Overlap Syndrom

Fachartikel zum Thema Overlap Syndrom

Kurz und bündig

Das overlap Syndrom ist eine Kombination aus autoimmuner Hepatitis und primär biliärer Zirrhose oder primär sklerosierender Cholangitis

Ursache

Während bei der Autoimmunhepatitis verschiedene Autoimmunphänomene belegt sind und Antikörper gegen eigenes Lebergewebe gefunden werden können (anhand derer auch die Einteilung in unterschiedliche Gruppen erfolgt), ist dies bei der primär biliären Zirrhose(PBC) und primär sklerosierenden Cholangitis(PSC) noch nicht eindeutig möglich, obwohl man diese Erkrankungen ebenfalls den Autoimmunerkrankungen zuordnet. Nun finden sich bei a. 15 – 25 % der Patienten histologische Zeichen beider Erkrankungen(Autoimmunhepatitis (AIH) und PBC, sehr selten auch AIH und PSC. Man bezeichnet diese Erkrankungen dann mit overlap Syndrom

Beschwerden

s. Autoimmunhepatitis

Feststellen der Erkrankung

Histologische Untersuchung nach Gewebeprobe

Behandlung

Die Patienten profitieren von einer Kombinationstherapie mit Prednisolon, Azathioprin und Ursodesoxycholsäure in hoher Dosierung. Letztere führt zur Verbesserung des Galleflusses und verhindert einen Gallestau. Langzeitergebnisse dieser Therapie liegen allerdings noch nicht vor.

Erfahrungsberichte zum Thema Overlap Syndrom

  • Erfahrungsbericht vom 14.02.2012:

    Vor ca. 6 bis 7 Jahren wurde bei mir nach langer Diagnostik eine PSC diagnostiziert (Blutwerte/Antikörper, Leberpunktion, ERCP). Seither werde ich mit Ursofalk behandelt.

    Bei meiner letzten Kontrolluntersuchung wurde mir mitgeteilt, dass es auch sein könne, dass ich...
    Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Overlap Syndrom.

Urlaubspause

Wir machen Urlaub! Bitte haben Sie Verständnis dafür dass Ihnen unsere Formulare in der Zeit nicht zur Verfügung stehen.