Startseite / Krankheiten und Behandlung / Knochen- und Gelenkserkrankungen / Wirbelgleiten = Spondylolisthesis

Wirbelgleiten = Spondylolisthesis

Fachartikel zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis

Wirbelgleiten = Spondylolisthesis

Bei einem doppelseitigem Spalt im Wirbelbogen kann es zu einem Gleiten des Wirbelkörpers über den darunter liegenden hinweg nach vorne kommen. Meist gleitet der Wirbel maximal 1cm. Am häufigsten betroffen ist der vierte oder fünfte Lendenwirbelkörper. Ausgelöst wird der Gleitvorgang häufig durch Krafteinwirkung (z. B. bei bestimmten Sportarten). Die Folgen können Rückenschmerzen sein. Wenn Rückenmarksnervenwurzeln durch den Gleitvorgang zusammengedrückt werden entstehen Ischias- Nervenschmerzen bis hin zu Nervenausfallsstörungen.

Behandlung

Die Behandlung besteht in Krankengymnastik und schmerzlindernden Maßnahmen. Manchmal ist eine Fixierung der betroffenen Wirbelanteile durch eine Bandage erforderlich. Wenn durch solche Maßnahmen die Beschwerden nicht beherrscht werden können, ist eine Operation mit einer Befreiung, z. B. durch Entfernung störender Knochenteile (Laminektomie) notwendig, selten eine Fixierung der Wirbelkörper.
Aufgrund von Bandscheibenrückgang kann es zu einem Gleiten nach hinten kommen, was ähnliche Beschwerden hervorrufen kann. Hier liegt jedoch ein völlig anderes Krankheitsbild zugrunde.Bandscheibenerkrankungen

Erfahrungsberichte zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 13.04.2019:

    Hallo,

    ich bin m, 39, durchaus sportlich und kein Übergewicht. Im Alter von ca. 18 Jahren war ich beim Ortophäden, weil ich bei längerem Stehen immer Rückenschmerzen hatte. Er diagnostizierte per Röntgenbild ein Wirbelgleiten L5/S1. Daraufhin machte ich Physiotherapie, was mir aber teilweise neue Schmerzen brachte. Letztlich beachtete ich die Sache nicht weiter und gewöhnte mir an, nicht lange herumzustehen bzw. mied Dinge wie Musemsbesuche.

    Vor ca. 3,5 Jahren bekam ich dann plötzlich ziehende Schmerzen im linken Bein bem Gehen/Stehen. Ich dachte erst, das geht nach ein paar Tagen von selbst wieder weg, aber es wurde eher schlimmer. Teilweise tat auch das rechte Bein weh. Wenn ich mich hinsetzte, war alles gut, ansonsten tat jeder Schritt weh. Ich ging zum Orthopäden und erzählte auch vom Wirbelgleiten. Er veranlasste eine MRT mit dem bekannten Ergebnis plus Spinalkanalstenose (L5/S1). Daraufhin machte ich wieder Physoptherapie, was aber wenig brachte. Er verordnetet Arcoxia (Schmerzmittel), das sehr gut half. Sobald ich es aber absetzte, waren die Schmerzen wieder da. Dann verordnete er eine PRT, das brachte mir einen ganzen Monat Schmerzfreiheit, anschließend gleiche Beschwerden. Inzwischen hatten diese allerdings dahingehend zugenommen, dass ich auch im Sitzen Schmerzen im linken Bein hatte.

    Ich war noch bei zwei Osteopathen, brache gar nichts. Npch weitere drei PRT, mal mehr mal weniger hilfreich, aber nie von Dauer. Seither war nahm ich Schmerzmittel, damit kam ich einigermaßen zurecht. Die Schmerzen waren auch nicht extrem, aber eben andauernd, in der Summe echt nervend. Kribbeln, Taubheit oder Lähmungen hatte ich aber keine.

    Ich ließ mich von mehreren Neurochirurgen beraten, einen kenne ich auch persönlich. Da gab es verschiedene Meinungen, im Tenor hieß es aber, dass das früher oder später operiert werden müsste, da mir sonst nicht zu helfen sei.

    Ich ließ mich mit reichlich Nervosität aber nach reichlicher Überlegung vor drei Monaten operieren, Spondylodese mit Laminektomie und Einbringung von zwei Cages. Die OP verließ gut, war aber aufgrund meiner Hyperlordose erschwert. LAut OP-Bericht waren die Nerven an den Austrittsstellen (Foramen) deutlich eingeengt. Ich fand die ersten Wochen danach schon recht heftig, aber inzwischen geht es mir gut, mit dem Kontrollröntgenbild vor ein paar Tagen war der Operateur sehr zufrieden, auch die Narbe ist sehr gut verheilt (offene OP).

    Jetzt zu meinem Problem: Beim Gehen habe ich keine Schmerzen mehr, das ist wirklich toll. Aber beim Sitzen habe ich nach wie vor die gleichen Schmerzen, auch weiter linksbetont. Ich mache seit der OP wieder viel Physiotherapie und die Physiotherapeutin hat Muskelverhärtungen im Bereich Gluteus Maximus ausgemacht und viele schmerzhafte Triggerpunktmassagen später würde ich sagen, die Schmerzen sind etwas weniger geworden, sind aber immer noch da - und stören sehr. Der Neurochirurg meint, das kommt vielleicht vom Kreiz-Darmbeingelenk, da sollen die bei der Physio sich drum kümmern, die meinten aber, das sei Quatsch, da sei alles gut bei mir.

    Ich frage mich, welche Ursachen die Schmerzen denn noch haben können? Oder muss ich einmach noch länger warten, bis die weggehen?

    Vielen Dank

    Lieber T.,

    das kann verschiedene Ursachen haben. Vielleicht ist das Operationsgebiet noch geschwollen und ein Nerv gereizt, vielleicht sind noch Muskelverspannungen da durch den langjährigen Schmerz, die den Nerv in die Zange nehmen oder das Schmerzgedächtnis ist noch aktiv. Wir würden sanfte Bewegung und Muskelentspannungsmaßnahmen empfehlen. Wenn es nicht ausreichend besser wird, käme eine Kryotherapie infrage, bei der ein versierter Neurochirurg den entsprechenden Nerv vereist, damit sich dieser wieder erholen kann. Gute Besserung

    Ihr Biowellmed Team
  • Erfahrungsbericht vom 20.11.2018:

    Hallo nochmal!

    Habe eben schon berichtet. Aber noch vergessen:
    Bin 67 Jahre und mache seit meinem 30. Lebensjahr aktiv Sport . Bis 50 Jahren Wettkampf bis 25 km. Danach Reiten , Yoga ,Step airobic, und Rückenmark....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 20.11.2018:

    Hallo !
    Habe nach 3monatigen Gesäß und Beinschmezen - wohlgemerkt:nie und auch bis dato null Rückenschmerzen- nach dem MRT Befund eine Zyste im Wirbelkanal und Wirbelgleiten Grad 1. LW 4/5 .Die zyste musste natürlich entfernt werden /Dekrompression. Man wollte...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 11.08.2018:

    Hallo!
    Ich brauche Hilfe.
    Ich bin 25 Jahre alt (weiblich, 167 cm groß, 55 Kilo) und habe eine Skoliose (oben 30 Grad ~ unten 28 Grad), weswegen ich auch schon vor 2 Jahren (2016) eine Rehabilitation in...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 12.07.2018:

    Hallo,
    Ich bin 17 Jahre alt und habe vor 5 Jahren erfahren, dass ich Wirbelgleiten habe.
    Ich bin leidenschaftliche Turnerin, was das Ganze noch ein bisschen verkompliziert. Ich stecke so ein bisschen in der Situation wie...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 24.05.2018:

    Liebe Leute,
    endlich finde ich mal Zeit für diese Nachricht. Ich hatte auch ein Wirbelgleiten und habe eine Leidenszeit von 5 Jahren schlimmmen Schmerzen hinter mir. Ich habe unter stärksten Schmerzen alles versucht: alle Arten von Spritzen, x...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 16.02.2018:

    Seit 4 Jahren Beschwerden, beim laufen und Schmerzen im liegen Arzt aufgesucht, das ist eine Schleimbeutelentzündung, Maßnahme Spritzen. Januar 16 endlich ein MRT veranlasst Ergebnis Spondylolisthesis L5/S1.
    Physikalische Behandlung erfolgte... ohne Besserung.
    Ich hatte von Anfang an Problem...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 29.01.2018:

    Hallo, ich bin 16 Jahre alt und bei mir wurde das Wirbel gleiten festgestellt was für mich schockierend ist.
    Mir wurde Krankengymnastik verschrieben, ich bin dabei und gehe jede Woche zur Krankengymnastik. Ich soll Bauch- und Rückenmuskulatur...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 12.12.2016:

    Hallo,
    Mir wurde vor Kurzem mitgeteilt, dass ein Wirbel der Brustwirbelsäule nach rechts, der darunter befindliche nach links rotiert sei. Zudem sei dieses Ereignis auch in der LWS zu beobachten. Wir wurde ansonsten überhaupt nichts dazu gesagt und ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 07.06.2016:

    Bei meinem 13 jährigen Sohn ist heute Spondylolisthesis diagnostiziert worden. L5 ist sehr weit weg geglitten, so dass schnell eine OP erfolgen muss. Seit Wochen läuft er komisch. Jetzt weiß ich, dass er einfach nur Schonhaltung einnimmt - im Sitzen,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 26.09.2015:

    Hallo, ich bin 27 Jahre und Krankenschwester von Beruf.
    Die Diagnose Wirbelgleiten bekam ich vor zwei Jahren.
    Ich habe das erste mal richtig starke Schmerzen im Kindesalter gehabt, damals wurde ich von niemandem ernst genommen. ...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 25.08.2015:

    Arbeite im Baumarkt und muss schwere Kartons tragen
    nach der Arbeit rueckenschmerzen auf den weg nach Hause
    Habe ich in der Bahn solche schmerzen gehabt
    Das ich fast nicht aus dem Sitz aufstehen konnte
    War beim...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 08.08.2015:

    Hallo, ich bin 26 und Krankenschwester, die Diagnose Wirbelgleiten bekam ich vor zwei Jahren.... Rückenschmerzen habe ich schon seit über 10Jahren, vorallem nach der Ausbildung war es eine Katastrophe. Ich bin von Arzt zu Arzt gegangen, aber keiner...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 15.06.2015:

    Hallo,
    Mein Freund hat sichmit 18 an derwirbelsäule operieren lassen da under erblichen wirbelgleiten gelitten hat und leidet. Er hat unerträgliche Schmerzen trotz der op . Er ist jetzt 29 und und ist selbständig als autoaufbereiter . Er ist...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 23.05.2015:

    hallo zusammen,
    ich wollte mal über meine positive op berichten ( wirbelgleiten grad 4: versteifung L4-S1 mit Cage und freilegung des Nevenkanals).
    nach dem die uni 6 mal die op verschoben hatte ( insgesamt über 8 Wochen)...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 15.04.2015:

    Hallo,
    Bei mir wurde vor ca. 2 Monaten Spondylolisthesis L5/S1 festgestellt. Ich habe allerdings schon seit über 2,5 Jahren dauernd Rückenschmerzen. Ich habe schon vor der Diagnose viel gegen die Schmerzen ausprobiert(Physiotherapie, Massage, Akupunktur...) es hat aber auf Dauer...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 27.05.2014:

    Hallo mein Name ist Sabrina
    ich bin 14 Jahre alt und wurde am 30.01 in der Vitos Klinik in Kassel operiert.
    Ich habe kurz vor meiner Operation schon mal hier einen Beitrag verfasst.
    Ich bin sehr froh...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 30.03.2014:

    Hallo !

    Bei mir ist vor 4 Wochen , Spondyllolisthesis (2.Grad) erblich bedingt festgestellt worden!

    War bisher schmerzfrei , muss dazu sagen dass ich sehr sportlich bin !
    Trainierte mehrmals die Woche Kampfsport,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 24.03.2014:

    Hallo,
    ich habe da mal eine Frage. Ich bin 15 Jahre alt und habe Spondylolyse(vererblich). Dies wurde ziemlich 'spät' fest gestellt,da ich zuvor schon ca.2 Jahre an Rückenschmerzen geleidet habe. Der Arzt meinte,dass es selten ist in meinem Alter...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 24.01.2014:

    Hallo
    ich bin S. und bin 14 Jahre.Ich habe schon seid längerem Rückenschmerzen weil ich ein Wirbelgleiten bei dem L5 habe. Seid ungefähr 5 Wochen sind die Schmerzen sehr stark geworden. Ich kann Nachts nicht mehr schlafen ,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 18.05.2013:

    Bei mir wurde vor einem halben Jahr Wirbelgleiten festgestellt.
    Im Moment kann nicht gespritzt werden weil ich Blutverdünnern
    nehme(Xarelto) bis August 2013
    Gibt es ein schmerzmittel zu überbrückung bis dahin.
    Tilidin und Tramal kann ich nicht...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 02.04.2013:

    Hallo, meine Frage richtet sich an den Verfasser von: 'Erfahrungsbericht vom 02.11.2012:
    Positiver Erfahrungsbericht nach Versteifungs-OP eines Wirbelgleiten'

    Danke für deinen Bericht. Ich, 43 Jahre alt, stehe auch vor der Frage mich operieren zu lassen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 19.01.2013:

    Hallo, ich bin 15 Jahre jung und bei mir wurde vor einem halben Jahr das Wirbel gleiten festgestellt was für mich erstmals sehr schockierend war. Mir wurde Krankengymnastik und eine Stütze für den Rücken verschrieben, ich sollte die Bauch- und...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 02.11.2012:

    Positiver Erfahrungsbericht nach Versteifungs-OP eines Wirbelgleiten

    Ich habe ein Wirbelgleiten L5/S1 welches angeboren ist. Während meiner Jugendzeit habe ich sehr viel Sport gemacht und habe daher nie Probleme gehabt. Das Wirbelgleiten wurde in dieser Zeit auch nicht...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 13.03.2011:

    hallo, bei mir wurde auch eine spondylolysthesis L5S1 (2.grad) festgestellt.
    da ich immer mehr schmerzen vor allem nachts (und da vor allem im hüftbereich)habe, bin ich am überlegen ,ob eine tempur-auflage oder ein wasserbett mir linderung verschaffen könnte.hat jemand damit...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 04.09.2010:

    hallo! ich wollte einfach mal meine erfahrungen mit einer versteifungs-op niederschreiben...
    ich bin 22 jahre alt und habe seid frühster kindeheit ein wirbelgleiten gehabt.
    es hat mir nie besondere probleme bereitet. klar man hat mal rückenschmerzen gehabt und ab...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 30.01.2010:

    Ich bin 72 Jahre alt. Vor ca. 10 Jahren hat man bei mir Spondylollisthesis 2. Grad festgestellt. Dass etwas nicht in Ordnung war, merkte ich bei Gymnastikübungen - Schmerzen hatte ich eigentlich nicht. Zwischendurch hatte ich des öfteren Ischiasschmerzen, die...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 21.04.2009:

    Hallo, ich habe seit zwei Jahren Wirbelgleiten. Die Schmerzen sind über Nacht gekommen. Zu Beginn habe ich eine Stützbandage bekommen und Krankengymnastik bekommen. Dies hat nicht viel geholfen. Musste dann Umzugsbedingt den Arzt wechseln. Dieser hat nicht mal erkannt das...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 05.01.2009:

    Wirbelgleiten!!

    Lieber Thomas,

    ich habe durch Zufall diese Seite aufgeschlagen und musste leider feststellen, dass einiges (sofern man es nicht am eigenen Leibe mal festgestellt hat, was ein Bandenscheibenvorfall mit doppelseitigen Wirbelgleiten ist), nicht ganz richtig ist. Vieles...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 03.12.2008:

    Hallo, bei meiner Tochter (gerade 13 geworden) wurde kürzlich ein Wirbelgleiten fest gestgestellt. Im Moment hat sie nur Schmerzen, wenn sie Sport treibt. Da meine Tochter Schwimmen mit größter Liebe und als Leistungssport betreibt hat sie ihr gesamtes Leben darauf...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 03.05.2008:

    Hallo,
    bei mir hat man vor zwei Jhren ein Wirbelgleiten festgestellt.Es fing an damit das ich morgens aus dem Bett kam und immer Rücken schmerzen hatte. Nachdem ich dann zur arbeit gegangen bin und mich bewegt habe wurde es besser....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 29.03.2008:

    Seit einem Jahr habe ich besonders nach Ruhe (Sitzen oder Liegen) sehr starke Schmerzen vom Gesäßmuskel abwärts ins linke Bein bis zum Knöchel. Meist kann ich eine halbe Stunde lang nicht auftreten - besonders morgens und nachts - und...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 02.08.2007:

    Ich habe seit ca. 20 Jahren zum Teil starke Schmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich, da ich ein Wirbelgleiten ( morbus bastrup ) habe. Ich mache immer wieder Krankengymnastik aber die Beschwerden machen mir immer mehr Probleme.
    Wie kann ich die Schmerzsituation verbessern,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
  • Erfahrungsbericht vom 02.02.2007:

    Ich habe in der letzten Zeit vermehrt Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule, die sich so auswirken, dass ich beim Belasten des linken Fusses Schmerzen bekomme, insbesondere beim Treppensteigen. Ich mache seit Monaten konventionelle Therapie, Kräftigung der Bauchmuskeln und genrell Kräftigung...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Wirbelgleiten = Spondylolisthesis

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: