periorale Dermatitis

Fachartikel zum Thema periorale Dermatitis

Kurz und bündig

Die periorale Dermatitis ist eine Hauterkrankung, deren Ursache noch nicht eindeutig bekannt ist. Sie zeichnet sich durch Veränderungen typischerweise in der Umgebung des Mundes, jedoch nicht direkt um den Mund herum aus und benötigt eine fachliche Behandlung.

Ursachen

Man diskutiert, ob es sich um eine Sonderform der Rosazea handelt. Ob es eindeutige Ursachen für die Erkrankung gibt, ist noch nicht bekannt. Gehäuft tritt die Erkrankung bei seborrhoischer Konstitution auf, d. h. bei Menschen, die zu Schuppen und fetter Haut und Haare neigen. Magen – Darm – Störungen können ebenso eine Rolle spielen wie Hormoneinnahme, Hormonstörungen, Leber- Galle – Erkrankungen, ein Krankheitsherd an einer anderen Stelle des Körpers ( Focus ) oder Vitaminmangelzustände durch Fehlernährung.

Beschwerden

Überwiegend im mittleren Lebensalter, bei Frauen mehr als bei Männern, komt es zu braunroten Papeln ( Knötchen ), die manchmal eine gelbe Spitze aufweisen, die häufig in Gruppen angeordnet sind und Senfkerngröße erreichen. Die Haut kann auch schuppen. Betroffen sind vor allem Kinn, Nasolabialfalten, seitliche Mundpartien und Stirn, selten Wangen und Augenlider. Das Aussehen der Haut kann sich täglich verändern. Die Erkrankung kann schubweise verlaufen oder einen langen, chronischen Verlauf aufweisen. Die Umgebung direkt um den Mund herum bleibt gewöhnlich frei.

Behandlung

Zur Ausheilung müssen Tetrazykline ( Antibiotika ) gegeben werden in einer Dosierung von 200 – 1000 mg pro Tag, je nach Verlauf eventuell in absteigender Dosierung und über einen längeren Zeitraum Alle Kosmetika sowie Kortison haltigen Salben müssen konsequent weg gelassen werden. Ebenso muss konsequent Lichtschutz betrieben werden. Eine Creme, die Erythromycin enthält, unterstützt die Behandlung von außen.

Leseempfehlungen zum Thema periorale Dermatitis

Weiterer Fachartikel zum Thema periorale Dermatitis in Fälle aus der Praxis: Hautkrankheiten

Erfahrungsberichte zum Thema periorale Dermatitis

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Ihr Bericht zum Thema periorale Dermatitis

Ihre Angaben sind freiwillig. Wenn Sie nicht Ihren Namen angeben möchten, geben Sie bitte 'anonym' in das Feld 'Name' ein. Die anderen Felder können Sie je nach Belieben ausfüllen oder leer lassen.

Name:

Email (optional):

Ort (optional):

Ihr Bericht:

Anmerkungen

Bitte haben Sie Verständnis dass wir nicht jede Frage beantworten können, da eine persönliche Beratung zu Krankheiten nicht erlaubt und auch nicht sinnvoll ist. Jede individuelle Beratung setzt eine eingehende Betrachtung der Krankheitsgeschichte und eine gründliche Untersuchung voraus. Wir veröffentlichen Ihren Bericht, da es anderen Betroffenen helfen kann, mehr Informationen zu ihrer Krankheit zu erhalten und sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben, Fragen an Ihren behandelnden Arzt zu stellen, um die Vorgehensweise oder Behandlung besser zu verstehen. Aus diesem Grund sind auch die Erfahrungen anderer Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wertvoll und können dem Einzelnen nützen. Wir freuen uns daher über jeden Bericht. Die in unserem Gesundheitsportal zugänglichen unkommentierten Erfahrungsberichte von Betroffenen stellen jedoch ungeprüfte Beiträge dar, die nicht den wissenschaftlichen Kriterien unterliegen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für die Inhalte der Erfahrungsberichte, auch nicht für den Inhalt verlinkter Websites oder von Experten zur Verfügung gestellter Beiträge. Wir haften auch nicht für Folgen, die sich aus der Anwendung dieser wissenschaftlich nicht geprüften Methoden ergeben. Benutzern mit gesundheitlichen Problemen empfehlen wir, die Diagnose immer durch einen Arzt stellen zu lassen und jede Behandlung oder Änderung der Behandlung mit ihm abzusprechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Beiträge zu entfernen, die nicht vertretbar erscheinen oder die mit unseren ethischen Grundsätzen nicht übereinstimmen. Alle Angaben oder Hinweise, die wir hier machen, sind hypothetisch, da sie nicht auf einer Untersuchung beruhen, sind nicht vollständig und können daher sogar falsch sein. Auch dienen unsere Erörterungen nur als Grundlage für das Gespräch mit Ihrem Arzt und sind niemals als Behandlungsvorschläge oder Verhaltensregeln zu verstehen. Ihr Bericht ist für die Veröffentlichung im Internet und über anderen digitalen Kanälen von Ihnen freigegeben.
Ich habe die Anmerkungen gelesen und akzeptiert.
Ziffern_kombination
Bitte geben sie die Prüfziffer ein: