Startseite -> Startseite / Erfahrungsberichte / Krankheiten und Behandlung / Magen- und Darmerkrankungen / Divertikelkrankheit = Divertikulose

Divertikelkrankheit = Divertikulose

Erfahrungsberichte zum Thema Divertikelkrankheit = Divertikulose

Link zum Fachartikel Divertikelkrankheit = Divertikulose

Neuester Erfahrungsbericht vom 07.12.2017:

Hallo ihr Lieben,

Ich, männlich, 33, hatte vor ca 4 Wochen meinen ersten Schub. Das Ganze fing an mit dumpfen Schmerzen im Unterbauch und Verstopfung. Da ich in meinem Alter natürlich nicht an eine Divertikulitis dachte, war ich der Meinung, mir einem kleinen bakteriellen Infekt eingefangen zu haben. Die Schmerzen wurden jedoch immer unerträglicher und spätestens als ich anstelle von Stuhlgang nur noch Schleimabgang hatte(grosse Ballen von 5 cm Durchmesser) ging ich zum arzt. Blutwerte :alles normal bis auf CRP von 35 und Leukos auf 11800. Ich bekam Ciprofloxacin, die Beschwerden wurden jedoch nicht besser. So landete ich im Krankenhaus, sofort in den Scanner:Diagnose:komplizierte Divertikulitis mit Abszess... 8 Tage stationäre Behandlung mit Metronizadol und Cefuroxim, intravenös CRP mittlerweile auf 107.nach 1 Woche weitere 7 Tage Antibiotika, CRP und Leukos gingen runter auf 1.2 bzw 9600.Der Arzt will in 4 Wochen eine Sigmaresektion durchführen. Meine Fragen an euch:Ist es sinnvoll nach dem ersten, wenn auch komplizierten Schub, sofort zu operieren? Nach 4 Tagen ihne jegliche Beschwerden hatte ich heute wieder während 1 Stunde starke Scjmerzen, die plötzlich wieder wie im Nu vergingen. Ist das nornal bzw kann es seim, das auch nach Abklingen, insbesonderee bei einer komplizierten DK, noch Schmerzen entstehen können? Ausserdem hatte ich starke Blasenprobleme(15 Entleerungen am Tag, mitunter Pieksen in der Blase) sowohl als auch Erektionsprobleme. Ct-Befund ergab, das sich keine Fistel gebildet hatte:können diese Beschwerden auch von der DK kommen? Vielen Dank für eure Antworten, LG

Lieber G.,

Sie hatten wirklich Glück im Unglück, denn das Ganze hätte weitaus schlimmer verlaufen können. Das ist der Grund, weshalb man Ihnen die Operation anbietet. Man muss doch eher damit rechnen, dass sich solche Schübe wiederholen, was dann lebensgefährlich sein kann. Deshalb ist der Rat durchaus zu überlegen. Die übrigen Beschwerden können wir ohne wietere Untersuchungsbefunde leider nicht beurteilen. Sprechen Sie diese bei Ihren Ärzten bitte nochmals an. Gute Besserung wünscht

Ihr Biowellmed Team


Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Divertikelkrankheit = Divertikulose

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name

Email (optional)

Ort (optional)

Ihr Bericht

Anmerkungen:

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination

Bitte geben sie die Prüfziffer ein: