Startseite / Alternative Heilverfahren / Akupunktur / Akupunktur allgemein

Akupunktur allgemein

Fachartikel zum Thema Akupunktur allgemein

Die Akupunktur ist eine jahrtausend alte chinesische Heilmethode. Zur Behandlung von Krankheiten werden Nadeln in Hautpunkte oder in tiefer liegendes Gewebe gestochen. Durch Wärmezufuhr (z.B. Moxa auf trockenen Beifußblättern) werden ebenfalls die Akupunkturpunkte gereizt. Die Wirkung der Akupunktur wird heutzutage in vielen Studien geprüft. Es gibt einige Theorien des Wirkmechanismus. Einen letztendlichen Beweis, welche Theorie zutrifft, gibt es noch nicht.
Eindeutig steht fest, dass für die Akupunkturwirkung ein intaktes Gefäß-Nervensystem erforderlich ist. Z.B. ist die Akupunkturwirkung an Körperteilen, die mit anästhetischen Mitteln unterspritzt wurden, reduziert oder aufgehoben. Nachgewiesen werden konnte, dass durch Akupunktur die Endorphin-Produktion beeinflusst wird. (Endorphin = körpereigenes Morphin = körpereigener schmerzhemmender Stoff). Bei Tierversuchen konnte auch nachgewiesen werden, dass auch eine Wirkung über das Blut stattfindet. In Experimenten wurden außerdem Mechanismen der Schmerzleitungshemmung auf Nervenebene gefunden.
Ursprung der Akupunktur ist die „Fünf – Elemente- Lehre“ aus dem 3. Jahrhundert vor Christi. Sie ist eine der ältesten Theorien der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).
In dieser Theorie werden 5 Elemente (Feuer, Erde Metall, Wasser, Holz) verschiedenen Organen, Befindlichkeiten, Jahreszeiten, Wettereinflüssen, seelischen Zuständen usw. zugeordnet. Der Theorie liegen Beobachtungen zwischen den Beziehungen verschiedener Körperorgane zugrunde. Diese führen zu einer Anleitung für eine Behandlung. Bei dieser Denkweise ist der Energiefluss für die Funktionsfähigkeit des Körpers von größter Wichtigkeit. Innerhalb der Hauptmeridiane besteht ein geschlossner Energiekreislauf innerhalb von 24 Stunden, in dem jedes Organ nacheinander durchströmt wird. Energieblockaden führen zu Gesundheitsstörungen und später zu Krankheiten. Aufgabe der Akupunktur ist es, die Energie wieder zum Fließen zu bringen, Blockaden zu beseitigen und Energiemangel oder Energieüberschuss ins Gleichgewicht zu bringen. Neben der Nadel- und Wärmebehandlung werden in der TCM auch Kräutermischungen zur Behandlung verwendet, Diätvorschriften und Verhaltensanweisungen für den Menschen angewandt.
In der Akupunktur wird der Körper durch Energieleitbahnen in sog. Meridiane aufgegliedert. In diesen Meridianen zirkuliert die Lebensenergie Qi .
Die Hauptmeridiane stehen dabei in Beziehung zu bestimmten Akupunkturpunkten und in einer Arbeitsbeziehung zu Speicher- und Hohlorganen des Körpers. Beim Stechen eines Akupunkturpunktes tritt ein bestimmtes Gefühl (de-qi-Gefühl) auf. Der Hautwiderstand an Akupunkturpunkten unterscheidet sich von dem Hautwiderstand von Nicht- Akupunkturpunkten und ist messtechnisch nachweisbar.
Die Akupunktur kann bei vielen Störungen und Schmerzzuständen als alleinige oder ergänzende Behandlungsmethode eingesetzt werden und zeichnet sich durch ein sehr geringes Nebenwirkungsspektrum aus.
Der Behandlungsplan wird aufgrund der Beschwerden aufgestellt, dabei werden ergänzend Hinweise aus der Patientenbefragung (Anamnese), aus der Körperbetrachtung, aus der Beurteilung der Pulsqualität, der Zunge und eventuell aus Messungen von Akupunkturpunkten mit in die Überlegung einbezogen.
Die Pulsdiagnose liefert Hinweise zum energetischen Zustand des Körpers und der Organe. Es werden verschiedene Pulsqualitäten an unterschiedlichen Stellen des Handgelenkes geprüft.

Zunge bereit zur Zungendiagnose

Die Zungendiagnose dient vor allem der Beurteilung des Verlaufs und für Erkrankungshinweise. Die Zungenbeschaffenheit kann sich sehr schnell verändern und wird durch vielerlei Faktoren beeinflusst, kann jedoch einem erfahrenen Untersucher wertvolle Hinweise liefern.

Erfahrungsberichte zum Thema Akupunktur allgemein

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 05.03.2017:

    Hallo,
    nachdem ich schon seit Jahren immer wieder Herzrhythmusstörungen hatte, die in großen Abständen auftraten und als Extrasystolen bezeichnet lt. Ärzten keiner Behandlung bedurften, trat 2016 ein Vorhofflimmern auf, das seither mit Xeralto, Bisoprolol und einem Antiarrhythmika (Flecainid) behandelt wird.Da diese Medikamenten Nebenwirkungen haben und insbesondere das Flecainid als Dauertherapie sehr umstritten ist, suche ich nach Alternativen. Dazu meine Frage: Kann eine Akupunktur nach der chinesischen Heilmethode TCM evtl. das Problem der vorliegenden Reizleiterstörung lösen, so dass ich auf die genannte Medikamentation verzichten kann? Mein Herz ist lt. ärztlicher Diagnose altersgemäß in Ordnung (ich bin 79).
    Für eine Stellungnahme im Voraus besten Dank.

    Lieber P.,

    nein. Insbesondere kann Akupunktur auch Ihre Risiken(Schlaganfall, Embolien etc.), die Sie mit Hilfe Ihrer Medikamente stark reduzieren, nicht in den Griff bekommen. Liebe Grüße

    Ihr Biowellme Team
  • Erfahrungsbericht vom 08.04.2016:

    Ein Ellenbogen einschrenkung. Wahrscheinlich Gelenkkapselschrumpfung , Sehnenschrumpfung, . Wie kann ich diese Gewebe wieder weicher kriegen, dass die Bewegungseinschrenkng sich wieder loest. Wenn es mit Akupunktur oder Akupressur behandeln laesst, wo...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Akupunktur allgemein.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Akupunktur allgemein

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: