Startseite / Krankheiten und Behandlung / Sehnenerkrankungen / Quadrizepssehnenruptur

Quadrizepssehnenruptur

Fachartikel zum Thema Quadrizepssehnenruptur

Kurz und bündig:

Muskeln sind über Sehnen mit dem Knochen verbunden. Sehnen können reißen. Die Quadrizepssehne ermöglicht die Streckung des Beines im Kniegelenk. Sie reißt eher selten.

Ursache:

Ursache ist meistens eine plötzliche, starke Anspannung der Sehne, z.B. beim Abrutschen auf einer Treppe oder durch direkte Krafteinwirkung bei Unfällen. Dabei findet sich häufig eine degenerative Vorschädigung der Sehne. Das Risiko ist erhöht bei Zuckerkranken, Nierenkranken und bei Erkrankungen des Bindegewebes

Beschwerden:

Es kommt zu einem plötzlichen Schmerz im Bereich der Quadrizepssehne. Das Bein kann dann meistens nicht mehr gestreckt werden.

Feststellen der Erkrankung:

Bereits der Unfallhergang lässt die Verletzung vermuten. Bei der Untersuchung kann man eine tief stehende Kniescheibe und die Sehnenunterbrechung tasten. Wird die Sehne angespannt, erkennt man den Wulst des zurückgezogenen Muskels. Zur Ergänzung der Diagnostik wird das Kniegelenk in 2 Ebenen geröntgt, um knöcherne Sehnenausrisse zu erkennen. Im Ultraschallbild lässt sich die gerissene Sehne darstellen. Bei Verdacht auf einen Teilriss oder Verdacht auf Verletzung der Innenstrukturen des Kniegelenkes sollte ein NMR durchgeführt werden.

Behandlung:

Die Teilrisse können ohne Operation behandelt werden. Bei vollständigen Rissen sollte so bald wie möglich eine Operation erfolgen, um die Streckung des Beines zu gewährleisten und eine normale Belastbarkeit mit normalem Gangbild zu erreichen.Reisst die Sehne im oberen Kniescheibenbereich, wird sie mit transossären Nähten wieder fixiert. Reißt die Sehne intaligamentär, kann sie mit Durchflechtungsnähten wieder zusammengenäht werden. Bei chronischen Rissen kann oft nur mit autologer Sehnenplastik behandelt werden.
Nach der Operation muss das Bein in einer Orthese für 6 Wochen ruhiggestellt werden. Gleichzeitig benötigt man Physiotherapie und abschwellende Maßnahmen, um die Schmerzen zu reduzieren und die Beweglichkeit des Kniegelenks zu erhalten. Die Anwendung einer motorisierten passiven Bewegungsschiene kann sinnvoll sein. Die Bewegung sollte nach und nach gesteigert werden. Eine Vollbelastung ist erst nach ca. 12 Wochen möglich.


Leseempfehlungen zum Thema Quadrizepssehnenruptur

Weiterer Fachartikel zum Thema Quadrizepssehnenruptur in Fälle aus der Praxis: Sehnenerkrankungen

Erfahrungsberichte zum Thema Quadrizepssehnenruptur

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 31.01.2018:

    Bin 74 Jahre und wurde schon 5mal am Knie operiert.
    Auch schon 2mal an Quadriseptsehne.
    Jetzt ist sie wieder gerissen und mir wurde gesagt,
    es geht nicht mehr zu operieren-Muskel hat stark
    abgenommen.Auch Muskelaufbau wäre zwecklos.
    Stimmt das??????
    Danke für Ihre Rückantwort oder spielt das Alter
    eine Rolle??

    Liebe Frau W.,

    natürlich spielt das Alter auch eine Rolle, denn je älter man wird, desto schwieriger wird es, Muskulatur aufzubauen. Wenn die Muskulatur ohnehin schon reduziert ist, wie es bei Ihnen der Fall zu sein scheint, hält dann die Naht oder Cerclage bei einer neuen Operation nicht ausreichend. Dann bleibt nur noch die konservative Behandlung. Liebe Grüße

    IHr Biowellmed Team
  • Erfahrungsbericht vom 11.11.2017:

    Ich bekam Ende Mai ein Scharniergelenk. Am 3. postoperalen Tag riss die Quadricepssehne beim Gehen. Erneute OP, dann 16 Wochen eine Don Joy- Schiene, zuerst 8 Wo 0 Grad, dann aufsteigende Beugung. Jetzt habe ich immer noch ein abruptes Abknicken...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Quadrizepssehnenruptur.
  • Erfahrungsbericht vom 31.05.2017:

    Liebes B: Team,
    Ich beantworte gerne Ihre Frage, wie kam es zu den Sürtzen.

    Ich bekam in jungen Jahren (mit 35 j. )öffter Kordison Injektionen in beide Knie-ich hatte von Geburt an eine Fehlstellung der Wadenbeine...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Quadrizepssehnenruptur.
  • Erfahrungsbericht vom 30.05.2017:

    Hallo ,ich habe mir durch verschiedene Stürtze in den lelztrn 6. Monaten ,beidseits je 3x die Quatrizepssehne abgerissen.

    Ich wurde mehrfach operiert u. mußten nach einer doppel op,
    8 Wochen liegen ohne das Bett zu verlassen.(beide...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Quadrizepssehnenruptur.
  • Erfahrungsbericht vom 16.10.2016:

    Quadrizepssehnenruptur

    Dieser Vorfall liegt jetzt schon über fünf Jahre zurück.
    Es kann nicht sein das es keine Möglichkeit gibt die Schmerzen zu verringern.
    Habe schon viele Ärzte aufgesucht nur so richtig helfen
    wollte oder...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Quadrizepssehnenruptur.
  • Erfahrungsbericht vom 22.06.2015:

    Ich hab immer noch Probleme nach 1,5 Jahren nach der OP. Oberhalb des Knies sind Schmerzen, fühlt sich immer noch ein wenig taub an, von kompletter Heilung kann ich nicht reden. Auch Massagen um das Gewebe zu lockern brachten keine...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Quadrizepssehnenruptur.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Quadrizepssehnenruptur

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: