Suche
Close this search box.

Passende Schuhe – gesunde Füße

Schuhe sind unverzichtbar, doch viele Modelle können der Gesundheit erheblich schaden. Nachfolgend wird erläutert, wie wichtig passendes Schuhwerk für gesunde Füße ist und worauf beim Kauf geachtet werden sollte.

Schuhe in der richtigen Größe für gesunde Füße

Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut, doch vor allem die Füße geraten dabei gern einmal in Vergessenheit. Um die passenden Schuhe zu finden, ist es zunächst einmal wichtig, die eigene Schuhgröße zu kennen. Viele tragen Schuhe, die nicht passen. Sind sie zu groß, bieten sie zu wenig Halt, sind sie zu klein, haben die Zehen nicht genügend Platz. Die möglichen Folgen: Blasen, Druckstellen zwischen den Zehen, Hühneraugen, schmerzhafter Fersensporn bis hin zu Fußfehlstellungen und -deformationen wie Hallux valgus. Für die Gesundheit der Füße ist unpassendes Schuhwerk daher langfristig gesehen sehr nachteilig. Sie sollten ausreichend Platz zu den Seiten und nach oben hin haben. Vor dem Schuhkauf ist es wichtig, die Füße auszumessen. Danach werden sie mit einem Stift umrandet, um die gemalte Fußform auszuschneiden. Mit der Schablone fällt es nicht schwer, die richtige Größe zu messen. Schuhe werden am besten nachmittags oder abends gekauft, da die Füße dann meistens etwas größer sind als morgens. Es sollte vor dem großen Zeh noch eine Daumenbreite Platz sein.

Ergonomie und Fußbett spielen eine wichtige Rolle

Die Schuhe müssen sich nach den Füßen richten und nicht umgekehrt. Dies ist ein wichtiger Leitsatz, der beim Kauf berücksichtigt werden sollte. Gute Schuhe sind ergonomisch so geformt, dass sie sich an der natürlichen Form des Fußes orientieren. Gesundheitsschuhe können bei Vamos bestellt werden. Sie sind der Anatomie des Fußes besonders genau nachempfunden und punkten mit Bequemlichkeit, hohem Komfort und angenehmen Passformen. Gute Schuhe bieten ein flexibles Fußbett, welches die Fußmuskulatur unterstützt. Zudem haben sie eine passende Dämpfung, die nicht zu hart und ebenso nicht zu weich sein sollte. Damit wird sichergestellt, dass der Fuß ein optimales Bodengefühl bekommt und sich eine ideale Abrollwirkung entfalten kann. Falsche Schuhe begünstigen nicht nur Zehenfehlstellungen und andere Probleme, sie können sich auch ungünstig auf die Gelenke auswirken. Vorsicht gilt bei Schuhen mit einem hohen Absatz: Das Gewicht verlagert sich bereits ab drei Zentimetern auf den Vorderfuß, sodass die Achillessehne belastet werden kann. Breitere Absätze sind besser als dünne Absätze, da die Druckverteilung optimaler ist.

3 Tipps zum Schuhkauf:

  1. sich genügend Zeit zum Anprobieren nehmen und und ein paar Schritte mit den Schuhe gehen
  2. Schuhe kritisch prüfen, denn die Optik sollte an zweiter Stelle stehen, wichtiger sind gute Passform und Ergonomie
  3. Schuhe am Nachmittag oder frühen Abend kaufen

Zusammenfassung

Die Füße tragen unser gesamtes Körpergewicht, sind eine gute Stütze, sorgen für ideales Gleichgewicht und verleihen Beweglichkeit. Dennoch werden sie oft vernachlässigt. Für gesunde Füße ist es wichtig, auf die optimale Passform zu achten. Die Schuhe sollten weder zu eng noch zu weit sein. Der Fuß benötigt angemessenen Platz und die richtige Unterstützung durch eine ergonomische Gestaltung. Die Schuhe müssen zum Fuß passen und nicht umgekehrt, sonst werden auf Dauer eine ganze Reihe von gesundheitlichen Problemen riskiert. Sie müssen optimal sitzen, Halt geben und dürfen keine gesundheitlichen Probleme hervorzurufen.

Ihr Bericht zum Thema Passende Schuhe – gesunde Füße

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.