Startseite / Krankheiten und Behandlung / Infektionskrankheiten / Tuberkulose

Tuberkulose

19.01.2012:

Erfahrungsbericht zum Thema Tuberkulose

Link zum Fachartikel Tuberkulose

Liebes Biowellmed Team,

Ich bedanke mich für die Antwort. In welcher hinsicht, meinen Sie ist Umdenken erforderlich? Ich bin seit 3 1/2 Monaten in Therapie und gebe mein bestes, mein Immunsystem zu stärken (Sport, gesunde Ernährung, L-Arginin soll den Heilungsprozess zusätzlich beschleuningen).

Heilt eine Kaverne nicht immer mit Narben aus? Sind Kavernen auch Bronchiektasen? Heißt das, ich bin anfälliger auf andere Infektinskrankheiten? Wenn es doch zugeheilt ist, gibt es doch keine Ausweitungen.

Die Therapie nehme ich sehr erst, das sie ja meine 'Lebensversicherung' ist. Laut meinen Lungenfacharzt ist schon nichts mehr am Lungenröngten zu sehen (Ist das möglich, oder wollte er mich nur beruhigen?).

Wie diagnostiziert man eine OrganTB? Bei mir wurde eigendlich nur das Sputum, Rögtenbild und Blut kontrolliert.

Am Wochendene 'Party machen' gehört einfach für mich dazu, genau so wie Alkohol zu trinken. Solange ich die Tabletten nehme ist Alkohol sowieso ein 'Tabu Thema' für mich, aber wenn ich vollständig geheilt bin? Sprich Therapie-Ende. Ich trinke ja nicht jeden Tag Alkohol. Und ab und zu eine Zigarette zu rauchen, wird wohl nich so schädlich sein, oder? Solangl;dlich sein, oder? Solange man nicht eine Schachtel am Tag raucht? (ebenfalls erst nach Therapieende.

(verbesserung vorschlag: wäre super, wenn man auf ein thema noch antwoorten könnte)

Beste Grüße.

Lieber Besucher unseres Gesundheitsportals,

Narben sind funktionslos gewordene Gewebsstrukturen, Bronchiektasen sind krankhafte Aussackungen der Bronchien. Wir haben Ihnen bereits - wie von Ihnen gewünscht - mögliche Auswirkungen genannt und auch die Empfehlung gegeben, einen gesunden Lebenswandel zu führen. Wir sind jedoch nicht dazu da, Ihnen Vorschriften zu machen und schließlich entscheidet jeder selbst, was er tut. Wir meinen, wenn man ein so großes - berechtigtes - Verlangen hat, gesund zu werden und zu bleiben, sollte man auch alles lassen, was dem entgegen wirkt. Das meinen wir mit Umdenken. Eine Organ - TB diagnostiziert man durch spezielle Organuntersuchungen. Diese führt man jedoch nur durch, wenn man den Verdacht hat, dass ein Organ nicht in Ordnung ist. Gute Besserung wünscht

Ihr Biowellmed Team

Vorheriger Erfahrungsbericht zu Tuberkulose.

Nächster Erfahrungsbericht zu Tuberkulose.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema Tuberkulose

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Tuberkulose

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behn. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: