Startseite / Fälle aus der Praxis / Knochen- und Gelenkserkrankungen / Habituelle Schulterluxation

Habituelle Schulterluxation

Fachartikel zum Thema Habituelle Schulterluxation

Ein 20 jähriger Patient kommt in unsere Praxis und demonstriert das Auskugeln und wieder einrenken seiner linken Schulter nicht ohne einen Funken Stolz, was bei ihm Sonderbares möglich sei. Die Befragung führt zu der Erkenntnis, dass der junge Mann seit langem immer wieder mit seiner Schulter „spielt“ und sie ein – und auskugelt. Wie das Ganze angefangen hat, lässt sich im Nachhinein nicht mehr exakt erforschen, denn er berichtet auch, dass er oft auf dem Bauch schläft und dann die Schulter auch von selbst aus dem Gelenk springt. Möglicherweise war dies in früher Kindheit auch so und wurde dann zu einer Gewohnheit, da absichtlich ausgelöst. Es ist ja auch nicht ohne Reiz für ein Kind, den Kameraden dieses tolle Phänomen zu demonstrieren. Jetzt hat der Mann jedoch Probleme damit, da er als Bauarbeiter schwer arbeiten muss und ihm die Schulter bei schweren Arbeiten immer wieder heraus springt und zunehmend auch Schmerzen macht. Er kann schwere Lasten auch gar nicht mehr bewegen. Die Untersuchung einschließlich Kernspindiagnostik lässt bereits deutliche Knorpelschäden vermuten. Nicht zuletzt deshalb muss dem jungen Mann zu einer Operation geraten werden. Die lange Verlaufsdauer seiner Schädigung und die Bandschwäche aufgrund des häufig manipulierten Vorgangs sowie die Tatsache, dass er schwer arbeiten muss, lassen eine konservative Behandlung als wenig aussichtsreich erscheinen. Der Patient entschließt sich deshalb zur Operation. In Vollnarkose erfolgt zunächst eine Gelenksspiegelung. Dabei zeigt sich ein Knorpelschaden vierten Grades und ein weiter Gelenkraum mit unterentwickeltem Labrum. Bei der Operation wird durch eine U – Naht der Gelenkraum verkleinert. Anschließend wird die Schulter in einem Verband ruhig gestellt und der Patient muss nach einem genauen Schema ein Gymnastikprogramm für mehrere Wochen durchführen, das nach und nach zu einem dann wieder vollen Einsatz der Schulter bei anfänglicher Ruhigstellung führt. Wir hoffen jetzt, dass der junge Mann nach Abschluss der Behandlung seine Schulter wieder normal gebrauchen kann.

Erfahrungsberichte zum Thema Habituelle Schulterluxation

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 15.03.2017:

    Hallo Mein sohn 11 Jahre alt hat das Problem das sich die Schulter auch bei gewissen Situationen selbst auskugelt und wieder zurück springt und er selbst kann dies auch zeigen wie er sich selbst die Schulter auskugeln kann.
    Wir haben jetzt eine überweisung zum Orthöpäden bekommen. Mich würde vorab interessieren welche Behandlungsmethoden es in dem Fall gibt oder wartet man bei so Jungen Patienten einfach ab?

    Liebe N.,

    man wird zunächst röntgen, denn bei jeder Luxation kann eine Verletzung knöcherner Strukturen auftreten. Deshalb sollten Sie Ihren Sohn auch bitten, das Selbstauslösen der Schulterluxation nicht zu provozieren. Dann wird man soweit möglich mit krankengymnastischer Therapie versuchen, das Problem zu lösen. Erst, wenn dies auch längerfristig keine Besserung zeigt, wird man sich eine Operation(arthroskopisch) überlegen. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team
  • Erfahrungsbericht vom 28.02.2017:

    Hallo, ich hatte vor einer Woche schon die vierte Schulterluxuation seit 2012. Es gescha beim Kraulschwimmen, ich weiss noch selber nicht wie. Ich konnte es auch nicht selber einrenken, wie das viele machen - ich musste schon wieder in...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 06.04.2016:

    Hallo Ich bin 13 Jahre alt und kann auch meine Schulter(rechts und links) auskugeln und wieder einlenken .Das ganze tut mir aber nicht weh.Meine Eltern wissen es aber wir waren noch nirgendwo beim Arzt oder so .In meiner...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 06.03.2015:

    Hallo, Ich bin 18 Jahre alt und Ich kann meine rechte Schulter halb aus meinem Gelenk heraus befördern ohne eine besondere Bewegung zu machen. Der Arzt hat gesagt das ich eine zu Fläche Pfanne hab. Doch Da ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 20.10.2014:

    Habe seit einer Geburt eine habituelle Schulterluxation. Wurde schon 7 mal in verschiedenen Kliniken operiert, und das ohne Erfolg. Meine Schulter luxiert immer noch mehrmals am Tag. Liebe S., das ist ziemlich schlimm....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 11.09.2014:

    Habe seit Geburt ne habituelle Schulter Luxation bds.Re.stärker als li.Re Schulter 1997 athr.operiert,Erfolg 2Jahr.Zweite Op 2000,offen operiert.Erfolg 1 Jahr.Immer wieder Physiotherapie,Krafttraining ect.Jetzt massive Arthrose im Gelenk,Radiologe meinte Op sei unumgänglich.Garantie für Erfolg kann mir keiner geben,bin Krankenschwester und bange auch...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 17.01.2014:

    hallo, ich leide seit meiner geburt an einer habituellen schulterluxation. ich kann nach belieben und ohne schmerzen und ohne kleinstmöglichsten aufwand meine linke und rechte(!) schulter auskugeln. leider führt das heute(ich bin 15) zu problemen beim leichtathletik....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 05.06.2013:

    Hallo, im Febuar 2008 wurde ich wegen einer habituellen Schulterluxation operiert. Nach der OP hatte ich immer wieder beschwerden und konnte nur eine geringe besserung verspüren. Der Arzt meinte immer nur das sei normal und würde...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 13.05.2013:

    Ich habe laut meinem arzt eine habituelle schulterluxation. Aber ich will bald wieder boxen und am besten professionel Was soll ich jetzt machen er meint mit dem wachstum könnte es von alleine vergehen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 27.02.2013:

    Hallo ich kann meine Schultern bds. absichtilich subluxieren. Leider hatte ich gestern erst eine Beurteilung durch einen Arzt (Gutachter fürs Gericht), der nicht der Meinung ist, dass man sich die Schulter luxieren kann und sie sich wieder...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 26.09.2010:

    Hi , ich stehe kurz vor einer OP an meiner linken Schulter da ich schon mehr als 2 Jahren an einer unstabilen Schulter leide . Bei mir ist diese unstabilität sehr plötzlich aufgeträten . Damal hat mir ein Orthopäde...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 23.02.2010:

    Hallo, Seit der Kindheit leide ich auch an einer habituellen Schulterluxation. Als ich ungefähr 12 war, bin ich deswegen zum Arzt, der mir geraten hat, das operativ behandeln zu lassen, wenn ich ausgewachsen bin. Jetzt bin ich 20,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 07.01.2010:

    hallo, meine rechte Schulter ist schon seit einigen Jahren sehr instabil, das heißt ich kann mein Schultergelenk willkürlich aus- aber auch wieder einrenken...Schmerzen hab ich keine dabei, ist halt ein unangenehmes Gefühl. Da ich viel Sport betreibe und vorallem solchen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
  • Erfahrungsbericht vom 24.08.2009:

    Meine Schultern kugeln sich schon ewig aus. Konnte als Kind nie Bälle werfen und vieles andere auch nicht, habe dann ab ca. 6.Klasse festgestellt warum es nicht ging und habe mir dann ab 8. Klasse eine Teilsportbefreiung besorgt. Bin jetzt...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Habituelle Schulterluxation

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: