Startseite -> Startseite / Erfahrungsberichte / Aus dem Leben / Herz und Gefäße / Vorhofflimmern

Vorhofflimmern

Erfahrungsberichte zum Thema Vorhofflimmern

Link zum Fachartikel Vorhofflimmern

Neuester Erfahrungsbericht vom 16.09.2014:

Begonnen hat alles vor etwa einem halben Jahr. Schwindel, kurz vor dem umkippen, also auf zum Arzt.
Ruhe-EKG, sowie Belastungs-EKG in Ordnung lediglich ein leicht erhöhter Blutdruck welcher mit Medikamenten therapiert werden sollte.
Drei Monate später erneuter Check beim Hausarzt nachdem der Sportumfang erhöht und das Gewicht etwas reduziert wurde.
Belastungs-EKG (Blutdrucktabletten 2 Tage zuvor abgesetzt) alles in Ordnung.
Um das Gewicht weiter zu reduzieren betrieb ich eine Menge Sport: 4-5 mal pro Woche Laufttraining teilweise noch zusätzlich etwas Tennis etc.
Ich fühlte mich gut- dann auf einmal als ich am Nachmittag vor dem Fernseher saß machte mein Herz etwa 5 Sekunden lang gefühlt sehr viele und starke Schläge. Danach war ich ein wenig verunsichert, vor allem beim Sport fühlte ich mich verunsichert und etwas kraftlos anfangs da ich Angst hatte umzukippen.
Nun meine Frage, da ich nicht vermag diesen Moment einzuordnen und ich seitdem sehr ängstlich bezüglich meines Herzens bin: War das ein kurzes Anfall von Vorhoffflimmen oder lediglich eine Anreihung von Extrastyolen?

Zu mir: 21 Jahre , 145kg , 181m leichte bis mittelstarke Herzphobie

Liebe(r) Leser(in),

diese Frage können wir Ihnen nicht beantworten. Bitten Sie Ihren Kardiologen um ein Langzeit - EKG, wenn noch nicht durchgeführt. Ihre Angabe Herzphobie deutet jedoch darauf hin, dass Sie immer wieder Herzängste haben. Wenn eine organische Ursache ausgeschlossen ist, sollten Sie eventuell einen Psychologen aufsuchen. Dass es extrem wichtig wäre, Ihr massives Übergewicht weiter zu reduzieren, wissen Sie bereits. Das Übergewicht an sich ist ein Herzrisikofaktor. Diesen können Sie beeinflussen. Das geht sicher nicht nur mit Sport, sondern vor allem mit einer Umstellung der Ernärhung. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Team


  • Erfahrungsbericht vom 10.01.2009:

    Hier meldet sich ein Kämpferherz, leider ingnorierte meine Besitzerin alle meine Warnzeichen und meinte das ginge schon wieder weg. Nur durch Zufall, leben wir zwei noch. Meine Hustenataken hatten endlich Erfolg und sie ging zum Arzt, um sich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Vorhofflimmern.
  • Erfahrungsbericht vom 28.11.2006:

    Ich bin 59 Jahre alt, habe gerade zu Beginn 2006 intensiv mit Sport begonnen - taglich1 Std., reiten, Wassergym, walken oder Brustschwimmen. Dabei habe ich prima abgenommen und jetzt: Vorhofflimmern. Beim Walken und Reiten bekomme ich nur wenig Luft, bei...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Vorhofflimmern.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Vorhofflimmern

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name

Email (optional)

Ort (optional)

Ihr Bericht

Anmerkungen:

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination

Bitte geben sie die Prüfziffer ein: