Startseite / Fälle aus der Praxis / Muskelerkrankungen / Ptosis der Augenlider

Ptosis der Augenlider

Fachartikel zum Thema Ptosis der Augenlider

Eine knapp 20 Jahre alte junge Dame kam eines Tages in unsere Praxis. Sie sei heute Morgen aufgestanden und jetzt sehe sie plötzlich nicht mehr aus den Augen. Sonstige Beschwerden habe sie nicht.
Bei der Untersuchung fällt uns ein Herabhängen beider Oberlider(Ptosis) auf, alle übrigen allgemeinärztlichen Untersuchungsbefunde sind zunächst unauffällig.
Wir melden die Patientin sofort in einer neurologischen Klinik zur Diagnostik an. Dort lassen sich die Ärzte alte Fotos der Patientin zeigen und stellen fest, dass eine leichte Ptosis wohl schon lange bestanden hat, diese war früher nur diskret und fiel nicht auf und hat sich jetzt verstärkt. Die veranlasste Untersuchung einschließlich Kernspintomographie des Brustraumes und Schädels war unauffällig. Auch die elektrophysiologischen Tests hinsichtlich einer Myasthenie, Liquorpunktion und Laboruntersuchungen waren unauffällig. Man entnahm noch eine Muskelbiopsie aus dem Deltoidmuskel. Bis zum Vorliegen eines Ergebnisses behandelte man probatorisch mit Pyridostigmin in einer Dosierung von 3 x 30 mg, was zunächst zu einer leichten, später zu einer vollständigen Verbesserung führte.
Die Acetylcholin - Rezeptor - Antikörper waren negativ, die MuSk - Antikörper positiv. Diese Befunde sind nicht typisch für eine isoliert auf die Augen beschränkte Myasthenie, die seronegativ(keine Antikörper im Blut nachweisbar) ist. Da das Herabhängen der Augenlider unter der Behandlung völlig verschwunden war und es sich um eine sehr junge Patientin handelte, wurde auf eine Kortisonbehandlung verzichtet und eine Erhöhung der Pyridostigmin - Dosis auf 3 x 60 mg begonnen. Eine Kontrolle soll in 3 Monaten wieder erfolgen. Dann wird über das weitere Vorgehen entschieden werden. Es besteht weiterhin der Verdacht auf eine Myasthenie, die auf die Augen beschränkt ist(okuläre Myasthenie).

Erfahrungsberichte zum Thema Ptosis der Augenlider

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 22.02.2018:

    Hallo

    Wie lange dauert der Heilungsprozess nach einer psosis op?

    Wie lange ist man krank geschrieben?

    Liebe(r) Leser(in),

    über die Krankmeldung entscheidet immer der Arzt, da der Heilungsprozess nicht bei jedem gleich verläuft und es auch auf die Arbeit ankommt, die man verrichtet. Mit entscheidend ist auch die Ausprägung. Im Allgemeinen muss man mit 1-2 Wochen rechnen, da es nach der Operation zu Schwellung und Bluterguss kommt. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team
  • Erfahrungsbericht vom 23.08.2017:

    Mein rechtes Augenoberlid hing, verdeckte halb die Pupille. Es erfolgte eine Ptosis-Op, kein Erfolg. Kurz danach, jetzt vor 3 Wochen, zweite Op. Die Pupille ist frei, gutes Sehen. Aber es sind noch starke Schwellungen vorhanden, die beharren. Keine Schmerzen. Wie...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
  • Erfahrungsbericht vom 01.04.2015:

    Hallo, Ich bin 17 Jahre alt und leide seit meiner Geburt an einer ptosis meines rechten Auges. Ich hatte bereits im letzten Jahr am 04.07.14 eine op beidem der Levatormuskel um 16 mm gekürzt wurde. Dies leider ohne Erfolg,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
  • Erfahrungsbericht vom 19.03.2015:

    Ich habe seit dem 6. Lebensjahr bei beiden Augen hängende Oberlider, Ich bin auch schon öfters opriert worden. Bei meinem linken Auge rechtverfolgreich. Doch bei dem Rechten fängt das Lid ein halbes Jahr nach einer OP wieder an...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
  • Erfahrungsbericht vom 07.12.2013:

    Hallo, ich habe am linken Auge Ptosis seit der Geburt. Heute bin ich fast 13 Jahre alt und so langsam stört mich mein hängendes Augenlid. Jetzt würde mich interessieren, welche Möglichkeiten es gibt,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
  • Erfahrungsbericht vom 10.08.2009:

    Hallo. Ich bin 19 jahre alt und habe seit meiner geburt eine ptosis am rechten lied. Dazu habe ich eine Toxoplasmose-Narbe am linken Auge (Überreste der Toxoplasmose, die zum ersten mal vor ca 4 jahren ausbrach), die relativ nahe...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
  • Erfahrungsbericht vom 27.05.2009:

    Hallo Ich bin 37 Jahre und habe seit meiner Geburt eine Ptosis am rechten Auge. Nach 6 gescheiterten OpŽs die mit einer Narkoseunfähkeit endeten . Habe ich jetzt ein Arzt gefunden der mir sagte das es vieleicht nochmal eine möglichkeit...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
  • Erfahrungsbericht vom 17.05.2009:

    Hallo, unser Sohn ist heute 14 Jahre alt und hat seit seiner Geburt eine Ptosis am rechten Augenlid. Nach einer 20-Std. Geburt war plötzlich Hektik im Kreissaal. Schlechte Werte führten dazu, daß unser Sohn mit der Zange geholt...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
  • Erfahrungsbericht vom 12.05.2009:

    Hallo, ich habe einen 3-jährigen Sohn der auch Ptosis seit der Geburt hat. Der Kinderarzt hat erst gemeint, dass es nur eine Schwellung ist und durch Massieren mit der Zeit wieder weggehen würde. Doch als 3 Monate vergangen sind und...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
  • Erfahrungsbericht vom 07.05.2009:

    Hallo, mein Sohn hat auch seit seiner Geburt eine Augenliedschwäche-ptosis.Ich möchte gerne wissen ob es auch andere methoden gibt ausser eine OP um den Muskel zu stärken das er das Auge normal benutzen kann? Liebe Leserin, bei...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
  • Erfahrungsbericht vom 15.06.2008:

    Unsere Tochter 2J leidet seid einer woche an einer Ptosis am re Augenlid. Augenärzte, Neurologen und Radiologen sind ratlos. Ein MRT und EEG hat nichtŽs ergeben. Knochenmark wurde auch entnommen. weiß jemand rat oder hat änliche Erfahrungen? Liebe Besucherin...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
  • Erfahrungsbericht vom 26.09.2007:

    Mine kleine Tochter -schon (5j.) alt ,hat seit Geburt eine obere Augenlidschwäche-ptosis. Die geburt war sehr schnell 1 u. 1/2stunde, ihr re. Äuglein war etwas verklebt , u. die zunge streckte sie noch lange heraus. Die hebamme...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
  • Erfahrungsbericht vom 17.09.2007:

    Hallo im Mai haben wir unseren Nohn bekommen auf den wir uns wahnsinnig gefreut haben und überglücklich sind das er bei uns ist. Die Geburt war sehr lang und sehr schwer. Ich habe Ewigkeiten in den Wehen gelegen, weil...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Ptosis der Augenlider

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: