Startseite / Krankheiten und Behandlung / Magen- und Darmerkrankungen / Nervöse Magenbeschwerden = Gastritis nervosa

Nervöse Magenbeschwerden = Gastritis nervosa

Fachartikel zum Thema Nervöse Magenbeschwerden = Gastritis nervosa

Kurz und bündig

Nervöse Magenbeschwerden sind häufig. Bevor jedoch die Diagnose gestellt wird, muss eine gründliche Abklärung erfolgen.

Ursache

Die Ursache nervöser Magenbeschwerden liegt im seelischen Bereich. Das heutige Leben bietet vielfältige Möglichkeiten für ihre Entstehung wie Hektik, Arbeitsüberlastung, Lärm, ständiges Erreichbarsein(Handy, Computer), mangelnde Entspannung, zu wenig Ausgleich durch Sport etc.

Beschwerden

Die Betroffenen klagen über Druck oder Schmerzen im Oberbauch, Blähungen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Gewichtsabnahme.

Feststellen der Erkrankung

Zunächst sollte eine körperliche Untersuchung und Blutabnahme erfolgen. Eine Ultraschalluntersuchung ergänzt diese und schließt andere Ursachen der Beschwerden wie z. B. Gallensteine aus. Bestehen die Beschwerden längere Zeit, lassen sie sich medikamentös nicht beseitigen oder kehren immer wieder, ist, eine Magenspiegelung unumgänglich.

Behandlung

Ist eine Behandlung notwendig, kann diese häufig mit homöopathischen oder pflanzlichen Medikamenten erfolgen. Auch Metoclopramid kann Hilfe bringen.
Sinnvoller als Medikamente ist jedoch letztlich eine Klärung der Ursache. Es ist wichtig, dass der Arzt zusammen mit dem Patienten ein offenes Gespräch führt, in dem mögliche Zusammenhänge besprochen werden. Manchmal kann durch eine andere Arbeitseinstellung mehr bewirkt werden als durch Medikamente, manchmal ist eine psychotherapeutische Behandlung sinnvoll, um „alte Verhaltensmuster“ zu beseitigen.

Erfahrungsberichte zum Thema Nervöse Magenbeschwerden = Gastritis nervosa

  • Neuester Erfahrungsbericht vom 15.11.2010:

    ich habe seid mehr als 4 monaten magenbeschwerden und auch ab und an kaum hunger oder auch mal durchfall. bin in ärztlicher behandlung doch der arzt weiß auch nicht was es ist . war schon beim magen spiegeln und beim darm spiegeln doch die befunde waren normal laut labor. dann war ich 3 tage im krankenhaus weil ich gut 20 kilo abgenommen habe. beim krankenhaus besuch wurde nochmal mein magen gespiegelt sono gemacht lunge geröncht und blut und urin genommen aber auch diese befunde waren normal sodas ich nach drei tagen wieder gehen durfte.

    jetzt weiß aber keiner so richtig was ich habe.

    mfg.

    Lieber Besucher unseres Gesundheitsportals,

    vielleicht beschreiben Sie einmal genau Ihre Beschwerden, Ihr Alter, Ihre sonstigen Erkrankungen, Ihre Statur etc. Eventuell fällt uns etwas zu Ihren Beschwerden ein. Liebe Grüße

    Ihr Biowellmed Team
  • Erfahrungsbericht vom 03.11.2007:

    Ich mache regelmässig Sport. Badminton, Radfahren, Skitouren, Bergtouren, Laufen. Bei all diesen Sportarten geht es mir gut, ausser wenn ich laufe, habe ich nach dem Laufen Probleme mit dem Magen. Während dem Laufen habe ich keine Probleme, auch wenn ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Nervöse Magenbeschwerden = Gastritis nervosa.
Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema Nervöse Magenbeschwerden = Gastritis nervosa

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: