Startseite -> Startseite / Erfahrungsberichte / Krankheiten und Behandlung / Lungenerkrankungen / Lungenemphysem

Lungenemphysem

Erfahrungsberichte zum Thema Lungenemphysem

Link zum Fachartikel Lungenemphysem

Neuester Erfahrungsbericht vom 02.12.2018:

Ich bittte Sie um kurze Hilfe, da ich total verunsichert bin.
Bei mir wurde im Frühjahr Copd diagnostiziert, obwohl ich schon Jahre nicht mehr rauche.
Seitdem habe ich drei verschiedene Lungenfachärzte aufgesucht.
Facharzt A: grenzwertig Obstruktion, leicht eingeschränkte LuFu.
Facharzt B : keine Copd laut tiff/Index, gute LuFu lediglich Verengung in den kleinen Bronchien.
Facharzt C: Copd 2 und mittelgradiges Lungenemphysem.
Insgesamt habe ich bei jedem Arzt jeweils 2 Lungenfunktionstests
dürchgeführt. Werte schwanken nicht großartig.
Deshalb gebe ich Ihnen nur den höchsten und. Iedrigsten Wert an.
Fev1: 3.41 u 3.75
Fev1/Fvc 73 u. 67%
FVC: 98 u 86%
Tlc 101 bzw 113
PEf : 78 u 93%
S reff : 95 u 104 %
RV/Tlc: 90 u 128 %
die größten Unterschiede gab es beim RV:
94, 113, 134, 142, 145, 150.
Da ein mittelgradiges Lungenemphysem für mich eine sehr schwere Diagnose ist, weiß ich nicht mehr weiter.
Gibt es eine Erklärung dass das RV so schwanken kann?
Wie komme ich zu einer gesicherten Diagnose?
Alle Werte vor Bronchodilatation.
Was würden Sie an meiner Stelle tun.
Lungenröntgen Normal, regelrecht belüftete Lungen.
Bin 54 Jahre alt. 182 groß und 81 schwer.
Mit der Bitte um kurzen Ratschlag.

Lieber Herr L.,

das liegt u.a. daran, dass das Residualvolumen nicht gemessen werden kann, sondern nur anhand anderer Parameter abgeschätzt wird. Außerdem sind nicht alle relevanten Parameter der Lungenfunktionsmessung angegeben und Ihre Beschwerden sowie der Auskultationsbefund spielen auch eine Rolle. Das normale Röntgenbild spricht zumindest momentan gegen eine schwere Überblähung. FeV1/FVC wäre mit 67 % zu gering und würde für eine gewisse Lungenüberblähung sprechen. Ein CT der Lunge könnte die Diagnose sichern, geht jedoch mit einer relativ hohen Strahlenbelastung einher, so dass wir eher empfehlen, die Untersuchung in einigen Monaten wiederholen zu lassen, zumal sich jetzt momentan kein Handlungsbedarf(außer gesund leben und für Bewegung sorgen) ergibt. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Team



  • Erfahrungsbericht vom 26.08.2018:

    Hallo, Ich habe Copd mit Emphsem. soll eine Op mit vollnarkose bekommen. Habe den Termin erstmal abgesagt weil man mir wegen der Nakose Angst gemacht hat.meine Werte sind: ...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Lungenemphysem.
  • Erfahrungsbericht vom 31.07.2018:

    Liebes Biowellmed Team, Da Sie mir schon einmal eine Frage sehr verständlich erklärt haben, wende ich mich Nichteinhaltung an Sie, bei der Kontrolluntersuchungbeim Lungenfacharzt bekam ich folgende Diagnose: geringe Atemwegsobstruktion, milde Copd mit kleinem Lungenemphysem. Da das...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Lungenemphysem.
  • Erfahrungsbericht vom 28.06.2018:

    Hallo, danke für die schnelle Reaktion des Expertenteams. Welche Werte weisen auf eine Reduktion der Lungenoberfläche hin bzw. wie kann man diese feststellen (z.B. Röntgen)? Kann die mittlere Lebenserwartung v. 67 J. laut Internetquellen (mit Rauchstopp, Monotherapie mit Tiotropiumbromid,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Lungenemphysem.
  • Erfahrungsbericht vom 26.06.2018:

    Hallo, ist der FEV1 Wert bei einem Lungenemphysem immer erniedrigt und wie hoch ist die durchschnittliche Lebenserwartung bei solch einer Krankheit? Lieber T., Bei einer Reduktion der Lungenoberfläche um mehr als 30 Prozent, sinkt...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Lungenemphysem.
  • Erfahrungsbericht vom 05.07.2017:

    Ich leide an copd und einem Lungenemphysem. 50 Prozent Lungenfunktion. Ich komme mit der Diagnose nicht zurecht. Habe ich bei sofortigem Rauchstop noch die Chance ein paar Jahre zu leben oder bin ich in einem Jahr tot. Bitte dringend um...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Lungenemphysem.
  • Erfahrungsbericht vom 25.10.2016:

    Hallo, ich habe vor einer Woche die Diagnose Lungenemphysem/Verdacht auf COPD erhalten. Ich habe sofort mit dem Rauchen aufgehört, obwohl ich relativ wenig geraucht habe (1-3 am Abend), aber eben regelmäßig und seit dem 15. LJ (jetzt...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Lungenemphysem.
  • Erfahrungsbericht vom 04.09.2015:

    ich habe ein Alpha1 'Antitrypsinmangel und daraus folgend ein Lungenemphysem. FEV1 1,9 Früher habe ich Symbicort genommen - da wurde gesagt, dass das Cortison erforderlich ist, um die Elastizität der Lungenbläschen zu erhalten. Nun...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Lungenemphysem.
  • Erfahrungsbericht vom 22.03.2015:

    Sehr geehrtes Team, ich verstehe meine Lungenfunkionswerte nicht und bitte Sie mir diese zu erklären. Der Lungenarzt sprach von einem beginnenden Emphysem . VC soll 2.88, Vor 2.55 Ist 88,5%. Nach 2.21, 2/1% 86.6. ...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Lungenemphysem.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Lungenemphysem

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name

Email (optional)

Ort (optional)

Ihr Bericht

Anmerkungen:

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination

Bitte geben sie die Prüfziffer ein: