Startseite / Krankheiten und Behandlung / Magen- und Darmerkrankungen / Reizmagen

Reizmagen

Fachartikel zum Thema Reizmagen

Kurz und bündig

Der Reizmagen ist ein häufiges Krankheitsbild, das die Betroffenen schwer beeinträchtigen kann, oft schwierig zu behandeln ist, jedoch nicht gefährlich werden kann.

Bei etwa 50 % der Menschen mit Magen- oder Darmbeschwerden lassen sich Schädigungen wie Entzündungen, Geschwüre oder Tumoren nachweisen. Bei den restlichen 50 % der Menschen, die an chronischen Magenbeschwerden leiden ( d. h. mindestens 12 Wochen innerhalb eines Jahres ), handelt es sich um funktionelle Magenbeschwerden, d. h. Magenbeschwerden, bei denen sich keine organische Ursache nachweisen lässt. Ca. 20 – 30 % der Deutschen leiden an einem Reizmagen und klagen immer wieder über Beschwerden. In etwa 30 % der Fälle tritt zusammen mit dem Reizmagen auch ein Reizdarm auf. Bei etwa 20 % der Geplagten nehmen die Beschwerden im Laufe der Jahre zu und andere körperliche oder seelische Störungen treten hinzu.

Ursache

Spezialuntersuchungen, die nicht zu den Routineuntersuchungen gehören wie z. B. die Messung der Mobilität im Magen-Darm-Trakt zeigen, dass eine veränderte Mobilität vorliegen kann, es sich also nicht um ein eingebildetes Symptom handelt. Vom Wissen um die wirkliche, zugrunde liegende Ursache ist man jedoch noch weit entfernt.

Beschwerden

Typisch sind chronische bzw. immer wieder in gleicher Weise auftretendes Völlegefühl, Druckgefühl im Bauch, Blähungen, Aufstoßen, Übelkeit, Brechreiz, schnelles Sättigungsgefühl. Typisch sind die langjährige Beschwerdedauer und die Phasen von Beschwerdefreiheit. Ebenso typisch sind die Beschwerden im Oberbauch, häufig durch Nahrungsaufnahme ausgelöst, häufig krampfartig. Typische Alarmzeichen wie rasche Gewichtsabnahme, Fieber, blutiges Erbrechen, Schluckstörungen, medikamentös ausgelöste Beschwerden, Aufwachen aus dem Schlaf aufgrund der Beschwerden, Veränderungen der Stuhl- und Urinfarbe ( z. B. grauer Stugl oder bierbrauner Urin ) fehlen. Häufig liegen andere vegetative Beschwerden wie Druckgefühl im Bereich des Halses ( Globus hystericus ), Herzrasen ( Tachykardie ) oder vermehrtes Schwitzen ( Hyperhidrosis ) vor. Auch Kopf-, Rücken- Muskel- oder Gelenkschmerzen können auftreten. Meistens liegen auch seelische Störungen vor wie Nervosität, Schlafstörungen, Reizbarkeit oder Depression.

Feststellen der Erkrankung

Es sollte eine allgemeine ärztliche Untersuchung erfolgen mit Blutuntersuchung ( insbesondere Entzündungswerte, Bauchspeicheldrüsen, Leber- und Gallewerte, Schilddrüsenwerte, Nierenwerte ), Stuhldiagnostik auf verstecktes Blut, bakterielle Erreger und Parasiten, eine Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes sowie gegebenenfalls Gastroskopie ( Spiegelung des Magens ), Coloskopie ( Spiegelung des Darmes ), Computertomogramm oder Kernspinuntersuchung des Bauchraumes. Nach dem Bakterium Helicobacter sollte gesucht werden. Treten auch allergische Beschwerden wie Atemnot bei der Nahrungsaufnahme auf, Lippen- oder Rachenschwellungen, ist ein Allergietest notwendig. Bei zusätzlichem Vorliegen seelischer Störungen oder schwerer Beeinträchtigung durch die Erkrankung sollte eine psychotherapeutische Behandlung diskutiert werden, um die Koppelung seelischer und körperlicher Beschwerden zu trennen. Ein Vermeiden von Milchprodukten über einen begrenzten Zeitraum und bei Besserung der Beschwerden ein H2-Atemtest kann eine mögliche Lactoseintoleranz aufdecken. Man kann auch einen Lebensmitteltest auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten durchführen. Man darf nicht vergessen, dass unser Magen – Darm – Trakt heute ständig mit denselben Nahrungsmitteln konfrontiert wird, da im Supermarkt zu jeder Jahreszeit nahezu jedes Lebensmittel verfügbar ist. Dies war früher, als es vorwiegend Jahreszeiten typische Lebensmittel gab, nicht so. Deshalb wird heute der Magen-Darm-Trakt ständig mit den gleichen Reizen belastet, was durchaus zu Unverträglichkeiten führen kann. Werden als unverträglich erkannte Nahrungsmittel für einen längeren Zeitraum gemieden, kann sich das Verdauungssystem wieder regenerieren.

Behandlung

Am Anfang der Behandlung steht die gründliche Aufklärung der Betroffenen, die häufig unter Ängsten leiden, da sie ein schweres Leiden als Ursache ihrer Beschwerden vermuten. Falls ein Helicobacterbefall vorliegt, sollte dieser mit Antibiotika behandelt werden. Ein Ernährungstagebuch mit Aufzeichnen der Beschwerden ist durchaus sinnvoll. Liegt eine Lactoseintoleranz vor, ist ein Vermeiden von Milchprodukten heilend. Medikamentös können befristet Magensäureblocker versucht werden. Alternativ kommen Domperidon oder Metoclopramid in Frage ( siehe unter Medikamenten ). Pflanzliche Mittel aus Auszügen der bitteren Schleifenblume und 8 weiteren Pflanzenauszügen kann ebenfalls versucht werden. Ein Versuch mit Akupunktur ist ebenfalls gerechtfertigt. Gegen Blähungen können sowohl synthetische Stoffe wie Simeticon als auch pflanzliche Substanzen wie Kalmus, IngwerTeufelskralle, Enzianwurzel, Tausendgüldenkraut, Pomeranzenschalen, Wermutkraut, Angelikawurzel oder Galgant eingesetzt werden. Von diesen Heilpflanzen kann man einen Aufguss bereiten mit 1 – 2 Teelöffeln pro Tasse oder einer Tinktur von ca. 20 Tropfen pro Tasse. Die hierin enthaltenen Bittermittel sollten etwa ? Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen und 1-2 Minuten im Mund behalten werden, bevor man sie schluckt. Sinnvoll ist es, das Bittermittel nach einigen Wochen zu wechseln, da sich der Körper an diese Substanzen gewöhnt und damit die Wirkung nachlässt. Die Verträglichkeit der Bittermittel ist sehr gut. Krampfartige Schmerzen können mit Butylscopolamin, Mebeverin oder als pflanzliche Alternative Pfefferminzöl in einer Dosierung von ca. 0,2 mg 3 x pro Tag bzw. Teezubereitungen mit Fenchel, Kümmel, Kamillenblüten, Melisse oder Baldriantinktur. Sehr gut eigenen sich auch Kräutermischungen. Auf der seelischen Ebene wirken sich Entspannungsverfahren, Stress-Abbau und positive Strategien für Stress-Management positiv aus.

Erfahrungsberichte zum Thema Reizmagen

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 13.06.2018:

    Liebes Biowellmed Team,
    ich bin sehr erleichtert von diesen vielen Menschen zu lesen, die auch ein ähnliche Leiden haben. Ich dachte viele viele Jahre außer mir hat das niemand. Bei mir ging das alles mit 12 Jahren los. Ich hatte starke Übelkeit am Morgen und auch mit der Zeit den ganzen Tag lang immer wieder Phasenweise. Ich ging von Arzt zu Arzt und Heilpraktiker damals wurde dann ein Helicobacter festgestellt. Als dieser bekämpft war ging es mir trotzdem nicht besser und ich suchte weiter. Letztendlich wurde dann ne Magenspiegelung, Bluttest, Urintest, IQ-Test gemacht. Da ich von Haus aus recht schlank war wurde ich schnell in die psychische Schiene gestopft. Ich verbrachte 2 Wochen in einem Kinderkrankenhaus und bekam keine feste Nahrung in Form von Shakes( um zuzunehmen hatte damals 38kg bei 1,63 ). Dann würde ich in eine Klinik für Essstörung gesteckt und gezwungen unter Zeitdruck und Aufsichcht zu essen. Das war echt sehr hart, denn ich wollte ja essen, aber mir würde so schlecht davon.Nach 2 Wochen schickten sie mich dann heim, weil ich eine Mahlzeit nicht ganz geschafft habe. Ich war am Boden zerstört und bekam Depressionen. Ich wollte doch einfach nur ein normales Leben führen wie alle anderen Gleichaltrigen. Schließlich verbrachte ich weitere 18 Wochen in der Kinder- Jugendpsychosomatik. Mit 43 kg würde ich dann entlassen und begann eine harte Ausbildung im Einzelhandel. Ich hatte sehr sehr oft Übelkeit und Bauchschmerzen aber dachte halt ich muss mich zusammenreißen, denn ich rede mir das alles nur ein es ist ja psychisch. Jetzt bin ich fast 20 Jahre alt und leide immerfort an der Übelkeit und dem Brechreiz. Mein Freund brachte mich vor ein paar Wochen auf die Idee mit dem Reizmagen. Ich habe nun meine Ernährung umgestellt und orientiere mich an der App FODMAP. Ich hoffe sehr es wird besser. Ich habe auch oft das herzstolpern und hin und wieder Durchfall und blutigen Stuhl und starke Schlafstörungen. Ich dachte wirklich bis vor ein paar Wochen das sei alles Einbildung, denn das haben mir die Ärtze immer wieder gesagt. Ich werde zu keinem Arzt mehr gehen, nur um endlich mal nen Allergie und nen Test wegen Unverträglichkeit zu machen, denn das würde noch nicht gemacht. Ich habe ein sehr großes Mitgefühl mit allen Menschen die chronisch leiden müssen. Ich wünsche jedem einzelnen da draußen alle Gesundheit dieser Welt, denn Leid gehört zwar in bestimmter Hinsicht dazu aber so viele verdammt lange harte Jahre nicht. Wir haben es alle verdient gesund und glücklich zu leben,und dürfen das auch. Obwohl ich noch Tag für Tag leide, habe ich große Hoffnung und bin nicht mehr permanent traurig. Ich habe gelernt darüber zu sprechen und Alternative Wege zu gehen. Wenn ich jemals in ein Krankenhaus muss, dann würde ich in das Krankenhaus für Naturheilweisen gehen, denn Alternativen haben einen anderen Blickwinkel, als die klassische Schulmedizin.
    Ich wünsche euch alles Liebe

    Liebe I.,

    den blutigen Stuhl kann man nicht einfch so stehen lassen. Das sollte man dringend abklären. Sie können sich ja auch gerne an einen für Naturheilverfahren wenden. Ansonsten wäre es wichtig bei Ihnen, eine genaue Anamnese und Nahrungsmitteltagebuch zu führen, damit man dem Problem auf die Spur kommt. Geben Sie nicht auf. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team
  • Erfahrungsbericht vom 25.02.2018:

    Hallo, ich habe seit einem Jahr Probleme mit den Halsschmerzen. Mittlerweile aber auch mit meinem Magen, vor allem mit Luftaufstoßen, Kloß im Hals und "brennen" im Magen. Die Säureblocker machen es nur noch schlimmer, ich vertrage sie nicht, der...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 05.04.2017:

    Sehr geehrtes Biowell Team, Vielen Dank für ihre Antwort. Ich habe dem Bericht vom 04.04.geschrieben. Ich bin weiblich, 44 Jahre alt und wiege momentan zwischen 48-49 kg bei einer Größe von 1,64 m. Mein Blutdruck...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 04.04.2017:

    Meine Beschwerden begannen vor ca. einen halben Jahr. Nachdem ich mehrmals Antibiotika nehmen musste und beim letzten eine allergische Reaktion hatte,bekam ich andauernde Magenschmerzen. Eine Magenspiegelung zeigte eine leichte Entzündung der Schleimhaut und leichten Reflux. Ich bekam Pantoprazol und es...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 02.03.2017:

    Hallo. Ich (Männlich, 24 Jahre) leide seit ca. 1 Jahr an diversen gesundheitlichen Problemen. Als es mir noch gut ging und "normal" gegessen habe wog ich 76 KG und als die Probleme angefangen haben hab ich ca 8 KG abgenommen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 28.10.2016:

    Guten tag Ich habe seid 3 Wochen nach dem essen ein völle Gefühl auch bei kleinen Snack. Und durchgehend Bauchschmerzen Margenspieglung hatte ich wo nur eine rötung festgestellt wurde,Darmspiegelung wa auch in Ordnung blutwerte auch, stuhlprobe auch ohne...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 05.04.2016:

    Hallo liebes biowellmedteam, also beim HNO Arzt war ich auch 2 mal. Einmal Kassenuntersuchung und einmal etwas genauer, aber selbst bezahlt. Am Gleichgewichtssinn lag es nicht, da scheint alles ok zu sein. Habe mehrere...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 02.04.2016:

    Hi, ich fang glaub ich mal von ganz vorne an. Ich bin 1,77cm Gross, männlich, damals 35 Jahre alt und damals 99,8 kilo schwer. Im September 2013 fingen meine Beschwerden an. Ein paar Tage nach dem...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 13.02.2016:

    Hallo biowellmed team ich bin männlich 16 jahre alt bin 1,82 groß und habe diese beschwerden seit ca 4 monaten das beginn ca eine woche bevor ich wegen meiner ausbildung von zuhause weggezogen bin. ich hab mir selbst am anfang...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 01.02.2016:

    Liebes Biowellmed Team, Seit nun ca. 7 Jahren leide ich an diesen heftigen Beschwerden im Bauch, in der Magen- und Darmgegend. Diese wurden in den vergangenen Jahren - wie auch oben im Artikel beschrieben - schlimmer, waren...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 08.12.2015:

    heute morgen plötzlich schwindel und jetzt den ganzen tag schon magenschmerzen. hatte in letzter zeit ständig hunger auch wenn ich gerade gegessen hatte. Liebe(r) Leser(in), Sie sollten mit Ihrem Arzt besprechen, ob eine...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 22.11.2015:

    Seit ca. 15 Jahren wechselnde, wochenlang anhaltend Beschwerden. Völle, Leere, Übelkeit ohne Erbrechen im Kehl, Rippenbogen rechts und Region Solus Plexus. letzte Spiegelung vor 2 Jahren. Gelegentlich leichte Rötung Speiseröhre. Pantoprazol 20 mg als Dauermedikation. Meiner Meinung nach überflüssig.Im Urlaub...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 02.10.2015:

    Hallo, ich bin 47 Jahre alt, 1,58 m groß und wiege inzwischen nur noch 46 kg ( früher 52 kg). Seit 4 Wochen leide ich an Magenbeschwerden. Hauptsächlich nachts kann ich nicht einschlafen, weil mich ständig koligartige kleine...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 20.07.2015:

    Sehr geehrtes biowellmed-Team, seit Wochen habe ich dauerhaft ein Druckgefühl in der Magengegend, hinzu kommt eine ständige Luftnot, starkes nächtliches Schwitzen ... Ist es besonders heftig, kommt am nächsten Tag die Migräne, diese hält zwei Tage an. Ich bin...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 29.04.2015:

    Hallo. Seit Ca. Einem Jahr leide ich an den obigen Problemen. Festgestellt wurde ein Fehlbestellung, eine Gallendyspepsie, 77 Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Zusätzlich verschiedene vitaminmängel. Früher hatte ich oft Durchfall, seit einem Jahr dann verstopfung. Ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 28.03.2015:

    Hallo, auch ich habe seit Jahren Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt. Ich habe seit fast drei Jahren ständig Blähungen und Bauchschmerzen. Seit einem Jahr auch wieder häufiges Aufstossen und Druckgefühl. Diese Magenprobleme hatte ich in den...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 02.12.2014:

    Hallo Liebes Team, Ich habe seit Jahren Probleme mit dem Magen, vor ca 2Jahren endlich eine Magenspiegelung wobei Gastritis festgestellt wurde. Trotz Pantoprazol 1 x morgens wird es nicht besser. Schmerzen am Rücken Höhe der BWS, des Öfteren...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 02.09.2014:

    Liebes Team, habe seit letztem Jahr plötzlich Probleme mit meinem Magen bekommen (Sodbrennen, Magendruck). Ausserdem Panikattacken und Angstzustände. Meine Mutter ist vor zwei Jahren an BSDK verstorben. Hab im anderen Forum heute dazu geschrieben. Magenspiegelung, Labor, Sono okay. Mit Pantoprazol...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 02.09.2014:

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe seit Jahren Probleme im Magen-Darm Bereich, jetzt bin ich 35. Beim Aufstehen denke ich immer schon daran wie geht es wohl meinem Magen heute. Und dann ein ständiger Würgereiz, nicht...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 21.05.2014:

    Hallo Ich leide seit fast 13 jahren an ständiger übelkeit. Sie ist immer da ich weiss garnicht mehr wie es sich anfühlt wenn einem nicht schlecht ist. Körperlich ist alles ok. Psychotherapie habe ich mehrfach gemacht ohne ergebnis....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 07.04.2014:

    Ich habe seid ca.5 Wochen rechtseitige oberbauchschmerzen ,einen blähbauch ,völlegefühl,dauerhaften druck ,aufstossen,Übelkeit , magenschmerzen und manchmal das Gefühl das das essen langsam runterrutscht.....letztes jahr hatte ich eine magen und darmspiegelung ein ct vom oberbauch.habe reflux .im Januar letzten Jahres...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 17.03.2014:

    Hi, ich leide seit drei Wochen an Übelkeit. Sie ist den ganzen Tag da. Mal ist es besser und von einer Sekunde auf die andere geht es mir wieder schlechter. ich war jetzt schon des...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 16.02.2014:

    liebe n mir gehts genauso wie dir kann mnchmal garnicht aus dem haus gehen weil ich den druck im magen nicht aushalte lange sitzen geht auch nicht wegen dem druck und der luft im magen. suche jemanden mit...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 03.02.2014:

    Bin 31 jahre.Leide seit 2 Jahren an eine Fructose und Sorbitintoleranz. Pollenallergie gegen Gräser und Birke, ausserdem gegen Kräuter und Sellerie allergisch, festgestellt bei einem Prigtest letztes Jahr.Magenspiegelung ohne befund.Verzichte auf Obst Sorbithaltige Lebensmittel usw. Was mich aber...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 08.01.2014:

    Ich leide seit 4 Jahren an folgenden Symptomen: -Übelkeit -Würgereiz ohne erbrechen -Druck im Hals -Magendruck -Blähungen -Einschlafstörung -'Unwirklichkeitsgefühl, Watte im Kopf' -Müdigkeit -Magenbrennen Organisch nur...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 12.10.2013:

    habe immer Magenschmerzen , Herzrasen und Rückenschmerzen , aber nur Nachts und Morgens Am Tage beschwerdefrei Wer weiß hilfe Liebe(r) Leser(in), vielleicht können Sie etwas genauer berichten. Welcher Art...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 19.07.2012:

    Hallo, Hab seit einiger Zeit immer Probleme mit meinem Magen. Wenn ich morgens aufstehe, scheint alles normal. Meistens laufe ich dann zur Uni, setze mich hin und mir wird dann manchmal ziemlich übel....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 20.01.2012:

    Ich habe seitJahren probleme mit dem magen druck im oberbauch mittig sodbrennen und ein allgemeines unwohlsein.blutwerte alle ok. ultraschall wurde festgestellt der Darm ist total verkrampft. Im absteigenden Dickdarm sind auch immer leichte Druckschmerzen zu tasten. Die symtome sind nie...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 27.07.2011:

    Hallo Biowell-Team, ich habe erhebliche gesundheitliche Probleme, die mich sehr stark in meinem Alltäglichen Leben einschränken und die allgemeine Lebensqualität herabsetzen. Mittlerweile bin ich es leid.... Vor 8 Jahren fing alles an (damals 14 Jahre alt), mit starken Krämpfen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 19.07.2011:

    Ich habe seit anfang des jahres probleme mit dem magen druck im oberbauch mittig sodbrennen und ein allgemeines unwohlsein.blutwerte alle ok. ultraschall alles ok. magenspiegelung eine leichte schleimhautentzuendung..nehme seit einigen jahren paroxetin ein hatte bisher aber nie solche magenprobleme. kann...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 06.02.2011:

    Hallo Biowellmed-Team, Ich bin 15 Jahre und werde bald 16 falls das von Relevanz ist. Ich habe seit ca. 3 Monaten ständig in der Schule oder bei einem Termin starken Mundgeruch zu haben, zudem plagten mich noch Halsschmerzen und Übelkeit....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 25.09.2010:

    Hallo, habe große Probleme mit meiner Gesundheit. Meine Krankheitssyntome sind morgendliche Übelkeit ohne Erbrechen. Mir ist dann kotzschlecht. Komme ich im Bett etwas hoch,kommt oft ein Würgereiz, aber es kommt nur Gas. Dieses ist anstrengend aber erleichternd. Der Druck wird...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 10.04.2010:

    Hallo biowellmed-team, Ich habe seit 4 wochen ein ständiges druckgefühl im oberbauch und beim essen wirds mir immer total schlecht. Habe kein apettit mehr auf nichts,das heisst überhaupt kein hungergefühl mehr. Wenn ich mich dann doch mal zwinge was...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 20.03.2010:

    Guten Tag, ich leide unter Fructoseintoleranz und bemühe mich darum immer sehr um eine Fruchosearme Ernahrung. Wenn mir allerdings ein Diätfehler unterläuft, und ich dann akute Beschwerden wie Bauchweh, Blähungen und Durchfall habe, weiss ich nich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 15.12.2009:

    Liebes Biowellmed Team, also ich habe nun versucht eine Woche auf Milchprodukte zu verzichten und habe es auch ganze zwei Tage komplett geschafft. Es ging mir tatsächlich viel besser. Es scheint auch nicht unbedingt am Milchzucker zu liegen, der...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 18.11.2009:

    Liebes Biowellmed Team, vielen Dank für die Antwort. Ich hatte bereits 3 Magenspiegelungen, jedes Mal ohne Befund. Wenn ich jetzt zm Arzt gehe, wird er genau das gleiche wieder vorschlagen und es käme nach der Tortur wieder nichts bei...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 11.11.2009:

    Hallo, ich leide eigentlich von Geburt an an einem empfindlichen Magen. Übelkeit, Erbrechen, Magen-Darm- Grippen hatte ich in meiner Kindheit sehr häufig. In meiner Jugend hst sich das alles sehr verbessert und erst seit ich so anfang 20...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 21.09.2009:

    Hallo, auch ich leide seit ca. einem Jahr unter Reizmagen- und Reizdarmbeschwerden. Begonnen hat es relativ plötzlich mit unklaren Schmerzen, wechselweise im Ober- und Unterbauch. Ich habe dann den gesamten Untersuchungs-Parcour durchlaufen, Sonografie, Magenspiegelung, Darmspiegelung MRT, CT, Herzuntersuchungen,Fruktose- und...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 19.05.2009:

    hallo 28 mä habe seit 8 jahren Probleme ein ziehen im Bauch atemnot Druckgefühl oder enge im Oberbauch schwindel man hat keine symtome gefunden Blutwerte sind auch ok mal ist es schlimmer mal geht es aber dieses Druckgefühl ist...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 19.08.2008:

    Hallo. Ich 24 habe seit 7 Monaten mit immer wieder kehrender Übelkeit und Brechreiz zu kämpfen. Ich habe seit her 6 Kilo angenommen (derzeit aber wieder 3 zugenommen) wiege jetzt 47 Kilo. Ich rauche nicght, ich trinke nichts kaltes, esse...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 18.06.2008:

    Hallo, ich habe seit einigen tagen immer wieder mal mit leichter übelkeit zu tun! mal ist sie stärker, mal schwächer! eine schwangerschaft kann ich ausschließen! ich hatte das vor einiges monaten schonmal und plötzlich war es wieder weg, so schnell...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 08.08.2007:

    Guten Tag! Ich (weiblich) leide seit 9 Monaten unter wiederkehrender Übelkeit. Mal sind die Beschwerden einige Wochen weg, dann kommen sie für Tage bis Wochen wieder. Ganz besonders schlimm ist die Übelkeit nach dem Essen und nahezu unerträglich nach Alkoholgenuß....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 09.03.2007:

    Habe seit ich siebzehn bin Probleme mit meinem Magen. Kaltes trinken, in Ferienfahren, Probleme auf alles reagiert mein Magen sowie auch mein Darm. Jetzt seit November kommt noch dazu ,dass ich Schmerzen im Oberbauch verspüre. Ein kleiner Druck reicht schon...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
  • Erfahrungsbericht vom 18.12.2006:

    ich leite seit 10 Jahre unter Reizmagen , Mich wurdet was intersieren.Ich habe eine Medikament gefunden was überreizte Nerven beruhigen soll.Stimmt das 'Antazidum+Oxetakain medikament dafür oder nicht. Es war in Medikamenten Buch stand es dafür .Welches Medikament brauche ich dazu...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Reizmagen.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Reizmagen

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: