Startseite -> Startseite / Erfahrungsberichte / Krankheiten und Behandlung / Blutkrankheiten / Polyzythämie

Polyzythämie

Erfahrungsberichte zum Thema Polyzythämie

Link zum Fachartikel Polyzythämie

Neuester Erfahrungsbericht vom 20.06.2018:

Bin zum Arzt wegen schlimmer Kopfschmerzen, ständiger Müdigkeit und starken Knochenschmerzen. Nach der zweiten Blutuntersuchung die Überweisung an den Hämatologen. Dann Gen Untersuchung und Feststellung der Polizhythämie Vera. Anschließend Aderlass bis zu dreimal in der Woche. Der Wert lag bei 69 Prozent. Dann würde das Knochenmark untersucht. Wozu? Ja es ist Polizhythämie Vera. Die Behandlung besteht aus Aderlass, Blutkontrolle und ASS 100. Die Kopfschmerzen sind weg. Die ständige Müdigkeit, die Knochenschmerzen bleiben. Atemnot ist noch dazu gekommen und natürlich Eisenmangel. Helfen da nur Schmerztabletten und sich damit abfinden? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

Liebe A.,

um Therapiemöglichkeiten abzuklären, sollte man ein umfassendes Bild des Patienten und seiner Daten haben. Das geht nicht allein aufgrund einer Diagnose. Generell wird jedoch vermutlich nicht viel mehr möglich sein. Man sollte die Harnsäure kennen, um zu klären, ob diese Gelenkbeschwerden verursachen könnte, die man dann behandeln kann. Zu klären wäe ebenfalls, was an physiotherapeutischen Maßnahmen unternommen werden kann. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Team


  • Erfahrungsbericht vom 08.12.2017:

    hallo, seit 2016 pv, am anfang alle 4-6 wochen aderlässe 2017 im januar der letzte aderlass bis jetzt dez. 2017 nächste untersuchung im jan.2018 das hautjucken und der benommee kopf magen und darm machen mir zur zeit schwer zu schaffen,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Polyzythämie.
  • Erfahrungsbericht vom 12.10.2017:

    Hallo, muss man etwas beim Geschlechtsverkehr beachten, wenn man eine Person kennengelernt hat, die PV hat. Dank für Ihre Antwort Liebe E., natürlich können bei der Polyzythämia vera immer Komplikationen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Polyzythämie.
  • Erfahrungsbericht vom 12.03.2017:

    Guten Tag, zufällig habe ich den Erfahrungsbericht aus 2016 von einem Patienten gelesen, der einen Tee verschrieben bekommen hat und in der Kaiserkrone-Apotheke zusammenstellen ließ. Können Sie mir sagen, um welche Stadt es sich handelt...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Polyzythämie.
  • Erfahrungsbericht vom 21.03.2016:

    Am 9.7.2015 schrieb ein Patient daß er seit 2,5 Jahren vom Tcm Arzt einen Tee bekommt, welcher sein Blutbild fast in Ordnung brachte. Es wäre nett wenn der Patient den Arzt nennen könnte, welchen ihm den Tee verschrieb, welchen er...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Polyzythämie.
  • Erfahrungsbericht vom 11.02.2016:

    Hallo! I habe ebenfalls PV , hatte Haematokrit Von 73 auf 45 gesenkt, aber die Thrombozyten sind gegenlaeufig auf 770000 gestiegen. Da niemand darueber geschrieben hat, meine Frage: Wie ist bei euch der Verlauf, Wie habt...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Polyzythämie.
  • Erfahrungsbericht vom 16.11.2015:

    Hallo, mein Papa lebt seit ca. 8 Jahren mit der PV. Anfangs bekam er Aderlässe. Danach nahm er über viele Jahre Hydrea.Im Mai 2015 dann der Schock! Übergang in AML.:( Im August fand die Stammzelltransplantaion statt....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Polyzythämie.
  • Erfahrungsbericht vom 14.10.2014:

    Bei mir wurde 2007 Polyzythämiavera mit Jak2 mutation festgestellt.Bis jetzt 38 Aderlässe und bis Nov.2013 Hydroxycarbamid.Mils sehr groß ca.10mal größer als normal. Ab Januar behandlung mit Jakavi 5mg,dann10mg,zur Zeit 30mg. Die Mils ist um ca.30-40% kleiner geworden es...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Polyzythämie.
  • Erfahrungsbericht vom 22.11.2012:

    Hallo, gleich vorweg... Es tut mir sehr leid für diese Diagnose. ABER!!!!! Bitte NICHT den Kopf hängen lassen. Auf keinen Fall!!! Das ist evtl. garnicht nötig!!!!!!! Bei mir wurde die Krankheit Ende 2007 diagnostiziert. Zu...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Polyzythämie.
  • Erfahrungsbericht vom 04.05.2012:

    Hallo,bei mir haben heute Festgestellt Polycythämia vera..könnte und wenn ja wie oft ist diese Krankheit mit Leukämie verbunden?Wie gross ist die sance das es übergegeht auf Leukämie?Soll ich auf bestimmtes essen verzichten?ich bin 36 jahre alt..(Frau)Vielen dank für hre Antwort..Liebe...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Polyzythämie.
  • Erfahrungsbericht vom 26.10.2009:

    Hallo, meine Mutter hat letzte Woche die Diagnose Polycythaemia vera bekommen. Meine Frage hierzu: ist diese Krankheit, auch im Hinblick auf JAK2, vererbbar? Ich habe zwar schon einiges an Informationen im Netz gefunden, aber keine wirkliche Auskunft dazu....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Polyzythämie.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Polyzythämie

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name

Email (optional)

Ort (optional)

Ihr Bericht

Anmerkungen:

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination

Bitte geben sie die Prüfziffer ein: