Startseite / Krankheiten und Behandlung / Magen- und Darmerkrankungen / Analfissur

Analfissur

16.12.2009:

Erfahrungsbericht zum Thema Analfissur

Link zum Fachartikel Analfissur

habe seit einem Jahr dasselbe Problem , war auch bei verschiedenen Ärzten und es wurden von sämtlichen Mitteln gegen Hämorhiden bis nachdem endlich eine Analfissur festgestellt wurde ebenfalls ein Analdehner und die Rectogesic Salbe verschrieben-Erfolg gleich Null - immer dieselben furchtbaren Schmerzen beim Stuhlgang mit Blutungen mal mehr oder weniger stark Nach zwei äusserst schmerzhaften Rektoskopien in seiner chirurgischen Praxis und nachdem ich als Laie meinem Arzt mitgeteilt hatte das es ja wohl nach über 6-Wöchiger Anwendung der oben erwähnten Mittel ohne sichtbaren Erfolg auf keinen Fall mehr eine frische sondern eine chronische Fissur sein muss war ich erstmal von diesem Dilettant bedient . Habe dann eine Odyssee von Arzt zu Arzt hinter mir wo auch einer bei war der erst mal gucken musste 'ob dies was für IHN ist ' nannte sich Urologe. Nachdem ich einen weiteren Urologen befragt hatte ob dies dann was für Ihn sei , verwies er mich an eine Chirurgische Praxis welche auf solche Sachen spezialisiert ist und von Anfang an eine beachtliche fachliche Kompetenz zu spüren war . Nach einer Rektoskopie mit örtlicher Betäubung und auch einem entsprechenden Foto mit Erkärung desselben vom behandelnden Arzt , wurde schnell die chronische Analfissur mit 2 Marisken daignostiziert und am 04.11.09 eine OP vorgenommen welche in Spinalanästhäsie erfolgte . Nach der OP waren die Schmerzen halbwegs erträglich da ich mich mit Schmerzmitteln zugedröhnt hatte . Nach der selbstständigen Entfernung der Tamponade welche wirklich sehr fest war und eher einer Verkorkung gleichkam , ging es schmerzmässig Richtung Erträglichkeit . Zwischendurch treten aber immer wieder Blutungen und Schmerzen beim Stuhlgang auf trotz des Einnehmens von Aktivia Joghurt und Lactulose . Bis zum heutigen Tage ist die Geschichte leider noch immer eine blutige und ich zweifle daran das es zu einem endgültigen guten Ende führt . Bin im Januar zu einer weiteren abschliessenden Untersuchung bestellt , werde aber wahrscheinlich nochmals vorher dort auftauchen da ich mit dem Ergebnis unzufrieden bin . Was aber nicht heisst das ich mit dem Arzt unzufrieden bin, denn ich glaube das er wirklich fachlich qualifiziert ist und kann ihn wirklich empfehlen ......

Vorheriger Erfahrungsbericht zu Analfissur.

Nächster Erfahrungsbericht zu Analfissur.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema Analfissur

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Analfissur

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: