Divertikelkrankheit = Divertikulose

15.05.2009:

Erfahrungsbericht zum Thema Divertikelkrankheit = Divertikulose

Link zum Fachartikel Divertikelkrankheit = Divertikulose

Hallo,

ich habe mich im letzten dreiviertel Jahr mit 3 Darmentzündungen geplagt. Teilweise mit Fieber, Erbrechen und Durchfall. Vor kurzer Zeit hatte ich dann nur Krämpfe und das Gefühl eines 'starken Muskelkaters' im Darmbereich. Nach Abklingen der Beschwerden hatte ich nun eine Darmspiegelung mit folgendem Ergebnis:
multiple Divertikel mit Spastik z.T. leichte Entzündungszeichen im Sigma
Sigmadivertikulose z.t. leichte Entzündungszeichen

Nun erfolgt eine 2wöchige Behandlung mit Mesalazin. Ich bin mir nur ziemlich unsicher was ich essen soll und was nicht. Zum einen liest man davon ballaststoffhaltige Kost (Müsli, Vollkornbrot etc. ) zu essen. Dann wiederrum auf Körner zu verzichten. Mein Arzt meinte ich sollte mich ballaststoffreich ernähren. Ich bin daher sehr verunsichert. Sollte ich mich auch besser nochmal von einem Internisten beraten lassen? Mein Arzt ist nämlich 'nur' klassischer Hausarzt.


Vielen Dank für Ihre Hilfe

Liebe(r) Leser(in),

wir würden während eines akuten Entzündungsschubes leichte Kost empfehlen. Die Behandlung einer Divertikulose erfordert dagegen ballaststoffreiche Kost, wobei speziell Körner nach Erfahrungsberichten eventuell einen Schub auslösen könnten. Diese Annahme ist jedoch wissenschaftlich nicht gesichert. Man hat ja auf jeden Fall noch viele andere Möglichkeiten, ballaststoffreich zu essen. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Teaam

Leseempfehlungen

Vorheriger Erfahrungsbericht zu Divertikelkrankheit = Divertikulose.

Nächster Erfahrungsbericht zu Divertikelkrankheit = Divertikulose.

Weitere Erfahrungsberichte zum Thema Divertikelkrankheit = Divertikulose

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.