Startseite / Krankheiten und Behandlung / Erkrankungen der Bauchspeicheldrüsen / Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

17.08.2019:

Erfahrungsbericht zum Thema Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Link zum Fachartikel Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Hallo
Erstmal möchte ich euch danken dass es euch gibt.
Ihr leistet eine toller Arbeit .

Meine Krankheitsgeschichte begann vor einem Jahr.

Ich leide seit ca 10 Jahren an Sodbrennen.
So im 2-3 Jahren Abständen lass ich eine magenspiegelung
Machen und immer mit der selbe Diagnose .Gastritis .
Mit Pantoprazoll bin ich Beschwerde frei.

Die letzte Magen - Darm Spiegelung verlief etwas anders.
3 Tagen nach der magenspiegelung bekam ich heftige Oberbauch schmerzen die ich bis jetzt auf dieser Art nie hatte .
Starke oberbauchschnerzen ( magengegend ) auch Druck empfindlich und in den Rücken ausstrahlend .Sofort zum Gastrologe gegangen.
Ultraschall unauffällig, Blutwerte inkl lipase nicht erhöht
Schmerzen waren so stark das der artzt mir eine novalgin Infusion gab
Und mir novalgin Tropfen für zuhause gab.
Nach 2 Tagen ohne feste Nahrung und Schmerzmittel ging es wieder.

Lebensstil:
Ich trinke meine feierabendbier 2-4 flaschen und gelegentlich Wein beim essen.Bin Raucher

nach 1 Jahr kommen die Beschwerden wieder und nach dem essen ca.2 std wieder.Brennende gürtelformig bohrende schmerzen tief im Oberbauch starke Schmerzen.Es geht seit 6 Wochen.
Wieder zum Artzt und jetzt folgende untersuchungen.
Als erstes Mrcp , außer eine vergrößere Leber und Milz alles ok.Doctor meinte das bei Übergewicht die milz vergrößert sein kann, Bauchspeicheldrüse Galle alles ok .
2 Wochen später CT plus Wirbelsäule auch ohne befund.
Ultraschall mehrmals ohne Befund

Blutwerte laut artzt alles ok . Lipase 19
Keine Entzündung nichts .
Stuhltest normwerte
Artzt meinte es wäre nichts .Ich soll mich entspannen
Es brennt und schmerzt im Oberbauch manchmal rücken
Ich bin am verzweifeln .
Ich kenne Magen schmerzen , fühlt sich so nicht an
Man liest soviel negatives im netz .
Kann ich wirklich eine chronische Pankreatitis ausschließen
Aus Angst esse ich viel weniger und habe scho 10 kg runter
Viel lieben Dank im Voraus

Gruß
P.

Lieber P.,

das CT sollte hinsichtlich Pankreas zuverlässig sein. Sie könnten noch die Pankreaselastase im Stuhl bestimmen lassen. Wenn diese auch in Ordnung ist, sollte es sich nicht um eine Pankreasproblematik handeln. Sind die brennenden Schmerzen belastungsabhängig? Man muss tatsächlich auch an eine Herzproblematik denken und sollte ein EKG schreiben und Troponin T bestimmen, eventuell auch ein Belastungs-EKG. Eine Darmspiegelung wäre noch angebracht und der Versuch einer Therapie mit einem Prokinetikum zusätzlich zu Pantoprazol. Sollte dies alles nicht helfen, wäre ein PET-CT zu diskutieren. Liebe Grüße und besten Dank für die positive Rückmeldung

Ihr Biowellmed Team



Vorheriger Erfahrungsbericht zu Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Nächster Erfahrungsbericht zu Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: