Startseite / Wellness / Entspannung

Entspannung

Lesen zur Entspanung

Wie entspannend Lesen sein kann, zeigen Ihnen Menschen am Strand, im Bus, auf dem Sofa oder im Bett, die, kaum haben sie ein Buch in der Hand, beruhigt einschlafen. Wir meinen mit unserem Titel jedoch nicht nur diese Art der Entspannung, die zweifelsohne den gestressten Menschen in unserer zeitbetonten Welt ebenfalls gut tut. Laut einer Langzeitstudie über Massenkommunikation der Fernsehsender ARD/ZDF, die bereits über 40 Jahre läuft, zeigt sich, dass das Buch in den vergangenen Jahren seine Bedeutung ausbauen konnte. Im Jahre 2005 betrug die Buchlektüre ca. 25 Minuten täglich, was dem höchsten Wert seit 1980 in Ost und West und einem Anstieg von 12 % entspricht. Wir meinen, die Entspannung durch Abdriften in eine andere Welt, das Loslösen von aktuellen Themen, Problemen und Alltagswidrigkeiten, um in eine Welt des Träumens einzutauchen, die – da sie andere Bereiche unserer Existenz anspricht - nicht weniger wirklich ist, gewinnt wieder zunehmend an Bedeutung. . Häufig ist es eine Welt der Gefühle, des Erlebens, der Wahrnehmungen, die uns im derzeitigen Dasein verwehrt sind oder für die wir uns einfach keine Zeit nehmen, die jedoch Qualitäten und Werte in uns ansprechen, die für uns große Bedeutung haben können. Vielleicht ist es Ihnen selbst schon so gegangen, dass Sie nach dem Lesen eines Buches plötzlich eine Idee oder Eingebung hatten oder eine Sache ganz anders betrachten konnten. Und diese Form des Wellness ist preiswert, erweitert unseren Erfahrungsbereich, ist jederzeit und unabhängig von PC – Anschlüssen durchführbar und wir können die Zeit dafür selbst auswählen. Deshalb stellen wir Ihnen in diesem Kapitel immer wieder Bücher vor und beschreiben, wie diese Bücher auf uns gewirkt haben, was wir von ihnen profitiert haben und was wir anderen darüber mitteilen können. Dabei erheben wir keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Wir wollen auch keine Inhaltsangabe schreiben, sondern rein subjektive Wahrnehmungen die vielleicht anderen helfen können, mehr über das eine oder andere Thema zu erfahren. Und natürlich sind wir wieder sehr auf Ihre Mithilfe angewiesen und bitten Sie um rege Beteiligung. Schreiben auch Sie uns Ihre Erfahrungen zu dem von Ihnen gelesenen Buch. So wichtig andere Medien wie Hörfunk, Fernsehen, CD/MC/LP/MP3, Internet, Zeitungen und Zeitschriften oder Video/DVD für unser Leben geworden sind, so wenig möchten wir die Lektüre eines guten Buches missen, das Lesen einer spannenden Geschichte im Urlaub, die Weiterbildung abends im Bett vor dem Einschlafen, die Form des Lesens, die mit mehr Entspannung und Genuss verbunden ist. Diese möchten wir fördern, damit sie auch unseren Kindern noch zur Verfügung steht. Diese möchten wir fördern, damit wir nicht absinken in die Einseitigkeit, sondern offen und flexibel bleiben für die unterschiedlichen Vorteile der einzelnen Lesemedien. Helfen Sie uns dabei?