Startseite / Krankheiten und Behandlung / Kinderkrankheiten / Bettnässen = Enuresis

Bettnässen = Enuresis

Fachartikel zum Thema Bettnässen = Enuresis

Kurz und bündig

Bettnässen ist eine der häufigsten Störungen im Kindesalter. Ca. 10 % der 7 jährigen Kinder und ca. 1 % der Erwachsenen sind davon betroffen. Die Spontanheilungsrate bei Kindern beträgt ca. 15 %. Von Enuresis nocturna (nächtliches Bettnässen) spricht man bei Kindern, wenn an mindestens 2 Nächten pro Monat nach dem 5. Lebensjahr unkontrolliert im Schlaf Harn abgeht. Von Enuresis diurna spricht man, wenn auch tagsüber eingenässt wird.

Ursache

Beim Bettnässen liegt keine organische Erkrankung vor. Es kann sich um eine Reifestörung handeln, eine Wahrnehmungsstörung, bei der der Reiz zum Wasserlassen nicht wahrgenommen wird, um eine Veranlagung, um seelische Störungen, ungünstige Trinkgewohnheiten oder eine Störung der ADH-Sekretion (Ausschüttung des antidiuretischen Hormons Vasopressin, das im Hypothalamus gebildet wird und u. a. eine Hemmung der Harnausscheidung bewirkt).

Beschwerden

Die Betroffenen nässen unkontrolliert tags oder nachts ein. Dies kann sowohl für die Betroffenen als auch für die ganze Familie eine große Belastung darstellen, insbesondere, wenn die Kinder das Schulalter erreicht haben und z.B. bei Freunden übernachten wollen oder in ein Schullandheim fahren.

Feststellen der Erkrankung

Bereits die Schilderung der Eltern lässt den Arzt an das Bettnässen denken. Entscheidend ist das Alter des Kindes, da eine krankhafte Störung erst vorliegt, wenn das Kind älter als 5 Jahre alt ist. Das Kind muss dann gründlich untersucht werden, um organische Störungen auszuschließen. Der Urin muss untersucht werden, da z. B. auch Blasenentzündungen unkontrollierten Harnabgang verursachen können. Mit der Ultraschalluntersuchung können sowohl krankhafte Veränderungen im Bereich der Niere erkannt werden als auch krankhafte Veränderungen der Blase. Die Beurteilung der Blasenwanddicke ist ein wichtiges Kriterium. Bei Gesunden beträgt sie maximal 2,5 mm, beim Bettnässen bis zu 3 mm. Ist sie über 4 mm dick, muss eine andere krankhafte Ursache angenommen werden. In der Ultraschalluntersuchung kann auch festgestellt werden, ob sich die Blase vollständig entleert oder ob noch Restharn in der Blase verbleibt. Mit dem flow EMG ist eine Störung im Bereich des Blasenversschlussmuskels (sphincter detrusor) zu erkennen, die häufig vorkommt. Es kann eine Miktionszystourethrographie, eine Video – Urodynamik (die Blase wird mit Kontrastmittel gefüllt und anschließend pulsierend geröntgt), eine Spiegelung der Harnröhre und Blase (Urethrozystoskopie), ein Ausscheidungsszintigramm, ein Nierensequenzszintigramm, eine Kernspinuntersuchung oder eine psychiatrische Untersuchung nötig werden, um die Störung genauer einzuordnen. Eingreifende Untersuchungen wie die Harnblasenspiegelung führt man bis zum 12. Lebensjahr heute im Allgemeinen in Narkose durch. Ie häufigsten Befunde sind eine überaktive Blase (50 – 80 %), die mit Anticholinergika gut zu behandeln sind oder eine ungenügende Koordination des Sphincter detrusor. Von großer Bedeutung ist es, die reine Störung des Bettnässens von einer Harninkontinenz (Unvermögen, den Urin zu halten) abzugrenzen. Eine Harninkontinenz kann eine Dranginkontinenz sein, bei der die Betroffenen sofort bei den ersten Anzeichen auf die Toilette gehen müssen, sonst können sie das Wasser nicht halten. Es kann eine Blasenentleerungsstörung vorliegen aufgrund mechanischer oder funktioneller Störungen oder der lazy bladder. Es kann eine neurogene Blasenfunktionsstörung vorliegen, deren Ursache in einer Störung der Nervenversorgung liegt. Die Harninkontinenz kann Ursachen außerhalb der Harnröhre haben, wenn z. B. die Harnröhre neben dem Schließmuskel mündet, kann seelische Ursachen haben oder es kann sich um eine giggle Inkontinenz handeln, die vor allem bei jungen Mädchen auftritt, die beim Lachen den Harn nicht halten können.

Behandlung

Die wichtigste Therapie beim kindlichen Einnässen erfordert die Geduld und Hilfe der Eltern. Die Kinder sollten ein Tagebuch führen, in dem sie notieren wann und wie viel sie trinken und wann sie auf die Toilette gehen. Dadurch lernen sie die Zusammenhänge zwischen trinken und Harn lassen und merken, dass sie viel öfters auf die Toilette müssen, wenn sie viel trinken. Sie werden angehalten, nicht übermäßig und vor allem nicht 3 Stunden vor dem Schlafengehen zu trinken. Die Eltern wecken ihre Kinder nachts vor 24:00 Uhr und schicken sie auf die Toilette, nässen sie dennoch ein, wecken sie sie noch gegen 3:00 Uhr morgens. Dies sollte über 8 – 12 Wochen durchgeführt werden, bis die Kinder trocken sind. Beginnt das Problem nach einer Trockenphase erneut, muss man das Vorgehen wiederholen. Tagsüber kann man ein Blasentraining empfehlen, indem sie lernen, nicht gleich bei jedem leichten Drang die Toilette aufzusuchen, sondern etwas abzuwarten, damit sich die Blase daran gewöhnt, größere Mengen halten zu können. Eine Klingelhose, die ein schrilles Geräusch abgibt, sobald ein nasser Tropfen in die Hose gelangt, kann hilfreich sein und hat einen Erfolg von 50 – 100 %, jedoch auch eine hohe Rückfallquote, weshalb das Training mit Hilfe der Eltern zwar Nerven aufreibender und anstrengender für die Eltern, aber auch wirkungsvoller ist. Auch bei der Klingelhose dauert es ca. 3 Wochen, bis die Kinder trocken sind, da ein Lernprozess vorausgehen muss, die Schwelle für den Blasenreiz rascher wahrzunehmen. Als Medikament kann Desmopressin (10 – 40 mg pro Tag als Nasenspray oder 100 – 400 µg als Tablette) gegeben werden, was eine Erfolgsquote von 10 – 97 % hat, jedoch ebenfalls eine hohe Rückfallquote und in der Überdosierung eine Wasservergiftung auslösen kann. Es sollte daher möglichst nur bei Bedarf eingesetzt werden, z. B. wenn die Kinder einen Ausflug machen. In schwierigen Fällen kann Desmopressin auch zusammen mit Blasentraining eingesetzt werden und auch zusätzlich in Kombination mit einem Anticholinergikum wie z. B. Butylscopolamin, das entkrampfend im Bereich der ableitenden Harnwege wirkt. Besteht eine Harnwegsentzündung, muss diese behandelt werden. Alleine dadurch ist die Störung bereits in 32 % der Fälle geheilt, wird zusätzlich ein Anticholinergikum dazu gegeben, erreicht man bereits einen Erfolg von ca. 90 %. Bei immer wieder auftretenden Infekten der Harnblase ist manchmal eine Daueranwendung mit Antibiotika notwendig. Hier wird Nitrofurantoin verwendet. Bei der lazy bladder, der schwachen Blase, ist ebenfalls ein Blasentraining notwendig, indem man den Toilettengang nach der Uhr richtet. In sehr seltenen Fällen sind andere medikamentöse Maßnahmen, Selbstkatheterisierung (Ablassen des Urins über eine Röhre, einen Katheter) oder eine intravesikale Eletrostimulation notwendig.

Erfahrungsberichte zum Thema Bettnässen = Enuresis

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 03.01.2019:

    ich lebe mit meiner mutter und stiefschwester aleine sie wuste lange nichts das ich noch ins bett mache und deshalb windeln und gummihöschen anziehe sie muss mich schon lange beobachten eines tages ging ich wieder in mein zimmer stand meine stiefschweter im zimmer und hilt in ihren händen eine windel und gummihöschen das mache ich ab heute ich saaaagte warum den weil ich es sonst meinen freundinen sagen werde ich musste es tun also zog ich mich aus so sagte sie leg dich aufs bett ich tat was sie sagte und legte mich hin sie rasierte noc meim pulle matz dann musste ich meinen popo heben sie legte miene windel und gummihöschen drunter dann sagte sie so jetzt crem und puder dich noch mei kleines baby zum legte sie mir die windel und gummihöschen an dann sin wir ins wohnzimmer gegangen wo meine mutter sass sie stande wie ich dort stand nur mit einer windel und gummihöschen dann sagte meine stiefschwester das sie mich jeden abend windeln und gummihöschen anzieht ich bin froh das sie es auch weist das ich windeln und gummihöschen brauch ich habe eine tolle stief schwestereinfach toll


    Lieber P.,

    herzlichen Dank für Ihren ehrlichen Beitrag und liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team



  • Erfahrungsbericht vom 05.06.2018:

    Halllo. Ich bin 17 1/2 und noch nicht trocken. Es stresst mich. Ich habe Angst, dass ich zu denen gehöre, bei denen es bleibt; weil man mir immer sagte, dass, wenn es mit der Pubertät nicht aufhört die Chance,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 01.06.2018:

    ich 19 habe das gleiche problem ich bin auch bettnässer ich habe eine frau kennen gernt ich mag sie und sie mich ich ziehe aber sie weiss das ncht nachts windeln und gummihöschen an eines abends ich wuste nicht das...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 23.11.2014:

    Ich habe jetzt mehrmals im Bericht über die Fütterschlüpfer der Kinder gelesen. Wir waren damals als Kinder meine Brüder und ich von Kind an gewöhnt diese Kinderfutterschlüpfer zu tragen. Ich glaube in den 30er Jahren gab es überhaupt für Kinder...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 13.11.2014:

    Hallo. Ich bin Jan, 21, und bin in der Nähe von Bern in einem Kinder- und Jugendheim aufgewachsen. Im Heim habe ich eigentlich nur wenige schlechten Erfahrungen wegen dem Problem gemacht. Ich war bis 15 auch am Tag nicht...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 19.09.2014:

    Das mit den Innen dick angerauhten Futterschlüpfern mit Gummizügen an den Beinen aus den früheren Jahren habe ich auch erlebt. Ich hatte von klein auf diese Unterhosen gehabt. Die wurden fast das ganze Jahr als Kind getragen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 01.07.2014:

    Wer kann mir sagen was sind denn die Futterschlüpfer die die Kinder früher anhatten? Sind die besonders warm oder warum schreiben hier viele vom Einnässen im Bett.Und ein Futterschlüpfer soll es verhindern. Wer kann mir das erklären. ...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 30.04.2014:

    Hallo ich bin 42j ich war als Kind Bis zu 14j Bettnässer Dann hat es mit 38 j wider angefangen Immer wenn ich Alkohol getrunken Habe ich ins Bett gemacht Seit 2jaren...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 27.04.2014:

    Füher hat mein Bruder öfter Nachts ins Bett gemacht. Ich war 2 Jahre älter als er. Er mußte dann eine Gummihose nachts anziehen. Meine Mutter zog ihm dann noch von mir Rosa Kinderfutterschlüpfer mit längeren Beinen mit...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 21.04.2014:

    .Ich bin heute über 70 Jahre Alt. Früher als kleiner Junge habe ich oft ins Bett gemacht und mußte Nachts eine Gummihose anziehen. Darüber zog Mutter mir Dicke angerauhte Mädchenschlüpfer mit Gummizügen an den Beinen an. Da diese Rosa waren...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 18.04.2014:

    Ich habe als kleiner junge manchmal Nachts ins Bett gemacht. Ich mußte dann Nacchts eine Gummihose anziehen. Die Kinderärztin sagte neiner Mutter sie soll dafür sorgen da ich Tags und auch Nachts solche warmen Futterschlüpfer...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 08.04.2014:

    Hallo 16 jähriges Mädel. Ich vermute mal ,dass Du keine vernümpftige Unterhosen trägst . Es ist wichtig das auch die Oberschenkel warm gehalten werden müssen. Auch wenn es nicht modern ist . Ziehe mal Schlüpfer mit Bein an ,oder wenn...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 28.03.2014:

    Der junge der Nachts in der Kinderlandverschickung ins Bett genäßt hat weil er seinen gewohnten Kinderfutterschlüpfer nicht hatte.Ich kann mich doch erinnern das wir als Kinder in diesen 30er -50 Jahren nicht anderes als diese Futterschlüpfer anzogen. Wieso hatte er...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 26.02.2014:

    Der Bericht über Bettnässen vom 14.2.2014 .Ich kann das nicht ganz verstehen. Ich als Mädchen habe früher als Kind auch diese Futterschlüfer getragen. Ich glaube die hatten alle Kinder in dieser Zeit. Als ich 15 Jahre Alt war bekam...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 16.02.2014:

    Ich lese gerade das ein Junge in Kinderlandverschickung Nachts ins Bett gemacht hat.Und als die Mutter dann Kinderfutterschlüpfer gebracht hat , hat es aufgehört mit dem Bettnässen. Bei mir war es ähnlich 1942 war ich in Kinderlandverschickung in...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 10.02.2014:

    Hallo ich bin 16 jahre alt und war noch nie bettnässerin aber ich habe jetzt schon 2 x in einer Woche leicht eingepullert. Also auch spuren auf dem Bettlaken! Was soll ich tun? Liebe Leserin, ...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 04.02.2014:

    bin 14 werde 15 und schon seit meiner kindheit mach ich nachts max. 3 mal pro woche ins bett. es ist eine große Belastung für meine familie und Sie denken immer dass ich das mit absicht tue oder dass...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 21.08.2013:

    Ich bin ein 16 Jähriges Mädchen und hab diese Probleme schon seit dem ich denken kann meine Eltern haben schon alles mögliche probiert ich war schon beim psychologen beim arzt ich habe tagebuch geführt doch nichts hat wirklich geholfen ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 30.06.2013:

    Ich bin 28 jahre und weiblich und ich wache seidt 3 monatn regalmäßig 3-4 mal die woche morgens mit nasser hose auf Ich hab mir schon einlagen gekauft aber die bringen nix,Jetzt trag ich halt nachts erwachsenenwindeln.Letzte woche ist...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 17.08.2012:

    Mache mit täglich alles in die Hose. Trage deshalb Windeln. Was soll ich tun, 4 Ärzte konnten nicht helfen! Liebe(r) Leser(in), wir sollten schon etwas mehr darüber wissen, z. B. Ihr Alter, seit wann...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 09.05.2012:

    Hallo, Meine Tochter (8) war bis vor nem Jahr nachts trocken. Der Arzt hat uns geraten, sie jede Nacht zu wecken damit sie es lernt nachts aufzustehen. Vor zwei Monaten war sie für nen Monat trocken und dann fing...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 01.05.2012:

    Ich bin jetzt 21 Jahre alt und habe bis zu meinem 20ten Lebenjahr auch jede nacht ins Bett gemacht. Ich bin seit drei Jahren in Psychologischer Behandlung wegen vielen Sachen, meine Psychologin hat bei mir seit letztes jahr die Energie-Psychologie...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 29.04.2012:

    Hallo liebes Biowellmed-Team, hallo liebe Mitlesenden. Seit der Kindheit bin ich vom regelmäßigen Bettnässen betroffen. Medizinisch wird es als primäre Enuresis bezeichnet. In einer Woche habe ich höchstens zwei trockene Nächte und so war...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 19.03.2012:

    Hallo, als ich das erste mal vor gut 9 Jahren wieder in die Hosen gemacht habe, hatte ich aus Versehen eingekotet. Das viel größere Problem war aber, das ich immer häufiger nächtliche Unfälle hatte... Bettnässen. Ich hatte damals erheblichen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 15.02.2012:

    Bin seit Jahren Bettnässer und muß nachts immer Windeln und Gummihöschen tragen. Habe auch eine Gummiunterlage im Bett wie meine 7 jährige Tochter auch noch. Die große mit 12 Jahren hat keine Probleme. Gruß ...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 11.10.2011:

    Ich habe als Kind im Krieg in der Kinderlandverschickung öfter Nachts ins Bett gemacht. Ich trug als Junge zu Hause immer diese Kinderfutterschlüpfer mit Gummizügen am Bein in der Farbe Rosa die ich von meiner älteren Schwester auftragen mußte...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 05.10.2011:

    Hallo, meine Tochter 8 macht noch ab und zu in die Hose, gerade beim Spielen, sie denkt verpasst was und nässt ein, das schlimme ist sie sagt nichts und lässt das nasse zeug an. Auch heute wieder hat nichts...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 05.08.2011:

    Ich kenn das alles sehr genau. Mittlerweile bin ich 19 Jahre alt & hab damit gott sei dank keine Probleme mehr... Als ich klein war so um den dreh von 3 Jahren war ich trocken & dann im Alter von...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 17.06.2011:

    Nach einem unverschuldeten VKU wachte ich am nächsten Morgen als 30jähriger wieder mit nassen Hosen auf... Wegen allgemeinem Unwohlsein und Genickschmerzen bin ich ins Krankenhaus (Wegeunfall) und wurde durchgecheckt. Beim Abschlußgespräch erwähnte ich nur kurz das nasse Bett, was die...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 26.03.2011:

    ich habe in meinem leben noch nie ohne windeln und gummischlüpfer geschlafen,der jeden morgen sehr naß ist.mit 8 jahren bekam ich kinderlähmung und trage seit dieser zeit auch am tage windeln und gummihosen.ich kann damit leben. Liebe(r) Leser(in), ...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 12.03.2011:

    Unsere Tochter ist 7 Jahre und seit dem 3. Lebensjahr Bettnässerin. Zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr war sie bereits nachts trocken. Wir haben bisher alles versucht, waren bei sämtlichen Ärzten. Die einzigste Lösung, welche uns sofort und ohne...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 16.07.2010:

    halloich heiße peter und bin 42 jahre und bettnässer nässe jede nacht ich trage windel oder gummihosen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 27.05.2010:

    Hallo, ich bin 11 Jahre und kann mich an meine letzte trockene Nacht nicht mehr erinnern! Ich habe auch schon Kinesiologie probiert, aber es hat mir nicht geholfen. Ich hoffe das ich es in griff kriege. Lieber Besucher unseres...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 09.05.2010:

    Hallo Ich bin 12 Jahre alt und mache erst seit kurzen ins Bett. Ich weiß nicht warum dies auf einmal passiert. Immer so gegen 11 Uhr Nachts passiert dies und dann komme ich mir vor, als wäre ich ein...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 22.02.2010:

    Hallo. Ich bin von klein auf eine Bettnässerin. Mitlerweile bin ich fast 19 Jahre und es hört nicht auf. Als ich ca. 13 Jahre alt war hatte ich ein halbes Jahr nichts gehabt, doch irgendwann fing es wieder an....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 20.01.2010:

    Ich war mit meinem Bericht noch nicht fertig, wurde unterbrochen. Fortsetzung: meine rechte Niere musste samt Nebenniere operariv entfernt werden, 2 Wochen Krankenhausaufenthalt, anschließend für 3 Wochen in eine REHA-Klinik. Da meine Blasenprobleme nach wie vor vorhanden waren, ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 20.01.2010:

    Ich war bis etwa 14 Bettnässer, bis fast 8 auch Hosennässer, Gegen Ende des 2. Schuljahres war ich tagsüber trocken, im Bett richtig trocken aber erst mit knapp 16. Zu dieser Zeit , ich bis mittlerweile Rentner, gab es noch...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 27.12.2009:

    Hallo Ich bin seit 35 Jahren nach einem Militärunfall gehbehindert. Bereits wurde mir 95 eine Hüft-TP eingesetzt, welche 06 infolge Infektion entfernt wurde, um 3 Monate eine Neue einzusetzen. Seit über 30 Jahren bin ich auf Einnahme von sehr starken...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 15.02.2009:

    Hallo! Ich bin mitlerweile 29 jahre alt! Und hab genau das gleiche problem! Ärzte...und alle anderen hilfsmittel! Bis jetzt ergebnislos! Medikamente gut und schön! Minirin hilft! aber nach spätestens einer Woche ist man so fertig...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 03.02.2009:

    Hallo! Ich bin 26! und mache nach Alkoholkonsum immer ins Bett. Es ist nicht so, dass ich mich betrinke, dann würde ich das ja noch verstehen. Am Wochenende habe ich auf einer Geburtstagsparty 3 Gläser Sekt getrunken und es ist...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 11.12.2008:

    ich lebte bis zum 16. Lebensjahr in einem Kinderheim. Dort waren wir 46 Insassen und davon 3 Kinder Bettnässer. Nicht nur ab und zu ins Bett machen, nein Bettnässer. Wenn Du Früh nass warst bekamst Du Prügel und Deine Gummiunterlage...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 04.12.2008:

    Hallo Ich bin 47 Jahre alt und solange ich zurückdenken kann bin ich Bettnässer. So richtig schlimm wurde es nach dem Tod meiner Vaters, da war ich 5 Jahre und 4 Monate. Da näßte ich auch ne zeitlang tagsüber...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 27.10.2008:

    ich habe das problem seit ich ca 7 jahre alt bin. Habe alles ausprobiert. es geht nicht weg. Es ist lästig, aber ich habe gelernt damit zu leben. ich schlafe mit windeln, weil das angenehmer und hygienischer ist als in...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 09.09.2008:

    Hallo, ich möchte allen die vom Problem Bettnässen betroffen sind Mut machen. Ich stamme sozusagen aus einer Bettnässerfamilie. Meine Eltern wären als Kind Bettnässer. Meine Schwester und auch ich. Einige meiner Cousinen und Cousins haben ebenfalls lange...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 22.07.2008:

    Im 18ten leben Jahr hatte das Bettnässen angefangen ausgelöst von der Depri wo ich hatte. als ich 25 Jahre geworden wahr letztes Jahr hatte ich endlich die depri weg bekommen und hatte ein neues leben angefangen aber das Bettnässen ist...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 05.07.2008:

    ich bin 16 jahre alt und habe immer noch dieses problem ,ich bin bettnässer. es taucht aber nicht in regelmäßigen abständen auf.es passiert auch wenn ich nichts trinke abends und ich hab wirklich keine ahnung was mein problem sien...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 27.05.2008:

    Ich war Bettnässer als Kind. Damals bekam ich das Bettnässen in den Griff mit weniger Trinken. Doch davor möchte ich warnen. Wenn man Durst spürt, soll man trinken. Wenn man Durst hat, ist es bereits ein Alarmzeichen. Das Gefühl dafür...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 05.05.2008:

    Ich bin auch noch Bettnässerin mit 17 Jahre noch. Nach meiner errinerung vor neun Jahre als ich wieder ins Bettnässte, das erste mal wider nass zu sein. Ich wurde mit der angst befallen was wird nun meine Mutter sagen,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 05.04.2008:

    Ich 47 Jahre, mänlich, wurde zunächst als Borderlinepatient diagnostiziert, habe seit 1995 Erwerbsunfähigkeitsrente. Seit ca. 2000 ist meine prämorbide Persönlichkeit Asperger Autismus dignostiziert. Seit 1999 bin ich Bettnässer (mindestens 10 mal im Monat), so wie früher bis zum 12...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 10.10.2007:

    Ich habe ien Tochter diese ist 11 Jahre alt sie nässt fast täglich das Bett ein. Wir haben schon alles ausprobiert ausser die Klingelhosen da diese meiner Tochter sehr unangenehm sind. Wir waren auch schon bei den besten Urologen aber...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
  • Erfahrungsbericht vom 01.05.2007:

    Hallo, ich bin 28 und bin Bettnässerin. Beim Arzt war ich deswegen noch nicht, weil mir das sehr unangenehm und peinlich ist. Ich kann vorher nichts trinken und habe Nachts einen sehr tiefen Schlaf, das ich es nicht...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: