zum ersten mal
    udc 400 2x pro tag und seit dieser stunde befinden sich meine leberwerte im normbereich, nur die ap ist und bleibt erhoeht. ich bin...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 29.05.2013:

    Vor einen Jahr ist bei mir die primär biliäre Zirrose festgestellt worden. Seit dem nehme ich UDC250 ,5 Stück am Tag. Die Leberwerte haben sich seit dem an verbessert.Meine Probleme sind das mein Fingergelenke immer mehr weh tun, haubtzächlich bei...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 31.01.2013:

    Ich habe seit drei Jahren eine festgestellte PBC. es wurde eine gewebeprobe genommen. es handelt sich um eine imunerkrankung wurde mir gesagt. meine laborwerte haben sich verbesser, ich nehme seit drei jahren ursofalk, habe aber trotsdem immer eine übelkeit....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 20.01.2013:

    Habe ich PBC?

    Seit Monaten leide ich (w, 51 J.) unter starkem Juckreiz am ganzen Körper, ohne Hautveränderungen außer schneller Rötung bei Berührung und Kratzen. Zusätzlich habe ich immer wieder Gelenkschmerzen vor allem in den Großzehen....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 15.01.2013:

    Bei mir wurde vor ca.4 Jahren PBC festgestellt. Nun habe ich noch Lichen dazubekommen. Mein Zahnarzt hat mir nun für 3 Wochen eine hohe Zugabe von vitamin A verschrieben. Bin nun etwas vernunsichtert. Könnte dies nun meine Leber schaden. ...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 15.10.2012:

    Nach einem vierwöchigen Nepal-Aufenthalt wurden bei mir eher zufällig erhöhte Leberwerte festgestellt. Vor dem Auslandsaufenthalt waren alle Blutwerte völlig i.O.
    Ziemlich rasch wurde der Verdacht auf eine PBC/PSC ausgesprochen. Typische Symptome wie Müdigkeit, Juckreiz, Gelenkbeschwerden etc. habe ich nicht....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 02.08.2012:

    hat jemand einen Behindertenausweis wegen PBC erhalten und wo bekomme ich INFOS danke...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 16.05.2012:

    hallo zusammenš

    Mein Bruder trinkt seit Jahren Alkohol,Alkohol bis er Stockblau ist, grässlich für mich.
    Nun ging er zum Hausarzt und machte eine Blutentnahme nach einige Tagen bekam er einen Bericht und die Leberwerte...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 08.03.2012:

    Hallo ,

    bei mir wurde über 20 jahre eine primäre biliäre Leberzirrhose nicht erkannt . Durch eine Selbsthilfegruppe fand ich den Arzt der mir das Lebe gerettet hat . Ich nehme nun Urso 500 von Falk 2x500ein ....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 25.11.2011:

    Ich bin 57 J., weibl. Vor 2 Jahren wurde eine PBC bei mir diagnostiziert. Ich hatte akut Gelenkschmerzen. Haut-Juckreiz hatte ich - langsam zunehmend - bereits 20 Jahre lang.
    Eine Behandlung mit Urodesoxycolsäure habe ich nicht vertragen (starke Gelenkschmerzen)....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 02.11.2011:

    Hallo,

    bin 53 Jahre und weiblich.

    Vor einigen Monaten war ich wegen diverser Fingergelenkprobleme beim Orthopäden. Dieser veranlasste eine Blutuntersuchung. Dabei wurden Antikörper festgestellt die auf eine primär biliäre Leberzirrhose hindeuten.

    Meine Hausärztin untersuchte daraufhin meine...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 05.04.2011:

    Ich habe eine Frage, bezüglich der Symptome bei einer primären Leberzirrhose.
    Seit Monaten ( genauer über ein Jahr) leide ich immer wieder unter sehr starkem Schmerz am rechten Rippenbogen. Dieser Schmerz kommt plötzlich und dauert meist kurzweilig an. Allerdings kehrt...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 30.03.2011:

    Hallo,
    nehme seid 3 wochen Ursofalk 2x1 Tabl. je 500mg.
    War gestern zum Blutabnehmen weil es mir nicht so gut geht aber mehr im Kopf und heute bekam ich die Befunde, daß die ASAT, AMa werte gestigen sind . Ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 21.03.2011:

    Vielen Dank für Ihre aufbauenden Ratschläge. Ich werde versuchen, daran zu arbeiten. Aber jetzt habe ich ein weiteres Problem. Seid 5 Tagen nehme
    ich Ursofalk 2 x 1 Tabl. Seid 2 Tagen habe ich Juckreiz auf der ganzen Haut.
    Es...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 16.03.2011:

    Hallo, mein Name ist Gabi und habe gestern erfahren, daß ich eine primär
    biläre Zirrhose habe. Ich bin total fertig.
    Seid 9 Jahren habe ichsteigend dchlechte Leberwerte gehabt und mein Hausarzt hat das nicht so für voll genommen. Vor sechs...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 11.03.2011:

    Hallo,
    Ich bin 48 Jahre und leide auch an PBC, seit wann genau weiß ich nicht.
    Nur das ich seit 1992, da war ich 29 J., bei jeder jährichen Untersuchung eine doppelt erhöhte Gamma GT hatte und eine stets erhöhte...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 18.01.2011:

    Hallo ! Habe auch seit ca. 6 Jahren (nach der Geburt meines Sohnes )
    Leberzirrhose, primär biliäre ! Es geht mir damit relativ gut da ich sowieso kein Alkohol trinke und nicht gerne fett esse! Aber die Müdigkeit macht mir...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 25.11.2010:

    Hallo,
    ich bin 35 jahre alt.1996 wurde nach der Geburt meines Kindes PBC
    festgestellt.Ich hatte damals alle Symptome wie Müdigkeit,Appetitlosigkeit,Juckreiz und Oberbauchbeschwerden.
    Mir wurde damals Ursofalk 250mg 3 mal gegeben.Zwischendurch hatte
    ich im Laufe der Jahre immer wieder leicht erhöchte...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 20.04.2009:

    Bei Laboruntesuchungen anläßlich einer anderen Erkrankung (Bandscheibenvorfall) wurde bei mir eher zufällig etwa 1987 die Primär biliäre Zirrhose festgestellt und ein freundlicher Arzt der Charite informierte mich über eine maximale Lebenserwartung von ca. 10 Jahren. Zum Glück aber war...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 18.02.2009:

    Hallo,

    habe 1o Jahre nach den Ursachen für meine diversen Leiden gesucht. Seit 2 Jahren weiß ich das ich PBC habe. Nehme seit dem Ursofalk - seit neustem bekomme ich davon Bauchschmerzen, Übelkeit und Sodbrennen. Habe die morgentliche Tablette...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 01.02.2009:

    Da ich schon seit vielen Jahren an mehreren chronischen Erkrankungen leide,die da sind:1.primäre biliäre zirrhose
    2.Fibromyalgie...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 16.01.2009:

    Durch Einnahme von Epilepsiemedikamenten waren meine Leberwerte immer erhöht, erst als andere Beschwerden ( Müdigkeit, Schmerzen im Oberbauch) dazukamen wurde genauer untersucht, u.a. eine Lebepunktion durchgeführt, mit Diagnose primaer biliaere Zirrhose.
    Alter : 46 Jahre
    Ausgangswerte 2003 : GOT...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 12.06.2008:

    Hallo
    Bei mir(55) wurden seit vielen Jahren erhöhte Leberwerte festgestellt.
    Aber kein Arzt hat nach dem Grund gesucht.
    Als ich vor 3 Jahren den Arzt wechselte , und zurück zu meinem alten Hausarzt ging,
    und Ihm von meinen Leberwerten erzählte...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 02.04.2008:

    Sehr geehrtes Team,
    meine Freundin leidet an der PBZ seit 1994. Bekam erst Ursofalk und nimmt seit 1996 Cholofalk und das mit recht guten Erfolg. Die Werte sind nicht verschlechtert und ihre Lebensqualität bei einigen Einschränkungen deutlich
    verbessert, nun...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 19.03.2008:

    Ich habe öfter starken juckreiz,gelegentlich Fettstühle(seit über einem jahr) Leberwerte sind normal,GT 10 U/L,AP 50 U/L,Cholesterin 150 mg/dl,LdL 130mg/dl,HDL 103mg/dl; Aus angst ich könnte eine prächolestatische PBC haben ,hab ich ein leberimmunprofil machen lassen.AMA 2 war bei 1,00U/mL (referenz0,00-5U/mL)Ich hab...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 15.02.2008:

    Guten Tag,
    meine Blutwerte, speziell die Leberwerte haben sich verschlechtert.
    z.B. Chol=220, GPT=+46, G-GT=+167,THROMB=+365,HB= -12,8
    HS= +8,5 und CRP= +6,3 wobei CRP die letzte Zeit bei 8 war.
    Alle anderen Blutwerte sind im Normbereich.
    (ich habe in den letzen 1,5...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 18.10.2007:

    Hallo,
    ich bin 33 Jahre, und habe seit etwa 4 Jahren öfters Schmerzen im re. Oberbauch die kommen und gehen. Letzte Woche war es dann so schlimm das ich zum Arzt ging. Beim Ultraschall waren laut Aussage vom Dr. alle...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 11.07.2007:

    Grüezi mitenand
    Ich leide seit mehr als 10 Jahren an primär biliärer Zirrhose, inzwischen bin ich 71. Den Juckreiz konnte man nicht beheben; neu ist leichte Diabetes (Typ ?) dazugekommen, was aber beherrschbar ist. Gegen die Zirrhose nehme ich zur...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 18.06.2007:

    Hallo,
    auch bei mir (44J./w) wurde eine primär Billäre Zirrhose festgestellt. Nur... der weg dahin war lang. Es hat Jahre gebraucht, bis mich ein Arzt ernst nahm, und machte die richtigen Blutuntersuchungen. Angefangen hat alles mit Gallenkolliken, die mein Hausarzt...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 02.03.2007:

    Vor 3 Jahren wurde bei mir (jetzt 40 w. ) Diabetes festgestellt
    der mit Medikamenten behandelt wird, unter anderen habe ich Bluthochdruck der durch Medika. gut eingestellt ist.

    Es wurde damals auch per CT und Ultraschall (wegen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 27.01.2007:

    Guten Tag,
    ich bin 43 Jahre alt und bei mir wurde vor 2 Jahren erhöhte Leberwerte festgestellt. Ich gehe nun in regelmäßigen Abständen zur Kontrolle. 2 x wurde bereits per Ultraschall festgestellt, dass die Leber normal aussieht.
    Ich habe manchmal...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
  • Erfahrungsbericht vom 14.12.2006:

    Seit Jahren wurden bei mir höhere Leberwerte festgestellt. Keiner Arzt
    hat mir eine Bemerkung gemacht wohin das führen kann. 2004 verlangte ich ein Oberbauch-Ultraschall, als Resultat wurde kommentiert als 'eine alte Sache'....... bzw. ein Fettleber. Ich hatte schon Uebergewicht, leider...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Leberzirrhose, primär biliäre

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: