Startseite -> Startseite / Erfahrungsberichte / Krankheiten und Behandlung / Hautkrankheiten / Schuppenflechte = Psoriasis

Schuppenflechte = Psoriasis

Erfahrungsberichte zum Thema Schuppenflechte = Psoriasis

Link zum Fachartikel Schuppenflechte = Psoriasis

Neuester Erfahrungsbericht vom 05.09.2007:

Hallo,
ich habe wohl schon seit längerem eine Schuppenflechte auf dem Kopf. Mein Hautarzt hat es zunächst als Ekzem diagnostiziert. Jetzt sind die Flecken aber größer und röter geworden, außerdem zeigt sich eine deutliche Schuppung. Die Diagnose Schuppenflechte ist jetzt klar gestellt worden. Bisher kam ich mit einer geringen Dosierung an Cortison aus. Aber es ist jetzt schlimmer geworden. Ich muss auch noch Bebablocker nehmen, die habe ich jetzt abgesetzt, aber die Schuppenflechte ist schlimm geblieben. Zunächst nahm ich Clarelux, ein hochdosierter Cortisonspray, dann sollte ich Curatoderm Lotion nehmen. Aber nach Absetzten des Cortisons wird alles ganz schnell wieder schlimm. Ich weiß mir keinen Rat mehr. Kann ich das Cortison weiterhin auch auf längere Sicht nehmen? Wie pflege ich mein Haar? Kann ich etwas in der Ernähung ändern? Ich weiß überhaupt nicht mehr weiter. Schlimm auch, dass mein Friseur beim letzten Mal etwas angewidert die Behandlung durchführte. Aber ich muss mir doch die Haare schneiden lassen!

Lieber Besucher unseres Gesundheitsportals,

als Friseur sollte man professionell mit Ihrem Problem umgehen. Vielleicht sollten Sie den Friseur wechseln? Und den nächsten Friseur gleich aufklären, dass Sie unter Schuppenflechte leiden, damit er weiß, dass es nicht an der Pflege Ihrer Haare liegt. Generell ist ein Kopfbefall bei Schuppenflechte schwierig zu behandeln und Sie sollten deshalb unbedingt ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Hierzu gehört die örtliche Behandlung, eventuell Lichttherapie oder der Einsatz von Biologicals. Wenn es sehr schlimm ist, kann auch ein stationäres Heilverfahren(z. B. in einer Hautklinik an der Nordsee) sinnvoll sein. Gute Besserung wünscht

Ihr Biowellmed Team


  • Erfahrungsbericht vom 12.02.2007:

    Guten Tag, ich befand mich eigentlich auf der Suche nach Hilfe für meine Mutter, die seit ca. 2-3 Jahren im Winter an aufgesprungenen schmerzenden Fingern leidet. Nun las ich, dass dies evtl. mit Neurodermitis bzw. evtl. auch Psoriasis in...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Schuppenflechte = Psoriasis.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Schuppenflechte = Psoriasis

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name

Email (optional)

Ort (optional)

Ihr Bericht

Anmerkungen:

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination

Bitte geben sie die Prüfziffer ein: