Startseite / Alternative Heilverfahren / Orthomolekulare Medizin / Ausgewählte Fragen und Antworten zu Folsäure

Ausgewählte Fragen und Antworten zu Folsäure

Fachartikel zum Thema Ausgewählte Fragen und Antworten zu Folsäure

FAQ des BfR vom 22. Februar 2007

Das Vitamin Folsäure ist für die menschliche Gesundheit unverzichtbar. Aber nur rund zwanzig Prozent der deutschen Bevölkerung nehmen mit der täglichen Nahrung genug davon zu sich. Neben seinen Funktionen im menschlichen Stoffwechsel spielt Folsäure eine zweite wichtige Rolle: In hoher Dosierung (400 Mikrogramm pro Tag) kann es bei rechtzeitiger Einnahme vor und während der ersten Monate einer Schwangerschaft Fehlbildungen der Wirbelsäule und des zentralen Nervensystems verhüten. Zu viel Folsäure (1000 Mikrogramm aus synthetischer Folsäure) kann die neurologischen Veränderungen eines Vitamin B12-Mangels überdecken. Davon sind vor allem ältere Menschen betroffen. Das BfR hat wichtige Fragen und Antworten zum Thema Folsäure zusammengestellt.

Dieser Artikel wurde uns freundlicherweise vom Bundesinstitut für Risikobewertung BfR zur Verfügung gestellt
Hier erhalten Sie auch weiterführende Informationen zu diesem Thema.

Erfahrungsberichte zum Thema Ausgewählte Fragen und Antworten zu Folsäure

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 27.04.2013:

    ich bin Vegetarierin, versuche mich ganzheitlich zu ernähren, was mir aber durch Undiszipliniertheit nicht immer gelingt. Wenn ich Folsäure einnehme, in welcher Form auch immer , dann bekomme ich fürchterlich juckende, große Pickel, vorwiegend Rücken u Beine. die halten sich ein paar TAge. Hab ich dann überdosiert?

    Liebe I.,

    eine Überdosierung mit Folsäure kommt relativ selten vor, da das Enzym, das Folsäure in seine wirksame Form überführt und in der Leber gebildet wird, nicht übermäßig vorhanden ist und deshalb ein großer Teil der Folsäure wieder aus dem Körper geschwemmt wird. Bei einer Dosierung von täglich 15 mg Folsäure über mehrere Wochen kann es jedoch zu einer Überdosierung kommen. Häufiger sind Unverträglichkeiten und Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Folsäure. Unter diese könnten Ihre Hautreaktionen fallen. Da Sie vermutlich viel Gemüse und auch grüne Sorten essen, ist ein Folsäuremangel eher unwahrscheinlich. Bevor Sie Folsäure einnehmen, raten wir Ihnen, Ihren Spiegel im Blut einfach einmal messen zu lassen unter Ihrer üblichen Ernährung(nicht nach vorangegangener medikamentöser Zufuhr). Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team
  • Erfahrungsbericht vom 13.04.2011:

    Sehr geehrter Arzt ...., ich habe eine cirkumscripte Sklerodermie, Lungenfibrose, vor 3 Jahren Knie-TEP rechts, Knorpelglättung li. Knie 2006, Osteroporose unter Kortikoidgabe (seit 6 Jahren, z.Zt. 20 mg täglich), Hallux-Valgus (beidseitig), BWS-/LWS Skoliose, Refluxerkrankung, Arthrose Grundgelnek re. Zeigefinger, flache...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Ausgewählte Fragen und Antworten zu Folsäure.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Ausgewählte Fragen und Antworten zu Folsäure

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: