Startseite / Krankheiten und Behandlung / Erkrankungen der Bauchspeicheldrüsen / Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

30.03.2020:

Erfahrungsbericht zum Thema Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Link zum Fachartikel Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Hallo zusammen,

ich habe seit ca 2 Jahren Beschwerden die sich wie folgt äußern.
Schubweise Schmerzen. ausschließlich linksseitig vorwiegend im Bereich des Rippenbogens, teilweise bis in die Leiste und Rücken ausstrahlend.

Darüber hinaus habe ich wenn diese Schmerzen bestehen oft
ein extremes Völlegefühl was ich bis dato so nicht kannte.

Ich kann es nicht wirklich in Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme bringen, was mir jedoch aufgefallen ist, dass ich nach dem Ich z.b. am Wochenende mal etwas mehr Alkohol getrunken habe dass ich zeitversetzt ca 2-3 Tage später oft sehr erschöpft bin und diese schmerzen habe.
Ich trinke kaum Alkhol, vllt 1x im Monat am Wochenende, dort aber schonmal etwas mehr. Nach dem letzten Konstum vor 2 Wochen fühlte ich mich 2-3 Tage später sehr krank wie bei einem grippalen Infekt und hatte 2 Tagelang extremen Nachtschweiß.
Der Stuhl ist unregelmäßiger als früher, immer klebrig und mit viel Luft versetzt. Teilweise Fettfilm auf dem Toilettenwassser, aber das selten. Darüber hinaus habe ich oft ein Krankheitsgefühl mit innerlichem frösteln.

Untersuchungen bis dato. Blutuntersuchung, Fett- Werte Entzündungswerte und Bauchspeicheldrüsen werte. Alles in Ordnung außer IGG4 minimal ca 10 % erhöht. Lipase etc alles in Ordnung. Stuhlelastase >500. EBV Virus wurde festgestellt, durch den ich auch in der Vergangenheit eine Myokarditis erlitten habe.

Magen und Darmspiegelung wurden vor 2 Jahren gemacht und waren weitesgehend i.O. Diagnose Reizdarm und Lactoseunverträglichkeit. MRT Abdomen ergab keine Auffälligkeiten.

Magen und Darmspiegelung sollen zeitnah wiederholt werden.
Versuchsweise habe ich mich zum Jahresanfang low carb ernährt und kein Getreide zu mir genommen, anfängliche Verbesserung, nach einigen Wochen trotz Einhaltung der Diät wieder wie vorher.

Bitte um kurze Info, habe echt mittlerweile Angst dass die Drüse betroffen sein kann.

Liebsten Gruß

Lieber MAB,

man hat alle relevanten Untersuchungen durchgeführt. Halten Sie sich streng an lactosefreie Ernährung? Wenn nicht, sollten Sie das tun, denn damit könnten Ihre Beschwerden zusammen hängen. Falls dadurch keine Besserung wintritt, sollten Sie mit Ihrem Hausarzt einen Versuch mit Mebeverin besprechen in der Annahme, dass es sich um ein Reizdarmsyndrom handeln könnte. Man sieht ja dann schnell, ob das hilft. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Team

Vorheriger Erfahrungsbericht zu Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Nächster Erfahrungsbericht zu Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: