Suche
Close this search box.

Schweißdrüsenabszess

Kurz und bündig

Schweißdrüsenabszesse sind schmerzhafte Eiterungen im Bereich der Schweißdrüsen ( Achselhöhle, Brustwarzenbereich, Scheidenregion ), die dazu neigen, wieder zu kommen.

Ursache

Meist ist das Bakterium Staphylokokkus aurius für die eitrige Entzündung verantwortlich.

Beschwerden

Es entstehen zunächst ein oder mehrere rote Knoten, die schmerzen und falls sie nicht vorher behandelt werden, nach außen durch die Haut durchbrechen.

Behandlung

Der Eiter muss vom Arzt entleert werden. Anschließend sind Antibiotika und Desinfektion der betroffenen Bereiche über einen längeren Zeitraum notwendig. Treten immer wieder neue Entzündungen auf, kann eine das Immunsystem stärkende und vorbeugend homöopathische Behandlung versucht werden. Die Betroffenen sollten dafür sorgen, dass sie möglichst nicht schwitzen ( entsprechende Kleidung tragen, möglichst keine synthetischen Materialien ) und dass sie – falls sie auf das Rasieren nicht verzichten wollen – dieses sehr sanft und mit ausreichender Desinfektion noch mehrere Tage danach durchführen.

Erfahrungsberichte (0) zum Thema „Schweißdrüsenabszess“

Schreiben Sie Ihren eigenen Erfahrungsbericht

  1. Gestern wurde ein Schweißdrüsenabszess bei mir festgestellt, morgen soll ich ambulant operiert werden.

    Was mich ängstigt ist die Tatsache das die Chirugin nur kurz geguckt und gedrückt hat und dann meinte, ' das schneiden wir dann halt raus'.
    Und ob örtliche Betäubung oder Vollnarkose, das weiß ich noch nicht.

    Ich bin total verunsichert, es wäre meine erste Operation und mir wurde nichts aber auch wirklich garnichts erklärt.

    Vielleicht kann mir hier jemand einen Rat geben, wie ich nun weiter verfahren soll.

    Liebe Grüße

    Liebe(r) Leser(in),

    Sie haben natürlich das Recht und der Arzt hat die Pflicht, Sie eingehend aufzuklären. Fragen Sie vor Ihrer Operation nach oder rufen Sie gleich nochmal an. Normalerweise erfolgt der Eingriff in örtlicher Betäubung. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team

  2. Hallo,
    ich habe seit Oktober immer rezedivierende Schweißdrüsenabszesse unter den Achseln,wurde bis jetzt jedes Mal eröffnet.Sobald ich wieder Stress habe und mehr schwitze kommt die nächste Beule.Ich habe mir auch schon von einem Hautarzt eine Meinung eingeholt die möchten eine Totalausräumung vornehmen mit eventuell Hautlappenbildung jetzt ist meine Frage ob das überhaupt sinvoll ist und damit dann auch die Ursache ausgeräumt ist?Und ob es vielleicht sinnvoll wäre erstmal sich die Schweißdrüsen absaugen zulassen da ich von einer solch grösseren OP abstand nehme?

    Liebe Besucherin unseres Gesundheitsportals,

    einen Versuch kann es wert sein. Sprechen Sie darüber bitte mit Ihrem Arzt. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team

  3. Vor 2 Tagen habe ich unter der rechten Achselhöhle einen Knoten bemerkt, der schmerzt wenn man hineindrückt. Außerdrem tritt Eiter aus einer kleinen Wunde aus. Die Stelle ist gerötet und es schmerzt wenn ich Deodorant auftrage. Eine Woche zuvor war ich eine Woche lang auf Sportwoche und habe dadurch auch ziemlich viel geschwitzt. Könnte das ein Schweißdrüsenabszess sein?

    Liebe Besucherin unseres Gesundheitsportals,

    das hört sich aus Ihrer Beschreibung so an. Wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team

  4. Hallo Ihr Lieben !

    Ich gehöre auch zu den Leute die unter dieser Diagnosse Acne inversa Leider, aber ich habe Im Klinikum Kassel in der Hautklinik einer Doc gefunden er mir Helfen kann.

    So heute ist der Tag der Tag ich bin auf dem Weg in KH und lasse die OP durchführen, es klinkt hart wenn jemand vor dir sitz und sagt wir müssen Hauttrasplantaion durch führen…… schock!
    Aber nach dem ich mit meinen Hautarzt noch mal gesprochen habe sagte er mir das das die einzigst richtige entscheidung währ eine sog. Total OP.

    Weil so das ganze geschädigte Gewebe vernichtet würd, so das es sich nicht gleich wieder Bildet.
    In der OP wird mit einer Knopfkanüle so blaues Zueug in die Wunde gespritz so das man sieht wie Groß das Abzess ist.und es geschnitten werden kann.
    Dieser Eingriff findet natürlich in Vollnakose statt.

    So nun werde ich mich mal los machen und sehen das die ding noch raus kommen heute.

    LG.

    Liebe Besucherin unseres Gesundheitsportals,

    leider ist eine solche Operation manchmal unumgänglich. Wir wünschen Ihnen von Herzen viel Glück und würden uns freuen, wenn Sie mitbetroffenen Leserinnen und Lesern einen Erfahrungsbericht geben. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team

  5. Ich hatte vor ca.2 Monaten ein Schweissdrüsenabszess in der Achselhähle jetzt ist schon wieder eines gekommen ich habe Angst das dies immer immer wieder kommt ich will nicht schon wieder OP.Da die Pflege aufwendig und Schmerzhaft ist ausserdem bin ich erst 16 und Pflege mich immer gründlich.

    Was tun?

    Liebe Besucherin unseres Gesundheitsportals,

    gute Erfahrungen wurden mit TCM gemacht(einen TCM – Arzt suchen?) in Verbindung mit Diät(wenig Fett, wenig Alkohol, nicht rauchen). Falls Sie Ihre Achselhaare rasieren, sollten Sie dabei sehr vorischtig sein und danach gründlich desinfizieren. Gute Besserung wünscht

    Ihr Biowellmed Team

  6. ich habe seit 4 bis 5 jahren schweissdrüßenabszess probleme wurde erst beide axeln operiert insgesammt 9 mal hatte erst mal um die 2 jahre keine problme mehr hätte mir es so gedacht gehabt danach habe ich es genital bereich gekriegt an der leiste ist ziehmlich schmerzhaft ich kämpfe seit ca.5 jahren um diesen krankheit hab keine geduld mehr meine phsiycho ist ganz am ende habe dazu noch von haut arzt gegen die akne tabletten gekriegt teraphie dauert um 6 monaten wenn das auch nicht nützt hat er gemeint das lösüng wäre das er meine ganze scheissdrüßen entfernt ob das was bringt weiss ich nicht??ich weiss es nicht wovon es abhängt könnten sie mir vielleicht einen rat geben ich habe keine gedult mehr wurde von kurzem auch von der arbeit kekündigt wegen öfters krankschreiben warte auf ihren antwort!! mit freundlichen gruß.

    Liebe Besucherin unseres Gesundheitsportals,

    lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt noch untersuchen und insbesondere Zuckerwerte, Schilddrüse und Eisen im Blut nachschauen. Wenn das alles in Ordnung ist, sollten Sie an hormonelle Ursachen denken(Gynäkologie).
    Auch Kleidung, Gewicht, Hobbies etc. sollten unter die Lupe genommen werden. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team

Ihr Bericht zum Thema Schweißdrüsenabszess

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.