Startseite / Krankheiten und Behandlung / Kinderkrankheiten / Gynäkomastie = Brustschwellung

Gynäkomastie = Brustschwellung

Fachartikel zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung

Kurz und bündig

Brustschwellungen und Brustvergrößerungen kommen auch bei männlichen Jugendlichen in der Pubertät nicht selten vor.

Ursachen

Ursache der Brustschwellung ist eine hormonelle Regulationsstörung , bei der die Relation der männlichen und weiblichen Hormone verschoben ist.

Beschwerden

Gerade männliche Jugendliche leiden oft sehr unter der – häufig einseitigen – Brustschwellung. Sie stellt vor allem ein seelisches und diagnostisches Problem dar. Normalerweise bildet sie sich nach 1 – 2 Jahren zurück.

Feststellen der Erkrankung

Bereits bei Betrachtung des Brustkorbes zeigt sich eine ein- oder beidseitige Schwellung der Brust. Brustdrüsengewebe kann getastet werden. Zunächst kann bei Auftreten in der Pubertät eine Weile abgewartet werden, wenn der Arzt keinen krankhaften Tastbefund erhebt. Sollte das Problem länger bestehen, sollte eine Blutuntersuchung erfolgen, bei der entzündliche Erkrankungen, Lebererkrankungen und Schilddrüsenstörungen ausgeschlossen werden und die Hormone untersucht werden. Es zeigt sich jedoch oft, dass bei den Brustschwellungen in der Pubertät die im Blut gemessenen Hormonwerte normal sind. Medikamenten – oder Anabolikamissbrauch sollten ausgeschlossen werden.

Behandlung

Bei der Brustschwellung in der Pubertät kann 1 – 2 Jahre abgewartet werden. Bildet sich die Brustdrüse nicht von selbst zurück, kann ein operativer Eingriff oder eine Absaugung erfolgen, bei dem die vergrößerte Brustdrüse entfernt wird.

Erfahrungsberichte zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 06.10.2017:

    Hallo ich bin 14 jahre alt und Männlich. Habe dieses Problem auf beiden seiten bei mir sind aber nur die Brustwarzen angeschwollen und nur die linke schwillt ab und zu mal ab und wieder an - hab das ganze schon über 2 Jahre

    Sollte ich nochma zum Arzt gehen ?
    Im Krankenhaus wurde nur gesagt das es bald wieder weg geht und nicht schlimm ist und das es durch die Pubertät kommt.

    Lieber Leser,

    die Gynäkomastie in der Pubertät bei Jungs ist etwas völlig Normales und bedingt durch die hormonellen Schwankungen. Sie tritt bei ca. 60 % der jugendlichen im Alter zwischen 14 bis 16 Jahren auf und dauert ca. 2-3 Jahre. Deshalb brauchen Sie wahrscheinlich noch ein ganz klein wenig Geduld. Dann bildet sie sich von selbst zurück. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team
  • Erfahrungsbericht vom 08.05.2016:

    Hallo, Ich bin 14 Jahre alt und habe seit ca. 1 Jahr an beiden Brustwarzen eine Verhärtung und Vergrößerung. Was kann man dagegen tun?? Wann geht das wieder weg? In 5 Monaten haben wir in der schule wieder schwimmen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 02.04.2015:

    Hallo ich bin seit kurzem 16 Jahre alt(junge) und habe geschwollene Brustwarzen (pyramidenförmig), schon seit 2-2,5jahren. Jedoch ist die linke Brustwarze größer als die Rechte .Außerdem kann ich unter der linken Brustwarze etwas geschwollenes fühlen(knorpelartig). Dies tut auch bisschen weh...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 29.05.2014:

    Hallo, Ich bin 16 Jahre alt und werde bald 17. Ich habe angeschwollene Brueste auf beiden Seiten, und schon seit 2-3 jahren. Am Anfang habe ich mir einreden lassen, dass ich einfach warten solle, da ich ja noch in der...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 16.10.2013:

    Hallo! Mein Sohn (12 Jahre) berichtete heute mir, das er ca. seit 2 Monaten Schmerzen im rechten Brustwarzenbereich hat. Ich hab sofort abgetastet. Beide Brüste sehen gleich aus, von aussen sieht man nichts, aber wie ich sie...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 20.06.2013:

    Hallo, ich bin 16 jahre alt bin 1.75 und wiege 80 kg Ich hab das problem mit der brustanschwellung schon seit Ungefähr 2-3 jahre bei einem arzt war ich auch er hatte gesagt Dass...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 04.04.2012:

    Hallo , ich bin 16 Jahre alt und habe seit ca.4 Jahren eine vergrößerte Brust , die Brust ist ca.5,5 cm grösser (wenn man ein Lineal unter die Brust anlegt ) beim Artzt war ich auch schon.Ich wurde untersucht...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 22.05.2011:

    hallo ich bin 22 jahre alt und habe in den letzten tagen meine linke brust bisschen beobachtet und habe festgestellt das meine brust angeschwollen ist und sie aus sehr warm ist als der rest meines körpers und sie...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 24.09.2010:

    habe genau das selbe problem dass meine brust bei warmen wetter anschwellt und bei kälte normal aussieht wiege 78 kilo bei 1,78 bin 21 jahre und habe einen körperfettanteil von ca. 19 % hatte eine zeit lang finasterid genommen und...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 03.07.2010:

    Ich litt auch unter Gynäkomastie (beidseitig). 'Damals' gab's noch kein Internet und man war auf den Arzt angewiesen. Für mich war es in erster Linie ein psychologisches Problem, da die Brust sich deutlich abzeichnete. Ich konnte keine T-Shirts anziehen, da...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 30.05.2010:

    ich bin nun 15 jahre alt, wiege ca. 55-60 kg und bin 185cm gross. auf dieser seite habe ich gelesen, dass ich nicht der einzige mit dieser schwellung bin. ich habe das jetzt schon so 2 bis 2,5 jahre aber...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 09.03.2010:

    Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn ist 15 Jahre alt und hat ebenfalls seit 2,5 Jahren eine linksseitige Brustschwellung, unter der er sehr leidet. Er will unbedingt eine OP, ich will aber erst alle anderen Möglichkeiten der Behandlung ausschöpfen,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 29.07.2009:

    Ich bin 14 Jahre alt und habe vor kurzem eine Vergrößerung der Brustwarze bekommenm die aber nur an einem Nippel zu sehen ist. Was soll Ich tun, muss Ich mir Sorgen machen oder ist dies nicht so schlimm. ...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 29.04.2009:

    Ich habe dieses Problem mit der Brustdrüße auch schon 2 Jahre und weiß jetzt nicht was ich jetzt noch machen soll ich war schon beim Arzt aber der meinte des muss ich abwarten.... Das will ich aber nicht......
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
  • Erfahrungsbericht vom 02.10.2008:

    Sehr geehrte Damen und Herren, mein 16-Monate-alter Sohn hat rechts eine einseitige Brustschwellung. Diese hatte er bereits nach der Geburt. Noch im Krankenhaus sagte man mir, dass das mit der hormonellen Umstellung nach der Geburt zusammenhängt, nicht weiter schlimm...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Gynäkomastie = Brustschwellung

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: