Startseite -> Startseite / Erfahrungsberichte / Krankheiten und Behandlung / Magen- und Darmerkrankungen / Histaminintoleranz

Histaminintoleranz

Erfahrungsberichte zum Thema Histaminintoleranz

Link zum Fachartikel Histaminintoleranz

Neuester Erfahrungsbericht vom 17.11.2016:

Guten Abend,

auch ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen. Ich möchte von meinen Beschwerden berichten:

Seit ca. 2 Jahren kommt es vor, dass ich nachts aus dem eigentlichen Tiefschlaf heraus (so ca. 2 Std. nach dem Einschlafen) aufwache mit sehr, sehr starken Magnekrämpfen, dass ich mich krümme und durch die Wohnung tiger, bis ich dann "endlich" Durchfall bekomme und/oder erbreche. Kurz vor dem Durchfall oder Erbrechen bekomme ich dann einen Schweißanfall und zittere am ganzen Körper. Danach geht es mir dann in relativ kurzer Zeit wieder besser und ich kann weiterschlafen. Am nächsten Tag ist mir aber noch immer sehr flau im Magen und ich bekomme Nichts runter.

Diese "Anfälle" sind wiederkehrend, aber nicht in gleichmäßigen Abständen, mal liegen 6 Mon. dazwischen, mal nur 8 Wochen, so wie jüngst. In der Zwischenzeit habe ich oft ein seltsames Stechen im rechten Oberbauch, wo Galle und Leber sitzen. Jedoch sind Ultraschall und Blutuntersuchung unauffällig.

Ich kann bisher kein "einheitliches" Lebensmittel ausmachen, auf das ich vielleicht reagieren könnte.

Daneben habe ich sehr, sehr oft Sodbrennen, hier konnte ich ein paar Lebensmittel ausmachen, auf die ich fast immer reagiere, nämlich Brot (am schlimmsten Vollkorn), Tomaten, Paprika, Mettendchen, Sauerkraut, oft aber nicht immer Schokolade, oft aber nicht immer Kaffee.

Dazu habe ich sehr häufig Halsschmerzen, die aktuell noch auf das Sodbrennen zurückgeführt werden.

Daneben treten noch andere Randerscheinungen auf wie Konzentrationsschwäche z. B.

Ich bin mir nicht sicher, ob evtl. nachdem was ich bisher gelesen habe, eine Histaminintoleranz dahinter stecken könnte. Ich finde es so ein seltsames Phänomen, dass diese Anfälle immer nachts auftauchen.

In jedem Fall
vielen Dank für Ihr Feedback.

Liebe M.,

Ihre Beshwerden sollten dringend durch eine Magenspiegelung abgeklärt werden. Keinesfalls darf man häufiges Sodbrennen einfach so hinnehmen. Im schlimmsten Fall kann dadurch Speiseröhrenkrebs entstehen. Wenden Sie sich bitte umgehend an einen Gastroenterologen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns wieder berichten. Liebe Grüße

Ihr Biowellmed Team


  • Erfahrungsbericht vom 04.11.2016:

    Ich habe seit ca.2 Jahren immer wieder magengrummeln,Durchfall,niesen,rauschen im Kopf,Schmerzen in den fingergelenken und so ca.alle 10 Wochen plötzlich massiver Blutdruck Anstieg...Im April wurde bei mir eine HI und LI diagnostiziert...Kann das alles davon kommen... Liebe K.,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 02.10.2016:

    Hey habe grad das erste mal von hit gehört ! Jetzt würde ich gerne von meinen Problemen erzählen und hoffe auf eine sntwort von ihnen , Vor einem jahr genau bekamm ich 2 monate nach der geburt...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 21.01.2016:

    Hallo , ich bin nur durch Zufall auf Histaminintoleranz gekommen , keiner weiß so recht wo meine Herzrhythmusstörungen Herkommen die zur Zeit echt extrem sind . Seit Jahren habe ich einen sogenannten Reizdarm und dazu noch eine zeitweise Laktoseintoleranz ....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 26.01.2015:

    Liebe Leute, bei mir wurde Histaminintoleranz vor einem jahr festgestellt. Seitdem esse ich fast Histaminfrei. Meine Geschichte: 2010 war ich "kerngesund"!!! Anfang 2011 mit schweren Herzproblemen und Blutdruckproblemen ins Krankenhaus. Pfeifersches Drüsenfieber wurde festgestellt. Danach wurde wegen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 27.11.2014:

    Hallo liebes Team, ich habe seit ungeraumer Zeit eine immer verstopfte Nase, Niese sehr häufig und habe ab und an Atemprobleme. Ein Asthma wurde ausgeschlossen. Ich leide unter Heuschnupfen, reagiere auf Gräser, allerdings habe ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 15.10.2014:

    Hallo ich leide seid einen jahr unter starkem jucken an ganzen Körper. Atemnot starke Halsschmerzen die manchmal so stark sind das ich einfach nicht mehr weiß wohin mit mir. Ständig laufende nase. Rücken und Nacken schmerzen. An den oberarmen...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 15.06.2014:

    Hallo liebes Team, mein Sohn ist 9 Jahre alt. Seit er etwa 2 Jahre alt ist, hat er oft Bauchschmerzen. Bluttests und Stuhluntersuchungen wurden haufenweise durchgeführt. Es gab auch Krankenhausaufenthalte. Alles ohne Ergebnis. In der Schule hat er Konzentrationsprobleme,...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 06.09.2013:

    Hallo ihr Lieben, Ich bin 19 Jahre alt und leide seit letztes Jahr Ostern an einer Histaminintoleranz. Ich hatte schon ewig Bauchschmerzen und bin sehr vorbelastet (habe auch eine Laktose und Sorbit- Unverträglichkeit). Letztes Jahr um Ostern rum, kam...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 16.07.2013:

    Hallo, koennen Sie einen Spezialisten nennen der in diesem Postleitzahlenbereich taetig ist. Es wurde bereits Histamin, Fructose u Sorbitintolleranz positiv getestet. Danke G H. Liebe Frau/Herr Hurtig, leider dürfen wir das...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 30.01.2013:

    Ein HNO-Arzt sagte mal zu mir, dass ich aussehe, wie ein 'allergischer Typ'. Ich bin 37 und habe ganzjährigen Heuschnupfen seit fast 20 Jahren und nehme ständig Antihistaminika und Schleimlöser ein. Als ich vor 10 Jahren für einige Zeit damit...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 14.09.2012:

    Seit 3 Jahren bin ich krank, es fing an mit einem unerklärlichen Juckreiz an den Fußballen, ohne das man etwas sah, Augentränen , Zahnfleischentzündung, Lippen platzten auf, Ohren fingen an zu laufen und entzündeten, die Nebenhöhlen schwollen zu, Schleimhäute im...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 05.06.2012:

    Hallo liebe Leserinnen und Leser! Hier möchte ich kurz meine Geschichte erzählen. Vor über 10 Jahren bekam ich an beiden Handinenflächen ein starkes Ekzem. Die Hornhaut war zeitweise so stark, daß die Handlinien nicht mehr sichtbar waren oder der...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 24.11.2011:

    Gibt es Spezialisten im histamingebiet in NRW? Liebe Besucherin unseres Gesundheitsportals, bestimmt, wir dürfen jedoch keine Empfehlungen geben. Vielleicht hilft Ihnen einer unserer Leserinnen oder Leser aus NRW? Liebe Grüße Ihr Biowellmed Team...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 30.07.2011:

    Guten Abend! Gibt es homöopathische Mittel, die bei HIT helfen? Ich bin mir nicht sicher, ob mir ein Homöopath helfen kann, weil ich durch so einen Arzt und seine falsche Behandlung diese Krankheit bekommen habe. Vielen Dank...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 30.07.2011:

    Hallo! Ich habe seit dem 12.02.2011 eine Histaminintoleranz (höchstwahrscheinlich hervorgerufen durch eine CT-Untersuchung mit Kontrastmittel am 11.02.2011, bis 12.02.2011 morgens eingenommene Cefuroxim 500 (gegen Lungenentzündung), am Abend 4 Schlückchen Rotwein und eine halbe Pizza mit viel Käse). Ich lebe...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 26.06.2011:

    Hallo, seit einigen Jahren leide ich unter plötzlichem Juckreiz; es pikt und juckt ganz plötzlich meistens abends oder wenn ich mich im Bad ausziehe oder wenn ich von draußen ins Haus gehe oder einfach mal so. Unabhängig davon reagiere ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 12.04.2011:

    Ich bin 18 jahre alt und leide seit ca 1-2 Jahren an Symptomen die auf eine Histaminintoleranz hindeuten, denke ich zumindest. Erst kürzlich wurde ich auf solch eine Intoleranz hingewiesen worden (von einer Freundin). Hab chronischen Durchfall, sowie öfters Gastritis...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 06.06.2009:

    Seit nun über einem halben Jahr habe ich täglich immer wieder mit den gleichen Problemen zu tun, ich habe Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, meine Haut fängt nachts an zu Jucken, meine Nase ist Dicht, ich habe meistens Durchfall und immer häufiger...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 28.04.2009:

    hey. toll das es solche seiten gibt. Ich habe seit über 4 Jahren HIT und reagiere besonders stark auf Tomaten, Erbeeren und Schokolade. Kann die HIT auch bis zu Symptomen wie äußerlich geschwollener Hals der bis zu Erstickungsangst führt, führen?...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 27.04.2009:

    hallo liebes team toll das es diese seite gibt !!!!habe den verdacht einer histamininto. oder nesselsucht .bin selber duch seiten im internet aufmerksam geworden habe immer tage wo plötzlich wärme in mein gesicht von unten hoch steigt spühre es formlich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 09.02.2009:

    hallo! vor über einer woche war ich bei meinem hautarzt. da ich seit einigen jahren ständig über juckenden hautausschlag an meiner linken handfläche leide. im laufe der jahre ist mir aufgefallen, daß es immer dann passiert, wenn ich säurehaltige lebensmittel...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 28.07.2008:

    Sehr geehrtes Team, durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen, die ich mit großem Interesse gelesen habe. Meiner Tochter (18) wurden vor einem 1/2Jahr 2 gutartige Magentumore gastrale Leiomyome)entfernt. Ein kleiner Teil des Magens wurde dabei entfernt....
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 02.06.2008:

    Guten Tag! Heute machte mich mein Hausarzt auf das neuerdings wissenschaftlich sich eingrenzende Phänomen 'Histaminintoleranz' im Zusammenhang mit meiner Anamnese aufmerksam. Seit fast 20 Jahren (1989) leide ich unter verschiedenen Symptomen einer Stoffwechselerkrankung. Darunter zeigt sich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 30.04.2008:

    Ich leide seit einigen Jahren an verstopfter, rinnender und juckender Nase. Festgestellt habe ich die Beschwerden besonders bei dem Genuss von Rotwein, später kam auch Bier und Weißwein hinzu. Neuerlich bekam ich die Beschwerden auch nach dem Verzehr von Litschis...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 28.04.2008:

    Hallo, seit kurzem leide ich an ähnlichen Sympotomen wie die bei der Histamin-Intoleranz. Besonders bei Alkohol Genuss ist mir dies aufgefallen. Sobald ich etwas Bier trinke bekomme ich einen leichten Roten Kopf und leichtes jucken. Jedoch auch nicht immer. Manchmal...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 08.04.2008:

    Ich weiß nicht ,ob ich an einer Histaminintoleranz leide. Ich habe erst vor kurzem das erste Mal ierüber gelesen. Meine Beschwerden haben vor ca. 12 Jahren angefangen. Eigentlich schon eher da ich als Jugendliche schon immer Magen-und Darmprobleme hatte. Später...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 30.03.2008:

    ist bei einer histaminose eine misteltherapie wegen schwerer erschöpfungszustände kontraproduktiv? danke für ihre antwort Liebe Besucherin unseres Gesundheitsportals, darüber weiß man einfach noch zu wenig. Da jedoch die Mistel in das Immungeschehen eingreift, würden wir hier nicht...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 27.03.2008:

    Hallo! Ich (19) habe hier schon einiges über die Histaminintolleranz erfahren und überlege, ob dies die Ursache meiner Beschwerden sein kann. Vor etwa einem Jahr bekam ich meine erste (und heftigste) Panikattacke, seitdem sind die seltener geworden (bin seitdem in...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 13.03.2008:

    Seit über 2 Jahren leide ich unter Asthma sowie Naselaufen bzw. habe gelegentlich keinen Geruchssinn mehr. Nach etlichen Allergietests ist nun vor 1 Woche! eine Histaminintoleranz festgestellt worden. Leider ist es mir nach bisherigen Recherchen (weder Apotheke, noch Ärzte, noch...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 13.02.2007:

    Nach einer Grippeschutzimpfung (MUTAGRIP).... dankbar wäre ich Ihnen für eine Stellungnahme bzw. einen Rat, was ich nun machen soll. Am Montag werde ich wieder meine Hausärztin sprechen, demnächst den Internisten. Antwort erbitte ich über meine eMail-Adresse. Mit freundlichen Grüßen ...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
  • Erfahrungsbericht vom 28.01.2007:

    Ich leide schon seit Jahren an einer ausgewachsenen Histaminintoleranz und ernähre mich komplett Histamin-frei. Trotzdem habe ich gravierende Beschwerden: Ein Bauch wie im 5. Monat schwanger, Kreislaufzusammenbrüche, Rötungen, starker Blutdruckabfall, Konzentrationsschäche usw... Ich habe schon viele Untersuchungen über mich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Histaminintoleranz.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Histaminintoleranz

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name

Email (optional)

Ort (optional)

Ihr Bericht

Anmerkungen:

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination

Bitte geben sie die Prüfziffer ein: