Startseite -> Startseite / Erfahrungsberichte / Krankheiten und Behandlung / Knochen- und Gelenkserkrankungen / Daumengelenksarthrose = Rhizarthrose

Daumengelenksarthrose = Rhizarthrose

Erfahrungsberichte zum Thema Daumengelenksarthrose = Rhizarthrose

Link zum Fachartikel Daumengelenksarthrose = Rhizarthrose

Neuester Erfahrungsbericht vom 05.02.2019:

Die Berichterstattung zum Thema Rhizarthrose hat mich veranlasst hier über ein Orthesenkonzept zu schreiben, welches den Therapeutischen Lückenschluss zur Medikation und Operation darstellt. R.E.O. eine spezelle Orthese
Daumengrundglied und das Handgelenk umfassende Daumenorthesen waren lange Zeit der Versorgungsstandard bei Orthetischen Versorgungen der Rhrizarthrose. Eine Dynamischen Stabilisierung mit einer Daumensattelgelenk umgreifenden Ringorthese stellt derzeit die für den Patienten komfortabelste und effektivste konfektionierte Orthesenversorgung da. Sie führt oft zur Schmerzfreiheit und schränkt die Mobilität der Hand der Patienten kaum ein.
Ab dem Stadion 2-3 der Rhrizarthrose ist die Stabilisierung des Daumensattelgelenks durch eine Ringorthese leider oft nicht mehr hinreichend, um ein aufeinandertreffen der beschädigten Gelenkflächen zu verhindern. Es kommt weiterhin zum Schmerz. Daraufhin folgen medikamentöse Therapie, sowie Ergo und Physiotherapie bis hin zur Operation.

Eine speziell entwickelte Maßorthese schließt diese Lücke und kann Patienten vor Medikamentation und Operationen bewahren.
Die Rhizarthrose-Extensions- Orthese , setzt genau dort an, wo die Schmerzen entstehen. Auf das Daumensattelgelenk wird mittels einer flügelförmigen Pelotte ein schiebender Druck ausgeübt. Der durch die Arthrose verkleinerte Gelenkspalt wird dadurch wieder verbreitert. Die Belastung wird somit auf den Orthesenkörper umgeleitet und das Daumensattelgelenk druck entlastet.
Mehr als 1000 Patienten wurden mittlerweile Bundesweit erfolgreich versorgt. Weit über 80% der Versorgungen führen zur sofortigen Linderung der Schmerzen bis hin zu Schmerzfreiheit. Die Rhizarthrose- Extensions- Orthese erhält die Mobilität, sodass Daumen und Handgelenk frei beweglich bleiben.
Ein geziehlt ausgebildeter Orthopädietechniker stellt mittels Testgriff fest, ob ein Patient für die Versorgung mit der R.E.O. in frage kommt. Die meisten Patienten stellen schon beim Testgriff eine Schmerzreduktion, oft sogar Schmerzfreiheit fest. Ist dies der Fall, kann der Patient erfolgreich mit der R.E.O. Versorgt werden.
In einer Anpassung,- und Eingewöhnungsphase von ca. zwei Wochen wird die R.E.O. Pass,- und -funktionsgenau an die Anatomie der Hand angepasst.
Eine Vielzahl der Patienten, die die Rhizarthrose- Extensions- Orthese täglich durchgehend über einen Zeitraum von neun Monaten getragen haben, geben an, dass sie mittlerweile auch ohne R.E.O. Schmerzfrei seien. Diese Patienten tragen die Orthese dann nur noch bei belastenden Tätigkeiten.
Vielleicht erscheinen neun Monate eine lange Zeit zu sein. Doch betrachtet man die lange Ausfallzeit und die oft langfristige Arbeitsunfähigkeit nach einer Operation , ist die Versorgung mit der R.E.O. eine echte Alternative. Patienten können berufliche Tätigkeiten sofort wieder schmerzfrei, oder zumindest stark schmerzreduziert ausführen.

Sehr geehrter Herr Sch.,

vielen Dank für Ihre interessante Information. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Team


Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Daumengelenksarthrose = Rhizarthrose

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name

Email (optional)

Ort (optional)

Ihr Bericht

Anmerkungen:

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination

Bitte geben sie die Prüfziffer ein: