Startseite -> Startseite / Erfahrungsberichte / Krankheiten und Behandlung / Infektionskrankheiten / Schimmelpilzinfektion

Schimmelpilzinfektion

Erfahrungsberichte zum Thema Schimmelpilzinfektion

Link zum Fachartikel Schimmelpilzinfektion

Neuester Erfahrungsbericht vom 26.04.2014:

Seit 8 Monaten geht es mir nicht gut, ständig Infektionen, Knochenschmerzen und am Hals und Schlüsselbein dicke Lymphknoten, ständig schlapp und müde.
Ich bin 37, weiblich und habe 2 Kinder, arbeite im medizinischen Bereich. Nun kam heraus das ich eine Aspergillose in der NNh hatte und wurde vor 14 Tagen daran operiert. gleichzeitig habe ich ein ImmunG3-mangel und kaum Killerzellen mehr im Körper. Ursache dafür ist unklar.
Seit der Op gehts mir deutlich besser und ich versuchen mittels Ernährungsumstellung und Sport mein Immunsystem aufzubauen. Ich bin jedoch total unsicher, da ich gelesen habe, das der Pilz ja auch in die Knochen, Lunge und Leber etc gehen kann. Die ärzte sagen mir, ich soll mir keine Sorgen machen, er wäre raus und es würde mir dann noch erheblich schlechter gehen. Die Knochenschmerzen sind mittlerweile zwar rückläufig, aber nicht weg. Das sorgt mich, da die Infektion ja auch oft letal auch endet und ich gar nicht weiß, ob ich jetzt alles auf sich beruhen lassen soll oder nicht.

Liebe Leserin,

wir würden Ihnen empfehlen, sich komplett gründlich untersuchen zu lassen, insbesondere die Lunge. Haben Sie auch eine medikamentöse Behandlung gegen Aspergillus erhalten? Wie hat man sich zu Ihrem Ig3 - Mangel geäussert? Ist Ihre Erkrankung auf eine berufliche Kontamination zurückzuführen oder ist sie Ausdruck Ihres Immunglobulinmangels? Dann müsste man eine Immunglobulintherapie diskutieren. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Team


  • Erfahrungsbericht vom 28.11.2013:

    Wir haben einen alten Felsenkeller, der meißt sehr Feucht ist das dort gelagerte Holz ist totall mit schimmel befallen.. Ich hab diesen des öfteren mit den besen abgekehrt, kommt immer wieder zurück.. Da mein...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Schimmelpilzinfektion.
  • Erfahrungsbericht vom 28.02.2010:

    Meine Tochter mein Enkelkind und ich sind anfang Januar in eine 6,5 Zimmer Wohnung gezogen. Bei Renovierungsarbeiten fiel uns eine total schwarze Wand im Souterrain auf, sowie ein vermoderter Fußboden. Es riecht total vermodert. Nicht in den Zimmern, aber an...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Schimmelpilzinfektion.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Schimmelpilzinfektion

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name

Email (optional)

Ort (optional)

Ihr Bericht

Anmerkungen:

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination

Bitte geben sie die Prüfziffer ein: