Startseite / Alternative Heilverfahren / Radionik mit Timewaver

Radionik mit Timewaver

Fachartikel zum Thema Radionik mit Timewaver

Hinweis:

Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern und deren hier aufgeführte medizinische Bedeutung nicht an. Informationsfeldmedizin bezieht sich nicht auf den physischen Körper, sondern wirkt ausschließlich im Informationskörper des Menschen. Ihr Ziel ist nicht die Erkennung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten. TimeWaver Med ersetzt nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten. TimeWaver Med analysiert im Informationsfeld auch mögliche Zusammenhänge mit Krankheiten. Ob dies eine relevante physiologische Wirkung für den Betroffenen hat, ist im Rah men der Therapiehoheit des jeweiligen Therapeuten zu entscheiden.

Die Arbeit mit Timewaver, einem speziellen radionischen Verfahren, gehört in den Bereich der Alternativmedizin, da bisher noch nicht ausreichend wissenschaftliche Studien vorgelegt werden können. Die Therapie kommt vielen Menschen entgegen, die ohne Medikamente oder mit sehr sanften Methoden behandelt werden möchten, die Nebenwirkungen der Arzneimittel fürchten oder die mit schulmedizinischen Methoden keine Besserung erfahren.

Wenn man sich als Nichtphysiker mit Quantenphysik beschäftigt, verändert sich die Sicht der Welt und man beginnt zu verstehen, dass nichts wirklich so ist wie es scheint und dass Einsteins Formel zeigt, dass Energie und Materie beliebig ineinander überführbar sind, wenn man sich weit genug in den subatomaren Raum begibt. So begreift man, dass dort die Materie schließlich nur noch als Information fassbar ist und vom Beobachter abhängt. Und in diesem Zusammenhang ist es interessant, dass viele große Physiker, die von Mystik weit entfernt waren, am Ende ihres Lebens das Fazit für sich zogen, dass am Grunde des Topfes mit Wissensstoff, in dem sie nur „oberflächliche“ Erkenntnisse wahrnahmen, Gott sitzen müsse.

Die Energiemedizin arbeitet mit Frequenzen, die Informationsmedizin mit Informationen, beide Therapieformen arbeiten nicht mehr mit Stoffen.

Die moderne Medizin, die zweifelsohne große Fortschritte zu verzeichnen hat, orientiert sich noch immer an physikalischen Erkenntnissen, die eigentlich längst nicht mehr aktuell sind, nutzt Energien wie z. B. Röntgenstrahlen oder Magnetfeld, lehnt jedoch Therapien mit unsichtbaren Energien weitgehend ab. Die Schulmedizin ist im materiellen Denken verankert und sieht den Körper als Maschine, die man dort repariert, wo sie Mängel aufweist. Wir Menschen wissen jedoch, dass wir mehr sind als die Summe unserer Teile. Wir wissen, dass eine Reparatur zwar oft sinnvoll, lebensrettend oder notwendig ist, jedoch nicht an der Störung angreift, die der Schädigung zugrunde liegt und damit selten zu einer Heilung führt. Oft zieht eine Reparatur andere Probleme nach sich und es entsteht mit der Zeit ein „Verschiebebahnhof“ und ein Patient wandert vom Allgemeinmediziner zum Orthopäden, um dann zum Internisten zu müssen, weil der Magen streikt und landet schließlich beim Psychotherapeuten, weil er seine Lebenseinschränkungen aufgrund der vielen Probleme nicht mehr verkraftet. Ursachen von Krankheiten und auch spirituelle Aspekte von Krankheit und Gesundheit werden nicht beachtet, obwohl sich bei Gesprächen mit Menschen zeigt, dass sich auf irgendeine Art fast jeder Mensch mit diesen Themen beschäftigt und Antworten sucht. Häufig greift man in unserer schnelllebigen Zeit nach Verfahren, die schnell eine Lösung bringen, denn alles andere ist umständlich, momentan teurer und kostet auch Eigeninitiative. Andere Länder sind uns da medizinisch teilweise deutlich überlegen. So werden z. B. viele Krankenschwestern in USA und den Niederlanden im sogenannten „therapeutic touch“(Heilung durch Handauflegen) ausgebildet, in England arbeiten Ärzte und Heiler Hand in Hand in einer Praxis.

Man fand in Studien heraus, dass zwar zuerst mehr Aufwand dafür notwendig ist, aber als Ergebnis mehr Erfolge eintreten, anhaltendere Heilungen stattfinden und letztlich das gesamte Medizinsystem dadurch sogar kostengünstiger wird. Auch in Deutschland findet jetzt ein Umdenkungsprozess, jedoch nur sehr langsam, statt. Einer der Vorreiter ist die Gesellschaft für Energiemedizin(DGEIM), die Kongresse durchführt und Fortbildungen zu solchen Themen anbietet.

Timewaver ist ein radionisches Gerät, das mit Photonen arbeitet und vom Physiker Markus Schmieke entwickelt wurde. Er selbst hat 7 Jahre in einem indischen Kloster verbracht, was ihn in seiner Weltanschauung sicher prägte und hat die Grundlagen seines Gerätes zusammen mit dem inzwischen verstorbenen Physiker Burkhardt Heim entwickelt. Burkhardt Heim war ein absolut außergewöhnlicher, hoch intelligenter Mensch. Er verlor als junger Mann bei einem chemischen Versuch beide Hände, fast das gesamte Gehör und fast sein gesamtes Augenlicht. Trotz dieser starken körperlichen Einschränkungen merkte er sich alles, was er aufnahm Er wurde ein genialer Physiker, der aufgrund seiner Komplexität leider noch heute von vielen nicht verstanden werden kann. Erst jetzt sind Bestrebungen im Gange, die Physik Burkhardt Heims in eine „einfache Sprache“ zu übersetzen. Burkhardt Heim erweiterte unser vierdimensionales Raum-Zeitgefüge (Höhe, Breite, Länge, Zeit) auf insgesamt 12 Dimensionen, für die meisten Menschen unvorstellbar und sagt: „die letzte Dimension gehört Gott“. Dies ist von Bedeutung, um den spirituellen Hintergrund des Timewaver - Verfahrens zu verstehen.

Nun zum Verfahren selbst: Die moderne Physik zeigt, dass jedes Lebewesen und alles, was existiert, auf der feinstofflichen Ebene eins sind und dass auf dieser Ebene ein Energieaustausch möglich ist. In der Timewaver - Therapie geht man davon aus, dass jeder Körper ein feinstoffliches Energiefeld hat. Auf diese Felder kann man zugreifen, dort Informationen erhalten und auch wieder über Photonen oder Frequenzen „Heilmuster“ übertragen. Bei der Arbeit im Informationsfeld ist es nicht notwendig, dass der Klient unmittelbar dabei ist, denn durch das einmalige Aufzeichnen seiner Schwingungen ist er erfasst. Laut der Quantentheorie lassen sich Teilchen, die einmal in Wechselwirkung gestanden haben, nicht mehr als getrennte Objekte betrachten, selbst wenn sie räumlich weit voneinander entfernt sind. Mit spannenden Versuchen gelang es inzwischen z. B. den Zustand eines Atoms auf ein anderes zu teleportieren oder ein Lichtfeld mit Hilfe zweier verschränkter Lichtstrahlen zu teleportieren, d.h., von einem Ort zum anderen zu transportieren. Radioniker gehen davon aus, dass der Geist eines jeden von uns über einen universellen Geist verbunden ist, der auch außerhalb des Raumzeitkontinuums funktioniert. Voraussetzung für die Anwendung ist es , wie eigentlich bei jeder Behandlung, dass der Klient dem Anwender vollständig vertraut. Es ist eine hoch ethische Arbeit, bei der in Absprache mit dem Klienten immer nur das betrachtet und behandelt wird, was dieser gerade wünscht, denn man kann nicht nur Körperzustände behandeln, sondern auch Unterstützung bei seelischen Problemen, Problemen am Arbeitsplatz oder Energetisierungen von Tieren oder Häusern durchführen.
Dr. Richard Gerber schreibt in der letzten Ausgabe seines Buches „Vibrational Medicine for the 21st.Century“, Schwingungsmedizin im 21. Jahrhundert: „Diese sich entwickelnde Wissenschaft stellt ein ganz neues Verständnis des weit reichenden Potentials menschlichen Bewusstseins und die Kapazitäten des multidimensionalen Wesens Mensch bereit.“

Dennoch hat man hier keine „Wundermaschine“ vor sich, die alles kann und man kann vor allem nicht alles sofort. Vieles im Leben entzieht sich unserer Macht und wir können immer nur versuchen, unser Bestes zu geben, als Mensch, der gesund werden will oder Dinge in seinem Leben verbessern will und auch als Therapeut. So, wie man in der Schulmedizin keine Versprechungen abgeben kann, sondern nur Chancen anbieten, ist es auch mit diesem Verfahren. Es ist eine zusätzliche Möglichkeit, die man seinen Patienten anbieten kann, ein zusätzliches Instrument. Natürlich gibt es auch Anwendungsmöglichkeiten alternativ zur Schulmedizin. Man kann z. B. einen beginnenden Infekt sehr gut mit dieser Therapie behandeln. Jeder muss dann selbst entscheiden, ob er diese Möglichkeit wählt, die eine Selbstzahlerleistung darstellt oder ob er wie bisher behandelt werden möchte. Es gibt auch viele Erkrankungen, die es nicht erlauben, die schulmedizinische Therapie abzusetzen. Man kann jedoch daran arbeiten, mit der Zeit zunehmend Medikamente zu reduzieren.

Erfahrungsberichte zum Thema Radionik mit Timewaver

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 08.08.2016:

    Wo bekomme ich nähere Infos über den TimeWaver und Ärzte etc. die damit arbeiten ?

    Lieber M.,

    Informationen bekommen Sie über das Internet unter Timewaver. Der Sitz der Gesellschaft ist Berlin. Dort erhalten Sie auch Informationen über Ärzte. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team
  • Erfahrungsbericht vom 30.11.2015:

    Ich erhielt im 7/15 die Diagnose Knochenkrebs.Lies in 7/15 die erste Chemo über mich ergehen,riesen Schmerzen und Abbruch der Chemo.Am 5.8.Beginn einer radionischen Behandlung.28.9.15 erneutes Röntgenbild mit der Aussage des Radiologen"hier wurde die verkehrte Stelle geröngt,hier ist nichts" Seit 10/15...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Radionik mit Timewaver.
  • Erfahrungsbericht vom 15.03.2014:

    Meine Erfahrungen mit dem TimeWaver sind durchweg positiv und phänomenal. Kaum zu glauben aber tatsächlich haben wir mit unserem Bewusstsein Zugriff auf das unsichtbare feinstoffliche, das alles umfassenden Feld in dem jegliche Informationen gespeichert sind. Mithilfe diesem ist es absolut...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Radionik mit Timewaver.
  • Erfahrungsbericht vom 10.01.2014:

    finde ich sehr interessant. Ich möchte mehr Information zu Timewaver Vielen Dank Ich habe Dermatomyositis, Poliatritis und basale Lungenfibrose. Ich habe das Gefühl die ganze Chemie macht mich nur kranker. Mir geht es...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Radionik mit Timewaver.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Radionik mit Timewaver

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: