Startseite / Krankheiten und Behandlung / Erkrankungen der Bauchspeicheldrüsen / Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

15.07.2018:

Erfahrungsbericht zum Thema Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Link zum Fachartikel Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Liebes Biowellmed Team, können Sie mir vielleicht helfen?
Ich habe gerade sehr viel Angst.

Bei mir wurde eine exokrine Pankreasinsuffizienz diagnostiziert. Aber jetzt habe ich viele unbeantwortete Fragen.
Habe nämlich eine Pankreasinsuffizienz bei völlig unauffälliger Bildgebung. Wie ist das Möglich? Ich dachte immer, dass es nicht möglich sei an einer Pankreasinsuffizienz ohne Zeichen einer Pankreaserkrankung zu leiden. Mit diesem Krankheitsbild können auch die Pankreaszentren nicht viel anfangen, habe ich gemerkt.
Die Stuhlelastase liegt immer im 100er Bereich. Kreon scheint zu helfen. Letzte Endosonographie im Pankreaszentrum - ohne Befund, letzte MRCP - ohne Befund.

Meine Fragen wären:

- Woher kommt das?

- Wird es irgendwann mal in der Bildgebung ersichtlich?

- Handelt es sich um chronischen Pankreatitis, beispielsweise in der
Frühphase? Ich hatte nie Schmerzen. Seit zwei Jahren fing es an. Seitdem fühle ich mich nur unwohl, irgendwie schwach, krank. Kann es nicht richtig beschreiben. Zusätzlich begleitet mich eine starke Nervosität.

In der Endosonographie steht: Pankreas mit homogenem echoreichem Parenchym. Kein Hinweis auf chronische Pankreatitis. Pankreasgang nicht erweitert. V. lienalis und V. portae frei perfundiert. Schmales Gangsystem des DHC und des DP.

- Was kommt im Laufe des Lebens nun auf mich zu?

- Wie hoch ist die Lebenserwartung? Ich habe im Internet was von 50% gelesen. Das die zehnjahres Überlebensrate bei 50% bei Pankreasinsuffizienz liegt?

- Ist die Möglichkeit, dass daraus Krebs entsteht hoch einzustufen?

- Darf ich überhaupt keinen Alkohol mehr trinken? Nie wieder? Auch kein Bier mal beim Geburtstag?

- Darf ich nicht mehr Rauchen? Ist sehr schwer davon loszukommen.

- Haben meine täglichen Oberbauchschmerzen was mit dieser Krankheit zu tun? Zudem habe ich eine ausgeprägte Dauerübelkeit, die nur schwer auszuhalten ist und ich als bedrohlich empfinde. Lebensqualität ist kaum noch vorhanden.

- Handelt es sich hierbei um eine schwere Erkrankung?

- Bekomme ich jetzt automatisch Diabetes? Ist das der nächste Schritt?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir antworten würden. Ich habe nämlich verdammt viel Angst gerade.

Vielen Dank vorab!

Lieber M.,

Ihre Angst ist sehr gut verständlich und Ihre Unsicherheit auch, zumal ja nicht klar ist, woher die Pankreasinsuffizienz kommt. Das sollte man jedoch möglichst klären, da hiervon auch stark die Prognose beeinflusst wird. So ist z.B. bei der idiopathischen Pankreasinsuffizienz(Gennachweis möglich) das Krebsrisiko beduetend höher. Dieses hängt bei der alkoholbedingten Pankreasinsuffizienz vor allem vom Einhalten des Alkohol- und Nikotinverzichts ab. Natürlich ist es nicht einfach, beides zu lassen, aber es wird sehr sicher Ihre weitere Lebensqualität und Prognose beeinflussen. Nehmen Sie hierfür jede denkbare Hilfe in Anspruch. Das bringt wirklich viel. Die beste Möglichkeit, Ihre Angst zu überwinden ist die, alles dafür zu tun, dass die Angst vernachlässigbar ist. Wenden Sie sich bitte deshalb nochmals an Ihren Hausarzt zur Klärung der Ursache(autoimmun? Antikörperbestimmung) und auch zur Prüfung, ob Sie genügend fettlösliche Vitamine(A,D,E,K) aufnehmen oder ob diese eventuell ergänzt werden müssen. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Team

Vorheriger Erfahrungsbericht zu Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Nächster Erfahrungsbericht zu Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Chronische Pankreatitis = chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: