Startseite / Fälle aus der Praxis / Herz und Gefäße / Herzinfarkt

Herzinfarkt

Fachartikel zum Thema Herzinfarkt

Eine 64 jährige Patientin kam eines Morgens gegen 7:00 in unsere Praxis. Wir hatten sie seit Jahren nicht bei uns gesehen. Sie sah grau – fahl aus und klagte über Schmerzen im linken Rückenbereich seit ca. ? Stunde. Sie erzählte uns, dass sie schon seit ein paar Tagen leicht etwas spüre, habe dem jedoch keine Bedeutung beigemessen. Das EKG zeigte den Verdacht auf einen akuten Vorderwandinfarkt. Wir leiteten sofort Notfallmaßnahmen ein und die Patientin wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht. Dort bestätigte sich der Verdacht. Man sah im Herzkatheter einen Gefäßverschluss(RIVA) und setzte einen Stent ein. Auch die rechte Koronararterie war verengt, jedoch nur 70 %, so dass akut kein Eingriff dort notwendig wurde. Interessant sind in diesem Fall die Risikofaktoren, auf die wir die Patientin bereits vor Jahren hingewiesen haben. Sie hat neben einer leichten Zuckerkrankheit einen leicht erhöhten Blutdruck(140/90) und ein zu hohes Cholesterin mit Werten von Gesamtcholesterin 270mg/dl, LDL von 172 mg/dl und HDL von 66mg/dl sowie ein genetisches Risiko(Vater und Bruder hatten einen Herzinfarkt). Interessant ist dies sicher für viele Menschen deshalb, weil die Werte auf den ersten Blick nicht so eindrucksvoll sind, die Patientin bewegt sich regelmäßig und ist schlank, hat jedoch – wie sich bei einem Gespräch zeigte – keine gesunde Ernährung eingehalten. Sie nascht zu viel, isst zu viel fette Wurst und fetten Käse(bei insgesamt gar nicht so großen Mengen) und wenig ungesättigte Fettsäuren. Sie ist auch in ihrer Einstellung nicht sehr beweglich und wir werden Mühe haben, ihr eine gesunde Ernährung und ein gesundheitsbewußtes Verhalten nahe zu legen, zumal sie die Einstellung hat, der Vater sei trotz seinen Herzproblemen 90 geworden und ein Herzkatheter sei überhaupt nicht schlimm. Unseres Erachtens hätte man dies alles vermeiden können. Außerdem sollte man nicht so sehr der Technik vertrauen, sondern lieber der Vorbeugung. Nicht immer hat man das Glück, schnelle Hilfe zu bekommen und nicht immer kann man mit Medizintechnik helfen. Außerdem benötigt die Patientin jetzt 6 Tabletten pro Tag. Bei entsprechendem Verhalten wäre sie eventuell mit maximal einer Tablette, bei entsprechender Ernährung vielleicht mit keiner ausgekommen.

Leseempfehlungen zum Thema Herzinfarkt

Weiterer Fachartikel zum Thema Herzinfarkt in Medikamentöse Behandlung: Herz und Gefäße

Erfahrungsberichte zum Thema Herzinfarkt

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 08.05.2019:

    Hallo. Bei mir wurde Blutabgenommen.Ich hatte allerdings vorher ein Statin eingenommen.Das Blut wurde abends abgenommen u.morgens ins Labor geschickt.Der Kalium Wert lag bei 6.1 Ich nehme auch ASS ein.Muss uch mir bei diesem Wert Sorgen machen oder kann es auch durch die verzögerte Blutuntersuchung bzw.durch die Medikamenteneinnahne kommen? Danke für Ihre Antwort.

    Liebe(r) Leser(in),

    wir können natürlich zu Ihren Problemen ohne genaue Kenntnis keine Stellung nehmen. Kalium sollte jedoch immer sofort nach der Blutabnahme verarbeitet werden, sonst ist der Wert nicht aussagekräftig, d.h., man müsste eventuell den Wert nüchtern wiederholen. Liebe GRüße

    Ihr Biowellmed Team
  • Erfahrungsbericht vom 06.05.2019:

    Hallo, hoffe nochmals auf Ihre Hilfe. Seit Jugend leide ich unter fam.Fettstoffwechselstörung. Unbehandelt 600 Chol. LDL ca.400, Triclyceride lagen zwischen 400- 700. Im schlimmsten Fall schon bei 1100. Seit Einnahme von Ezetrol liegt Chol. zw.280 - 380. LDL 200- 280....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 18.02.2019:

    Hallo, ich hätte noch eine Nachfrage inwieweit der Wirkstoff Rivaroxaban als wirksame Alternative bei Ass Unverträglichkeit einzuschätzen ist.Gibt es belegte Studien bzgl.der Vorbeugung gegen Herzinfarkt? Danke


    Liebe(r) Leser(in),


    NOAKs sind...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 18.02.2019:

    Hallo, vielen Dank für Ihre Antwort. Können Sie mir vielleicht noch sagen, ob Prasugrel eine Alternative zu Clopidogrel wäre, deren Wirksamkeit belegt ist? Clopidogrel soll ich nicht nehmen u. ASS vertrage ich nicht. Gibt es sonst ein nachgewiesen wirksames Medikament...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 17.02.2019:

    Hallo, meine Vorgeschichte: Mit 15J.Familiäre Fettstoffwechselstörung festgestellt (genauere Bezeichnung habe ich nicht). Statine wurden eingenommen und wieder abgesetzt, aufgrund Unverträglichkeiten. Arzt meinte ich solle nichts mehr einnehmen. Musste um jede Blutuntersuchung bitten. Jahre später Cholesterin 600. Er sagte Ernährung umstellen,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 15.02.2019:

    Hallo,ergänzend zu meinem ersten Bericht.Ich bin 45, 166 cm, 66kg.Da ich unter chronischen Schmerzen bei bestehendem Ehlers Danlos hypermobili Typ leide ist mirgendwie ausser Fahrradfahren kein Sport mehr möglich. Lpa Wert wurde noch nie untersucht, obwohl ich schon mit 15...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 12.02.2019:

    Sehr geehrte Damen und Herren,mein Vater erlitt aufgrund familiärer Fettstoffwechselstörung einen Myokardinfarkt. Da ich die Fettstoffwechselstörung geerbt habe wurde bei mir nun eine Angiographie durchgeführt. Es besteht eine sehr schwere Koronarverkalkung,bis jetzt noch ohne Stenosen.Bei Anstrengung spüre...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 21.05.2017:

    Hallo ich hätte da eine Frage. Erstmal kurz zu meiner Person ich bin 25 weiblich Raucher. Ich hab seit ein paar Stunden starke oberbauchschmerzen bogenförmige unter den Rippen von links nach rechts jetzt kommen noch leichte Halsschmerzen und starke Müdigkeit...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 18.03.2017:

    Hallo, ich hatte im Oktober 2016 einen Herzinfarkt. Morgens um sieben Uhr, dachte ich, ich sterbe jetzt. Aber das tat ich dann doch nicht. Ich habe das Glück gehabt, dass mein Mann zu Hause war und den Notarzt gerufen hat....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 15.02.2017:

    Liebes Team von Biowellmed.de,
    ich schreibe an einer Masterarbeit zum Thema Herzinfarkt. Vielleicht könnten Sie mir helfen und den folgenden Aufruf veröffentlichen?
    Vielen herzlichen Dank
    Johanna Succo



    Herzinfarkt-Studie: Betroffene...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 07.07.2016:

    Hallo,
    ich hatte vor 4 Jahren Herzinfarkt (Hinterkammer)bekommen. Zwei Jahre später kam der Notarzt, nachdem ich Elenbogenschmerzen, Magenbrennen und kalt-Schweiß (und alle zeichen für ein zweites Herzinfark. Sie haben alles Untersucht und sie haben katheteruntersuchung gemacht und fanden keine...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 18.10.2013:

    Hallo!

    Ich bin 18 Jahre alt und schreibe momentan mein Abitur. Ich bin ein großer, jedoch sehr dünner Mensch der stark Untergewicht hat. Ich esse viele Süßigkeiten und bewege mich aktiv nur ein mal die Woche beim...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 20.08.2012:

    Hallo!

    Ich habe seit etwas mehr als 2 Jahren ständig auftretende,wechselne Beschwerden.
    Angefangen hat alles im Juli 2010.Mitten in der Nacht bin ich(weiblich,39 Jahre jung,rauche seit 10 Jahren nicht mehr,kein Alkohol oder Ähnliches,Mutter von 4 Kinder,was...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 09.06.2011:

    Hallo,

    anfangs hatte ich leichte Brustschmerzen, dass war vor Monaten. ich wurde auch untersucht (Belastungs EKG, Herzultraschall) und man sagte mir dass Herz sei Gesund. Auch ein Gespräch bei einem anderen Arzt kahm zu dem Ergebnis. Jetzt frage ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 30.03.2011:

    Tagebuch einbes Herzinfarkts. - Während einer Urlaubsreise in Südfrankreich befiel mich eine furchtbare Müdigkeit, die sich als der Vorbote eines Herzinfarktes erwies. Während der Krankenhausaufenthalte in Albi und Toulouse hatte ich die Möglichkeit, das Leben im Spital in Südfrankreich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 26.09.2010:

    Hallo, mein Vater hatte einen Hinterwandinfakt und hatte keine typischen Schmerzen in der Brust sondern im Rücken zwischen den Schulterblättern.Deshalb sind wir auch erst nach 3 Tagen zum Arzt.Mittlerweile ist er mit einem Stent aus dem Krankenhaus raus.Er ist recht...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 10.12.2009:

    Hallo sehr geehrtes Biowellmed Team,
    ich habe seit einigen Tagen, Schmerzen im linken Rückenbereich
    und einseltsames Gefühl im linken Brustbereich.
    Es kommt halt hin und wieder, dann verschwindet es und kommt ect.
    bin mir nich sicher woher es...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
  • Erfahrungsbericht vom 08.12.2008:

    Ich habe Schmerzen im linken Rückenbereich und ein Kloßgefühl im Hals

    Liebe Besucherin unseres Gesundheitsportals,

    das kann viele Ursachen haben, natürlich auch vom Herzen kommen, deshalb sollten Sie sich umgehend untersuchen lassen. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Herzinfarkt.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Herzinfarkt

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: